Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_a3_muelheim_040215

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst vor einem der verunfallten LKW.

BAB A 3 zwischen Mülheim und Leverkusen: LKW Unfall am Stauende

Köln | Auf der Bundesautobahn A 3 zwischen der Anschlussstelle Köln-Mülheim und Leverkusen in Fahrtrichtung Oberhausen gabe es heute Mittag einen schweren Auffahrunfall am Stauende mit mehreren, teilweise lebensgefährlich Verletzten. Insgesamt fünf LKW waren darin verwickelt, zwei eingeklemmte Personen mussten befreit werden. Aktuell wird der Verkehr auf der linken Fahrspur am Unfallort vorbeigeleitet, es hat sich mittlerweile (15:05 Uhr) ein rund 10 Kilometer Stau gebildet.
---
Fotostrecke: Der Unfall zwischen fünf LKW auf der BAB A 3  in Bildern >
---

Was war passiert: Gegen 12:17 Uhr wurde die Feuerwehr zur Unfallstelle gerufen. Fünf LKW waren auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen der Anschlussstelle Köln-Mülheim und Leverkusen am Stauende aufeinander aufgefahren. Zwei Fahrzeugen waren ineinander verkeilt, die Fahrer der Fahrzeuge in ihren Kabinen eingeklemmt.

Zunächst hatte die Feuerwehr damit begonnen, die Fahrzeuge voneinander zu trennen. Bei den ineinander verkeilten LKW musste die Feuerwehr die Fahrzeuge mithilfe eines Feuerwehrfahrzeugs voneinander trennen. Während dieser aufwendigen Aktion standen Einsatzkräfte des Rettungsdienstes in ständigem Kontakt mit den Eingeklemmten. Die Feuerwehr betont, es habe sich dabei um eine patientengerechte Rettung gehandelt. Erst nach 60 Minuten konnte der Letzte der beiden Fahrer aus seinem Fahrzeug geborgen werden.

Beide Eingeklemmte - 35 und 45 Jahre alt - wurden in Krankenhäuser der Maximalversorgung gebracht, einer von ihnen mit einem Rettungshelikopter, der aus Aachen angefordert wurde. Die beiden Kölner Rettungshelikopter wurden zeitgleich für andere Einsätze gebraucht.

Die Berufsfeuerwehr Köln spricht von insgesamt vier verletzten Personen, davon zwei leicht verletzt eine schwer verletzt und eine lebensgefährlich verletzt. Ein Unfallbeteiligter blieb nach Angaben der Feuerwehr unverletzt.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

Köln | Ein 30-jähriger Mann war im Bereich der Gleise der Deutschen Bahn unterwegs und wurde von der Regionalbahn (RB) 24 erfasst. Er verstarb in der vergangenen Nacht gegen 21:20 Uhr.

pol_572013d

Köln | Am heutigen Freitagmorgen, 24. Februar 2017, hat ein bewaffneter Mann in Köln-Worringen versucht einen Supermarkt zu überfallen. Der Mann flüchtete ohne Beute. Dies gab die Polizei Köln bekannt und sucht Zeugen.

feuer24022017

Köln | aktualisiert | Feuer in einem Haus in Köln-Heimersdorf. Die Feuerwehr wurde gegen 23:10 Uhr alarmiert. Drei Menschen waren in dem Brandhaus eingeschlossen und wurden von der Feuerwehr gerettet. Eine ältere Dame wurde schwer verletzt. Soeben teilte die Feuerwehr schriftlich mit, dass die ältere Dame trotz medizinischer Maßnahmen vor Ort, den Brand nicht überlebte.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets