Köln Nachrichten Köln Blaulicht

pol_05022015b

NRW: 78.000 Polizeieinsätze in Asylunterkünften 2015

Düsseldorf | Die Polizei hat 2015 mehrere zehntausend zusätzliche Einsätze in einzelnen Bundesländern registriert. In Nordrhein-Westfalen kamen die Ordnungshüter auf fast 78.000 Einsätze allein in Zusammenhang mit Unterkünften des Landes, wie das NRW-Innenministerium der "Welt" mitteilte. Dabei handelte es sich in rund 90 Prozent der Fälle um Präsenz vor Ort, präventive Aufklärung und Information von Bürgern.

Die übrigen zehn Prozent umfassten "insgesamt 7.759 außen veranlasste Einsätze", bei denen die Polizei "aufgrund eines konkreten Anlasses" vor Ort war, wie zum Beispiel Hilfeersuchen, Straftaten, Brandmeldungen oder politisch motivierte Straftaten, erklärte ein Sprecher der NRW-Innenministeriums gegenüber der "Welt". Der weitaus größte Anteil der polizeilichen Einsätze hatte "daher präventiven Charakter, um die Präsenz und Ansprechbereitschaft der Polizei deutlich zu machen". Aus einem vertraulichen Lagebericht des Landesamtes für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) in NRW geht hervor, dass es dabei nur in einem Bruchteil um Straftaten geht.

In dem der "Welt" vorliegenden Bericht wurden im Dezember 2015 insgesamt 576 Strafverfahren eingeleitet. Bei den Straftaten handele es sich in fast der Hälfte der Fälle um Diebstahl und Körperverletzung. "Festzustellen ist, dass die Taten vornehmlich unter den Flüchtlingen verübt wurden", heißt es in dem Bericht.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015b

Köln | In der Kölner Innenstadt wurde ein 58-jähriger Mann festgenommen. Ihm wird vorgeworfen in einem Kölner Kaufhaus ein Messer entwendet und damit eine 57-jährige Verkäuferin niedergestochen zu haben. Der Mann wurde vom Sicherheitsdienst des Kaufhauses bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten.

Köln | Die Kölner Polizei spricht von starken Polizeikräften mit denen man heute nach 15 Uhr das Jobcenter Köln durchsucht hatte. Ein Mitarbeiter des Jobcenters teilte Beamten mit eine Frau mit einer Waffe sei im Gebäude unterwegs.

geldautomat_sprengung_koeln_28072016

Köln | Unbekannte Täter haben heute Nacht gegen 2:45 Uhr den Geldautomaten im Vorraum der Postfiliale Geibelstraße gesprengt. Die Polizei fahndete – unter anderem mit einem Hubschrauber - nach den Tätern. Bislang erfolglos.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---