Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_babA4_20032015

Der Fahrer dieses Busses wurde bei dem Unfall auf der BAB A4 kurz hinter der Raststätte Frechen Süd schwer verletzt

BAB A4: Bus und LKW kollidieren bei Frechen-Süd

Köln | aktualisiert | Ein LKW und ein Bus sind heute kurz vor 22:00 Uhr auf der Autobahn A4 hinter der Raststätte Frechen Süd kollidiert. Der Busfahrer wurde schwer verletzt. Die Autobahn stundenlang gesperrt. Die Polizei teilte heute Abend mit, dass die Sperrung bis in die Morgenstungen um 9:30 Uhr angedauert hat.
---
Fotostrecke: Unfall auf der BAB A4 kurz hinter der Raststätte Frechen-Süd >
---

Der rumänische Busfahrer, 49, verließ mit seinem Bus die Raststätte Frechen-Süd um auf der A4 in Richtung Köln weiterzufahren. Kurz nach der Raststätte muss es zur Kollision mit einem LKW einer amerikanischen Transportfirma gekommen sein. Wie genau sich der Unfall ereignet habe, müssen die Spezialisten des Unfallaufnahmeteams der Kölner Polizei klären, erläuterte Sprecherin Martina Kayser vor Ort. Eine Theorie ist, dass der LKW dem Bus beim Aufprall von hinten mehr Schwung verlieh, denn dieser brach nach rechts aus, überfuhr die Leitplanke und blieb im Aufbau einer Schilderbrücke hängen. Ein Sprecher der Frechener Feuerwehr, die für diesen Abschnitt der Autobahn verantwortlich ist, erklärte gegenüber report-K, dass der rumänische Busfahrer nicht eingeklemmt gewesen sei.

Der Fahrer des Buses wurde schwer verletzt, ob Lebensgefahr besteht ist unklar. Das es keine weiteren Verletzten gab ist dem Umstand zu verdanken, dass der Bus leer war. Der LKW Fahrer wurde nicht verletzt. Für die Dauer der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen blieb die Autobahn bis 9:30 Uhr voll gesperrt. Die Frechener Feuerwehr war mit 51 Einsatzkräften vor Ort. Statiker überprüften die Tragfähigkeit des Stützpfeilers.

Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe und der Bergung der verunfallten Fahrzeuge musste die gesamte Fahrbahn in Richtung Köln bis heute Morgen (20. März), 9.30 Uhr voll gesperrt werden. Zudem ließ die Kölner Polizei den von dem Bus getroffenen Brückenmast von einem Statiker überprüfen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015k

Köln | aktualisiert | Die Sperrung auf der Kerkenrader Straße in Richtung Brühl soll um 12.30 Uhr aufgehoben worden sein. Heute Vormittag ereignete sich in Köln-Immendorf ein Auffahrunfall infolgedessen ein 28-Jähriger und ein 38-Jähriger schwer verletzt wurden. Die Kölner Polizei hat derzeit Hinweise darauf, dass der jüngere Fahrer keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte.

telefon-betrueger_ag

Köln | Unbekannte Trickdiebe haben am vergangenen Donnerstag, 25. August, einen 82-jährigen Rentner im Kölner Stadtteil Sülz bestohlen. Die als Kripobeamte auftretenden Männer erbeuteten dabei Goldmünzen und Goldbarren im hohen fünfstelligen Euro-Bereich. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

pol_572013b

Köln | Am gestrigen Sonntag war es auf der A4 in Richtung Heerlen kurz hinter dem Rastplatz Rurscholle und auf der A3 kurz vor dem Autobahnkreuz Köln-Ost zu zwei Verkehrsunfällen mit Schwerverletzten gekommen.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---