Köln Nachrichten Köln Blaulicht

gas_lindenbornstrasse_8122015

Ein Bagger hat bei Bauarbeiten eine Gasleitung beschädigt aus der Gas strömt

Gasaustritt auf der Lindenbornstraße in Ehrenfeld - Sperrung Melatengürtel aufgehoben

Köln | aktualisiert | Ein Baggerfahrer hat auf der Lindenbornstraße eine 150 mm Gasleitung beschädigt. Die Feuerwehr und die Rheinenergie sind seit 12:30 Uhr im Einsatz. Zwischenzeitlich musste der Melatengürtel für den kompletten Verkehr gesperrt werden. Diese Sperrung ist seit 14:10 Uhr wieder aufgehoben. Auch die Stromversorgung der Anwohner wurde wieder hergestellt. Die Arbeiten in der Lindenbornstraße, so die Kölner Rheinenergie dauern an. Die kleine Stichstraße zwischen Fröbelstraße und Melatengürtel bleibt daher im Bereich zum Gürtel gesperrt. Die Rheinenergie geht derzeit davon aus, dass die Sperrung bis in die Abendstunden andauern wird.

gas_lindenbornstrasse_8122015a

Hier beschädigte der Baggerfahrer mit der Schaufel seines Arbeitsgerätes die 150 mm Gasleitung

12:33 Uhr > Die Feuerwehr Köln meldet einen Gasaustritt in Ehrenfeld. Auf der Lindenbornstraße. Eine kleine Straße zwischen Fröbelstraße und Melatengürtel. Die Linie 13 und der Busverkehr der Kölner Verkehrsbetriebe ist auf dem Melatengürtel eingestellt, auch der PKW Verkehr ist unterbrochen, die Polizei regelt den Verkehr. Die Gemeinschaftsgrundschule Lindenbornstraße schickt die Kinder nach Hause. Ein Bagger hat eine 150 mm Leitung beschädigt. Die Rheinenergie meldet zudem, dass aus Sicherheitsgründen weite Teile Ehrenfelds ohne Strom sind.

Das Zischen des austretenden Gases in der Lindenbornstraße ist deutlich zu hören. Der Einsatzleiter der Kölner Feuerwehr Dr. Ruster spricht von deutlich messbarer Gaskonzentration. vor allem auf dem Melatengürtel. Denn dorthin drückt der Wind das austretende Gas. Auch zu riechen. Aus diesem Grund wurde der Verkehr, insbesondere der Verkehr der KVB-Bahnen der Linie 13 unterbrochen. Ein Funkenschlag bei einer vorbeifahrenden Bahn könnte einen Brand oder Explosion des Luft-Gas-Gemisches herbeiführen.

Die Leitung ist 150 mm stark und das Gas strömt durch sie mit 1 Bar Druck. Ein Baggerfahrer hat diese mit seiner Schaufel stark beschädigt. Der Arbeiter habe dann noch versucht die Schaufel auf die Leitung zu pressen, aber das hilft bei Gas nicht. Jetzt muss die Rheinenergie eine Lösung erarbeiten. Derzeit strömt das Gas ungehindert aus. Man überlegt die Straße rund um das Leck aufzugraben und dann von beiden Seiten die Leitung abzudrücken. Denn aktuell kann man das Gas nicht einfach abschiebern.

Es ist mit einer längeren Unterbrechung zu rechnen, bis die Rheinenergie mit den Reparaturmaßnahmen beginnen kann. Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule Lindenbornstraße beendeten frühzeitig ihren Unterricht. Der Rohbau vor der Leckage wurde geräumt. Die Bewohner der Häuser auf der gegenüberliegenden Straßenseite können in Ihren Wohnungen bleiben.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015e

Köln | Die Kölner Polizei sucht einen Autofahrerin, die mit einem dunklen PKW mit dem Kennzeichen "K-HR" (Die Ziffern sind nicht bekannt) eine Fußgängerin in Porz-Urbach angefahren hat und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt hat.

unfallhansaring_26_08_16

Köln | aktualisiert | Am heutigen Freitagvormittag, 26. August, gegen 11:45 Uhr wollte eine 23-Jährige Fußgängerin, aus der Haltestelle Hansaring kommend, in Richtung Maibachstraße die Straße überqueren. Dabei wurde die 23-Jährige von einer 57-Jährigen Fahrerin mit dem Pkw erfasst. Die 23-Jährige wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und befindet sich in einem naheliegenden Krankenhaus. Die Unfallursache ist zu dieser Stunde noch nicht bekannt.

unfall_volkhoven-weiler_26082016

Köln | aktualisiert | Gegen 8:43 Uhr ereignete sich heute Morgen auf dem Fühlinger Weg in Köln Volkhoven-Weiler kurz nach der Bahnunterführung ein schwerer Unfall. Zwei Menschen wurden leicht verletzt, ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt*. Die Polizei nimmt an, dass der Mann einem internistischen Notfall erlag und nicht an den Folgen des Unfalls. Die Kölner Polizei hat mittlerweile weitere Details zu dem Unfall bekannt gegeben, unter anderem, dass einem 18-jährigen Schaulustigen das Smartphone abgenommen wurde, weil dieser die Rettungsmaßnahmen filmte.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---