Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_babA4_20032015

Der Fahrer dieses Busses wurde bei dem Unfall auf der BAB A4 kurz hinter der Raststätte Frechen Süd schwer verletzt

BAB A4: Bus und LKW kollidieren bei Frechen-Süd

Köln | aktualisiert | Ein LKW und ein Bus sind heute kurz vor 22:00 Uhr auf der Autobahn A4 hinter der Raststätte Frechen Süd kollidiert. Der Busfahrer wurde schwer verletzt. Die Autobahn stundenlang gesperrt. Die Polizei teilte heute Abend mit, dass die Sperrung bis in die Morgenstungen um 9:30 Uhr angedauert hat.
---
Fotostrecke: Unfall auf der BAB A4 kurz hinter der Raststätte Frechen-Süd >
---

Der rumänische Busfahrer, 49, verließ mit seinem Bus die Raststätte Frechen-Süd um auf der A4 in Richtung Köln weiterzufahren. Kurz nach der Raststätte muss es zur Kollision mit einem LKW einer amerikanischen Transportfirma gekommen sein. Wie genau sich der Unfall ereignet habe, müssen die Spezialisten des Unfallaufnahmeteams der Kölner Polizei klären, erläuterte Sprecherin Martina Kayser vor Ort. Eine Theorie ist, dass der LKW dem Bus beim Aufprall von hinten mehr Schwung verlieh, denn dieser brach nach rechts aus, überfuhr die Leitplanke und blieb im Aufbau einer Schilderbrücke hängen. Ein Sprecher der Frechener Feuerwehr, die für diesen Abschnitt der Autobahn verantwortlich ist, erklärte gegenüber report-K, dass der rumänische Busfahrer nicht eingeklemmt gewesen sei.

Der Fahrer des Buses wurde schwer verletzt, ob Lebensgefahr besteht ist unklar. Das es keine weiteren Verletzten gab ist dem Umstand zu verdanken, dass der Bus leer war. Der LKW Fahrer wurde nicht verletzt. Für die Dauer der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen blieb die Autobahn bis 9:30 Uhr voll gesperrt. Die Frechener Feuerwehr war mit 51 Einsatzkräften vor Ort. Statiker überprüften die Tragfähigkeit des Stützpfeilers.

Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe und der Bergung der verunfallten Fahrzeuge musste die gesamte Fahrbahn in Richtung Köln bis heute Morgen (20. März), 9.30 Uhr voll gesperrt werden. Zudem ließ die Kölner Polizei den von dem Bus getroffenen Brückenmast von einem Statiker überprüfen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol29112011

Köln | Die Kölner Polizei meldet einen schweren Verkehrsunfall auf der Flughafenautobahn an der Anschlusstelle Wahn in Richtung Köln-Zentrum. Es ist mehr Verkehrsbehinderungen zu rechnen, daher sollten ortskundige Autofahrer den Bereich weiträumig umfahren. Was genau passiert ist, ist noch unklar, auch ob jemand verletzt wurde. Reporterin Irem Barlin ist unterwegs zur Unfallstelle. Mehr Informationen in Kürze.

pol_05022015b

Köln | Ein wahrscheinlich psychisch erkrankter 30-Jähriger Mann hat gestern Mittag, 28. September, im Stadtteil Neuehrenfeld einen 47-Jährigen Radfahrer mit einem Messer angegriffen und erheblich verletzt. Polizisten stellten den 30-Jährigen wenige Stunden nach dem blutigen Angriff. Da auch der Tatverdächtige eine klaffende Wunde an der Hand hatte, begleiteten die Beamten ihn in ein Krankenhaus. Nach der Behandlung der Verletzung überstellte ein Arzt den Patienten in eine Landesklinik.

pol_05022015f

Köln | Am Mittwochabend, 28. September, ist ein 8-Jähriges Mädchen in Köln-Holweide von einem PKW Toyota angefahren worden. Die 8-Jährige geriet unter das Fahrzeug und wurde schwer verletzt. Der 32-Jährige Toyota-Fahrer erlitt einen Schock.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets