Köln Nachrichten Köln Blaulicht

feuer_nippes_08112015

In dieser Dachrinne wartete der verletzte Mann auf seine Retter

Feuer in Nippes – Mann aus Dachrinne gerettet

Köln | Feuer im Hinterhof in der Kempener Straße. Aus einem Fenster schlagen Flammen. In der Dachrinne steht ein verletzter Mann, der blutet und hält sich an der Traufe fest. Ein Feuerwehrmann rettet den Mann in höchster Not. Bei einem Feuer in Köln-Nippes wurden heute Morgen zwei Menschen leicht verletzt.
---
Fotostrecke: Der Einsatz der Kölner Feuerwehr in der Kempenerstraße in Köln-Nippes >
---

Mann aus Dachrinne gerettet

Es ist 7:46 Uhr als die ersten Notrufe bei der Kölner Feuerwehr eintreffen. Im Hinterhof eines großen Hauses in der Kempener Straße brennt es im dritten Obergeschoss, einem Dachgeschoss mit Steildach. In diesem Dachgeschoss befinden sich mehrere kleine Appartements. In dem Appartement in dem das Feuer ausgebrochen ist hat der Bewohner, ein rund 50-jähriger Mann, das Fenster eingeschlagen. Dann ist er in die Dachrinne gestiegen und hat sich in dieser stehend vom Feuer wegbewegt. Beim Aussteigen hat er sich verletzt. Die Feuerwehr rückt mit zwei Löschzügen an. Die Retter finden eine dramatische Situation vor. Aus dem eingeschlagenen Fenster schlagen Flammen. Ein Mann steht blutend in der Dachrinne und hält sich an der Traufe fest. Das Hinterhaus ist durch einen Anbau nur sehr schwer zu erreichen.

Brand- und Schnittverletzungen

Erst müssen die Retter auf den Anbau und von dort geht es mit Steckleitern weiter. Eine Anfahrt mit der Drehleiter ist nicht möglich. Ein Feuerwehrmann klettert zu dem Verletzten nach oben. Er hilft dem Mann auf die Leiter, dazu umarmt er ihn und hilft ihm so aus der Dachrinne auf die Leiter. Dann führt er ihn sicher auf das Dach des Anbaus. Der Mann wurde von Notarzt und Rettungsdienst betreut. Er hatte Brandverletzungen und Schnittwunden. Er wurde in eine Spezialklinik gebracht, akute Lebensgefahr schließt die Feuerwehr allerdings aus. Während der Menschenrettung von außen, begannen die Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung von innen. Sie trafen einen weiteren Bewohner, 60, im Treppenhaus an. Dieser hatte Rauchgas inhaliert und war leicht verletzt. Auch er wurde in eine Klinik gebracht.

Das Feuer, so der Einsatzleiter der Kölner Feuerwehr Georg Spanghardt, sei schnell gelöscht worden. Betroffen sei lediglich ein Appartement gewesen. Die Feuerwehr öffnete die Dachhaut um das Feuer auch an unzugänglichen Stellen zu löschen. Die Feuerwehr war mit drei Löschzügen vor Ort im Einsatz.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015b

Köln | In der Kölner Innenstadt wurde ein 58-jähriger Mann festgenommen. Ihm wird vorgeworfen in einem Kölner Kaufhaus ein Messer entwendet und damit eine 57-jährige Verkäuferin niedergestochen zu haben. Der Mann wurde vom Sicherheitsdienst des Kaufhauses bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten.

Köln | Die Kölner Polizei spricht von starken Polizeikräften mit denen man heute nach 15 Uhr das Jobcenter Köln durchsucht hatte. Ein Mitarbeiter des Jobcenters teilte Beamten mit eine Frau mit einer Waffe sei im Gebäude unterwegs.

geldautomat_sprengung_koeln_28072016

Köln | Unbekannte Täter haben heute Nacht gegen 2:45 Uhr den Geldautomaten im Vorraum der Postfiliale Geibelstraße gesprengt. Die Polizei fahndete – unter anderem mit einem Hubschrauber - nach den Tätern. Bislang erfolglos.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---