Köln Nachrichten Köln Blaulicht

bankueberfall_-28062015

Bankraub in Höhenberg: Kotteleten-Räuber flieht mit Beute

Köln | aktualisiert | Es ist kurz nach 9:00 Uhr morgens in der Filiale der Sparkasse Köln Bonn in der Olpener Straße in Köln Höhenberg. Ein Mann betritt den Kassenraum. Drei Mitarbeiter und drei Kunden befinden sich bereits in dem Raum. Er schreit „Raubüberfall“ und deutet auf eine Stofftasche. Die Mitarbeiter händigen ihm Bargeld in unbekannter Höhe aus. Er flieht in unbekannte Richtung. Aktualisiert 19:00 Uhr > Der heute Nachmittag in einer Kleingartenanlage festgenomme Mann war nicht der Bankräuber, wie die Polizei gegenüber report-K mitteilte.

14:45 Uhr > Die Sprecherin Stach der Kölner Polizei bestätigt Medienmeldungen, nach denen ein mutmasslicher Tatverdächtiger in Höhenberg festgenommen wurde. Die Festnahme erfolgte in der Nähe einer Kleingartenanlage. Ob es sich allerdings um den Täter handelt, müssen weitere Ermittlungen ergeben.

bankueberfall_-28062015a

11:30 Uhr > Wer die Sparkassenfiliale in Höhenberg aufsuchen will, der muss erst eine Treppe nach oben steigen, denn die Filiale liegt im ersten Stock des Hauses Olpener Straße 156. Von außen sind die Fenster mit Folie abgeklebt. Der Täter deutete auf die Stofftasche. Bei der Polizei und den Mitarbeitern der Bank geht man davon aus, dass er damit signalisieren wollte, bewaffnet zu sein. Offen trug der Mann keine Waffe. Auch die Richtung in die der Mann floh, nachdem er die Angestellten und die Kunden eingeschüchtert hatte ist unklar. Dafür gibt es eine sehr klare Beschreibung des Täters. Der Überfall dauerte nur einige wenige Minuten. Die Polizei wurde von den Bankangestellten informiert.

bankueberfall_-28062015b

Die Beschreibung des Täters: Er soll Mitte 30 sein und habe eine schlanke Figur. Bekleidet war der Mann mit einer blauen Jeansjacke und einer dunklen Jeanshose. Er hatte sich ein schwarzes Tuch ins Gesicht gezogen und trug eine Sonnenbrille. Den Kopf bedeckte er mit einer Basecap. Die Zeugen merken noch an, dass der Mann helle Kotteleten hatte. Er sprach akzentfrei Deutsch. Die Mitarbeiter und Kunden erlitten einen Schock, sie werden im Polizeipräsidium Köln vom Opferschutz betreut. Die Polizei löste eine Großfahndung nach dem Täter aus und setzte auch einen Hubschrauber ein.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

sue_sheperd_indianapolis_23072016

Köln | Feuerwache 9 der Kölner Berufsfeuerwehr. Es ist Freitagsputz-Zeit und es riecht lecker nach Essen. Die Pokale von gewonnenen Fußballturnieren stapeln sich in der Vitrine. Und dann kommt Feuerwehrfrau Sue Shepherd, 55, mit Ihrer Uniform aus Indianapolis und erzählt von ihren Erfahrungen in den letzten Tagen bei der Kölner Feuerwehr und zeigt sich begeistert.

blitzer_4-6-2013g

Köln | Die Polizei Köln berichtet über eine von ihr durchgeführte Verkehrskontrolle am gestrigen Mittwoch vornehmlich im Kölner Süden.

david_lueck_21072016

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei ist sich sicher, dass David Lück lebt. Der Mann muss heute 27 Jahre alt sein. Er verschwand im Alter von elf Monaten. Wahrscheinlich lebt David Lück nicht unter diesem Namen. Die Polizei hat jetzt ihre Ermittlungen intensiviert, soziale Netzwerke eingebunden und eine TV-Ausstrahlung des Falles in "Sat1" ermöglicht.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---