Köln Nachrichten Köln Blaulicht

unfall_odenthaler_str_04122015

Polizeibeamte suchen nach Spuren am Unfallort

Dünnwald: Auto gegen Baum – Fahrer stirbt an der Unfallstelle

Köln | Auf der Odenthalerstraße im Kölner Ortsteil Dünnwald ereignete sich heute gegen 2:45 Uhr ein schwerer Unfall. Ein Kleinwagen prallte gegen einen Baum. Der Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle, der Beifahrer wurde schwer verletzt in eine Kölner Klinik gebracht.
---
Fotostrecke: Der tödliche Unfall auf der Odenthaler Straße in Köln-Dünnwald >
---

Es gibt bislang keine Unfallzeugen. Die Polizei geht davon aus, dass der Kleinwagen auf der Odenthalerstraße in Richtung Berliner Straße unterwegs war. Aus bislang ungeklärter Ursache ist der Fahrer nach rechts abgekommen und traf zunächst auf eine fest montierte Warnbake, die die Polizei später weit entfernt in Richtung Berliner Straße fand. Der Wagen traf mit der Fahrerseite auf den Baum und wurde tief eingedrückt. Nach Angaben der Polizei vor Ort konnte sich der Beifahrer, 28, selbst aus dem Wrack befreien. Er sei schwer verletzt in eine Klinik gebracht worden.

Die zunächst als erste am Unfallort eintreffende freiwillige Feuerwehr Dünnwald fand den Fahrer, 38, nicht ansprechbar und schwer eingeklemmt vor. Die Feuerwehr leitete noch vor Ort, so Einsatzleiter Gessmann, eine intensivmedizinische Betreuung des eingeklemmten Fahrers ein. Mit schwerem technischen und hydraulischen Gerät wurde der massiv eingeklemmte Fahrer aus dem Wagen befreit. Die gesamte Zeit über kümmerte sich ein Notarzt um den Fahrer. Im Rettungswagen sei der Mann verstorben, so Gessmann.

Die Kölner Polizei hat die Odenthaler Straße weiträumig an der Unfallstelle abgesperrt um das große Trümmer und Splitterfeld jetzt zu analysieren. Das werden die Experten des Verkehrsunfallteams machen, um die Unfallursache zu ermitteln.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

polizei_EC_Cash_462013

Köln | Am Donnerstag, 29. September, hat die Polizei erneut hohe Geschwindigkeitsüberschreitungen in Köln festgestellt. Fünf Fahrer müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen. Trauriger Spitzenreiter, so die Kölner Polizei, war ein Porsche-Fahrer, der auf der Bundesautobahn 559 mit 165 km/h bei erlaubten 80 km/h gemessen wurde.

pol_05022015h

Köln | Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 59 bei Köln-Wahn sind am gestrigen Donnerstag, 29. September, zwei Autofahrerinnen verletzt worden, eine von ihnen schwer. Nach ersten Ermittlungen hatte ein 57-Jähriger Autofahrer das Ende eines Staus übersehen.

schirftzugpolizei2572012a

Köln | Nach einem zunächst verbal ausgetragenen Disput um ein zugeparktes Fahrzeug im Kölner Stadtteil Heimersdorf ist am vergangenen Montag, 26. September, ein 67-Jähriger Autofahrer zusammengeschlagen und sein Auto beschädigt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Vorfall gesehen oder Angaben zum Täter machen können.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets