Titelthemen

Polizei_NRW_3032012

Köln | Nach den Schüssen auf eine Teestube heute morgen gegen 3:20 Uhr auf der Bergisch Gladbacher Straße führte die Kölner Polizei heute Abend drei Razzien durch. Eine davon in Leverkusen, zwei im rechtsrheinischen Köln. Der Polizei dienten die Razzien auch zur Gefährdeansprache im Rockermilieu, das im Blick der Ermittler ist, nach den Straftaten in Holweide.

ott_31052015n

Köln | Jochen Ott, der Vorsitzender der SPD in Köln, stellt heute die politischen Schwerpunktthemen der Köln SPD für das neue Jahr 2017, vor. Die Kölner SPD spricht angesichts der vielen Herausforderungen in diesem Jahr von fünf Schwerpunktthemen, die in Köln besser laufen könnten.

patisserie_10012017

Köln | Das Schokoladenmuseum in Köln und die Jeunes Restaurateures (JRE) – die Vereinigung junger deutscher Spitzenköche suchen zum zweiten Mal deutschlands besten Hobby-Patissier, also derjenige, der in der gehobenen Hotelerie für die Herstellung von Süßspeisen, Teigen, Torten und Eisspeisen zuständig ist.

wm_7-7-2010

Zürich | Der FIFA-Rat hat am Dienstag die umstrittene Aufstockung des WM-Teilnehmerfeldes beschlossen. Bei der Fußball-WM 2026 sollen demnach 48 statt bisher 32 Mannschaften um den Titel spielen, wie der Rat des Fußball-Weltverbandes in Zürich entschied. Gespielt werden soll dann in 16 Gruppen mit je drei Teams.

D_Polizeiabsperrung_03012017

Köln| aktualisiert In der Nacht auf den heutigen Dienstag, 10. Januar 2017, fielen Schüse auf eine Teestube in Köln-Holweide. Der Inhaber (51) des Ladenlokals, der sich im Café aufhielt, wurde nicht verletzt.

Plakataltion_Initiative_gegen_Sexualisierte_Gewalt_10_01_2017

Köln | Die Kölner Initiative gegen sexualisierte Gewalt fordert mit einer Plakataktion in Köln dazu auf, Frauen und Mädchen ein gewaltfreies Leben zu ermöglichen und setzt damit ein deutliches Zeichen gegen sexuelle Gewalt.

buprae3102011c

Berlin | Altbundespräsident Roman Herzog ist tot. Das teilte das Bundespräsidialamt heute mit. Er starb im Alter von 82 Jahren.

reker_05012016

Köln | Der Begriff "Armlänge Abstand", den Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker im Rahmen der Diskussion um die Silvesternacht 2015 verwandte, landete unter den Top Ten-Begriffen bei den Einsendungen für das "Unwort des Jahres 2016". Die Jury wählte „Volksverräter“ zum Unwort. Dies gab heute die Jury bekannt. Das Wort sei ein Erbe von Diktaturen, undifferenziert und diffamierend und ermögliche kein ernsthaftes Gespräch, heißt es in der Begründung.

kvb_04_01_17

Köln | Die Grüne Fraktion im Rat der Stadt Köln kritisierten, dass als Teil der Tarifumstellung des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) zum 1. Januar 2017 ein Umstieg innerhalb einer Kurzstrecke mit vier Stationen nicht mehr erlaubt ist. Die Grüne Fraktion hatte als Konsequenz angekündigt, per Antrag darauf hinzuwirken, dass diese für Köln nachteilige Regelung aufgehoben wird.

Roemisch-Germanisches-Museum_090117

Köln | Das Haus des Römisch-Germanischen-Museums in Köln wird unter Denkmalschutz gestellt. Ausschlaggebend dafür sei nicht nur die städtebauliche Qualität des Gebäudes, sondern vor allem auch seine Innenraumgestaltung. Einfluss haben wird die Unterschutzstellung auch auf die Sanierung des Museums ab Anfang 2018.

Bis zum 26. März 2017 zeigt das Römisch-Germanische-Museum noch die Sonderausstellung „Zerbrechlicher Luxus“ mit antiken Glasobjekten >>>

Kunstsaeule_coDamianZimmermann_221216

Köln | aktualisiert | 50 alte Litfaßsäulen in Köln sollen abgerissen werden. Die Stadt Köln führt derzeit Gespräche mit dem Unternehmen Ströer zum Erhalt der Säulen. Das Ergebnis sei noch komplett offen. Die Kölner Politik fordert nun, dass die Säulen als öffentlicher Kunstraum stehen bleiben sollen. Erste Säulen wurden bereits abgebaut.

Lesen Sie hier: Art Initiatives Cologne startet Petition gegen den Abriss der Litfaßsäulen >>>

FamilieRemagen_PR

Köln | Remagen verbleibt nun doch in Familienhand. Im Oktober 2016 hatte das Unternehmen aus Hürth gemeldet, dass die Remagen-Gruppe durch die Firma W. Weil & Sohn übernommen werden soll. Nun ist jedoch Inhaber Joachim Weil erkrankt.

alternative_ehrenbuergerschaft_08012017a01

Köln | Das Bürgerkomitee Alternative Kölner Ehrenbürgerschaft hat heute im Gürzenich Irene Franken mit der Alternativen Kölner Ehrenbürgerschaft ausgezeichnet. Irene Franken freute sich nicht nur über die Auszeichnung, sondern auch über 6.000 Euro, die das Bürgerkomitee gesammelt hat, um ihre Arbeit zu unterstützen. Franken macht in Köln Frauengeschichte sichtbar und hat noch ein paar Wünsche an die Stadt und Stadtgesellschaft.

Mehr über Irene Franken und ihre Arbeit erfahren Sie hier bei report-K >>>

pol_nacht_712014

Köln | Seit 18 Uhr am gestrigen Abend wurde der Verkehr in Deutschland, aber auch in Köln durch sogenanntes Blitzeis eingeschränkt. Es kam zu mehreren Unfällen mit Verletzten. Die Bilanz am Tag danach, für den - zumindest am Vormittag - erneut eine Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes gilt.

koeln_bleibt_bunt_07012017

Köln | aktualisiert | Mehrere Stunden lang zog eine rechte Demonstration, angemeldet von Pro NRW, unterbrochen von mehreren Zwischenkundgebungen durch die Kölner Innenstadt. Mehrere Bündnisse wie Köln stellt sich quer oder Köln gegen Rechts, politische Parteien wie die SPD, Grüne, Linke und NGOs protestierten gegen den rechten Aufzug und zeigten damit, dass Köln bunt und nicht rechts und rassistisch ist. Rund 500 Menschen waren gekommen, die Rechten um Ester Seitz und Markus Beisicht konnten rund 50 Personen bewegen. Im Videointerview Polizeisprecher Thomas Held.

„Deine Freunde“ und die „Gute Wähler Gruppe Köln“ - Was ist passiert?

mik_reportk_respalte

Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Nach der Abspaltung machen die Mitglieder von „Deine Freunde“ nun ohne die Ratsmitglieder weiter. Alle Details und Hintergründe zur Abspaltung und die Interviews mit beiden Parteien zur Trennung, finden Sie auf report-K.

Interview „Gute Wähler Gruppe Köln“
Interview „Deine Freunde“

Imm Cologne / LivingKitchen 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Terminkalender Köln

termine_02012015

Der report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum