Titelthemen

beisicht_11-2011

Köln | Die als rechtsextrem geltende Bürgerbewegung "Pro NRW" wird an der nächsten Landtagswahl am 14. Mai 2017 nicht teilnehmen. Dies gab die Bewegung heute bekannt. Als Grund gab Pro NRW an, auf eine Konkurrenz-Kanidatur zur Alternative für Deutschland (AfD) in Nordrhein-Westfalen verzichten zu wollen.

weiden_21122014i

Köln | In den Kölner Erstaufnahmeeinrichtungen werden viele Flüchtlinge nicht menschenwürdig untergebracht. Zu dieser Schlussfolgerung kommt eine Studie der Technischen Hochschule Köln (TH Köln). Die Stadt Köln müsse mehr Ressourcen bereitstellen und ihre selbst auferlegten Mindeststandards einhalten.

karneval_fluechtlinge_06022017_neu

Köln | Ein Rundschreiben des LZPD NRW, also des Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, sorgte für viel Aufregung [report-K.de berichtete], denn dort wurde Flüchtlingen empfohlen nicht Karneval zu feiern. Heute äußerte sich die Kölner Polizei gegenüber report-K und distanzierte sich nachdrücklich von dem Schreiben. Sprecher Wolfgang Baldes: „Alle Menschen in Köln, gleich welcher Herkunft oder Nationalität sind in Köln willkommen Karneval zu feiern, sofern sie friedlich und fröhlich feiern wollen.“

A3_Bergisch_Gladbacher_Str1

Köln | aktualisiert Die Stadt Köln hat in allen 35.000 Fällen, die noch nicht rechtskräftig geworden sind, die Verwarnungsgeld-Verfahren und Bußgeldverfahren im Zusammenhang mit Geschwindigkeitsverstößen auf der Autobahn A3 eingestellt. Grund dafür seien die nicht korrekt platzierten Geschwindigkeitsbeschilderungen. Oberbürgermeisterin Henriette Reker kündigte an, das eingenomme Bußgeld solle nicht in den allgemeinen Haushalt fließen, sondern für Aktivitäten in der Verkehrssicherheitsarbeit zur Verfügung gestellt werden. Die Kölner SPD forderte heute dennoch eine Rückerstattung der Bußgelder. Die Fraktion der FDP will das Thema in der nächsten Sitzung des Kölner Stadtrates behandeln.

kindle_e_book_reader_03022016

Köln | Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) startet zum Beginn des Wintersemesters 2017/18 ihren neuen Studienschwerpunkt „Literarisches Schreiben‟. Damit können zum ersten Mal in NRW angehende wie auch bereits mit ersten Veröffentlichungen hervorgetretene Schriftsteller ein künstlerisches Hochschulstudium aufnehmen.

stadtkoeln_lkw_verbot_06_02_17

Köln | An den beiden Tagen mit großen Karnevalsumzügen - Sonntag, 26. Februar, und Montag, 27. Februar - werde die Stadt Köln in diesem Jahr für die Kölner Innenstadt ein Lkw-Fahrverbot verhängen. Eine gemeinsame Arbeitsgruppe der Stadt Köln und der Kölner Polizei habe, aufgrund der Ereignisse im letzten Jahr in Nizza und Berlin, dieser Maßnahme abgestimmt. Es sei wichtig die Sicherheit der Besucher und Zugteilnehmer zu erhöhen, so die Stadt.

TIB_Theaterkritik_PR_MayerOriginals_05022017

Köln | Sein ganzes Leben verbringt „Flaschko“ in einem elektrischen Heizsack vor der Glotze. Sieht am liebsten Pornos und wird von seiner Mutter umhegt und abgestaubt. Ein Plot, den der Wiener Cartoonist Nicolas Mahler immer wieder variiert. Und der jetzt von Christoph Gottwald fürs Theater im Bauturm dramatisiert und inszeniert und mit Hella von Sinnen und Thomas Hackenberg umgesetzt wurde. 

karneval_fluechtlinge_04022017

Köln | Mit einer „Information zu Karneval 2017“ rät das Landesamt für zentrale polizeiliche Dienste NRW Flüchtlingen und Initiativen, die Flüchtlinge betreuen, davon ab Karnevalsveranstaltungen zu besuchen. Und wer Karnevalsveranstaltungen besucht, der muss mit verstärkten Polizei- und Sicherheitskontrollen rechnen. Der Kölner Flüchtlingsrat und die Kölner Piraten üben scharfe Kritik und fürchten eine Sonderbehandlung von vermeintlich „anders“ Aussehenden.

stadtsportbund_03_02_17

Köln | Der Stadtsportbund Köln (SSBK) und die Sportjugend Köln (SJK) haben am heutigen Freitag, 3. Februar, Oberbürgermeisterin Henriette Reker den neuen Kölner Maßnahmenkatalog „Inklusion und Sport“ überreicht. Er beinhaltet wichtige Punkte des neuen Maßnahmenplans. Ziel des neuen Maßnahmenplan sei es Kräfte zu bündeln und vor allem eine Vielfalt inklusiver Sportangebote in Köln zu gestalten.

MeyerOriginalsFWT_ehu

Köln | Jakob Michael Reinhold Lenz war zu Lebzeiten ein anerkannter „Sturm und Drang“-Dichter. Heute ist er bestenfalls durch Georg Büchners erschienene Erzählung „Lenz“ bekannt. Schon mehrfach verfilmt, zeigt das Freie Werkstatt-Theater jetzt eine Koproduktion mit dem Kölner movingtheatre und den Kreuzgangspielen Feuchtwangen.

deutzer_hafen_23122014_14

Köln | Die Stadtentwicklungsgesellschaft und Stadttochter „moderne stadt“ hat den Kaufvertrag des Deutzer Hafens im Dezember 2016 unterzeichnet. Verkauft wurden Grundstücke im Deutzer Hafen. Eigentümer dieser Grundstücke war die Häfen und Güterverkehr AG Köln (HGK), Tochtergesellschaft des Stadtwerke Köln Konzerns, der Stadt Köln und dem Rhein-Erft-Kreis.

ehu_MeyerOriginals

Köln | Fabrik und die Wohnung der Eltern: Zwischen diesen beiden Polen lebt Iris ihr monotones graues Leben. Glück findet sie in billigen Liebesromanen – bis sie ein rotes Kleid entdeckt und sich verliebt. Doch das Glück ist kurz und endet dramatisch. Das Freie Werkstatt-Theater zeigt jetzt die Bühnenfassung des Film-Klassikers „Das Mädchen aus der Streichholzfabrik“ von Aki Kaurismäki.

pol_572013a

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei meldet auf der Autobahn A 555 hinter Wesseling einen schweren Verkehrsunfall. Ein Fußgänger auf der Autobahn wurde tödlich verletzt. Die Autobahn war zwischen Wesseling und Bornheim in Fahrtrichtung Bonn für mehrere Stunden gesperrt. Nach Zeugenangaben wollte der 33-Jährige Fußgänger die Autobahn überqueren, so die Kölner Polizei.

martin_schulz_04-2015-05

Berlin | Wenn man den Bundeskanzler direkt wählen könnte, würden sich laut "Deutschlandtrend", den das Wahlforschungsinstitut Infratest dimap für die ARD erhebt, 50 Prozent der Befragten für Martin Schulz (SPD) entscheiden (+ neun Punkte im Vergleich zu Ende Januar): 34 Prozent würden Angela Merkel (CDU) wählen (- sieben im Vergleich zu Ende Januar).

A3_Bergisch_Gladbacher_Str1

Köln | Das Ordnungsamt der Stadt Köln stelle noch alle laufenden Verfahren – die bis zum 15. Dezember 2016 von der stationären Überwachungsanlage am Dreieck Heumar erfasst worden sind – zu Geschwindigkeitsverstößen auf der Bundesautobahn A3 ein. Dabei handle es sich um rund 35.000 Fälle. Grund dafür: ein Fehler bei der Beschilderung.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum