Köln Nachrichten Köln Blaulicht

smart_unfall_worringen_161214

Der Smart der 30-jährigen Schwerstverletzten krachte frontal mit dem Volvo der leicht verletzten 40-jährigen Fahrerin zusammen.

Neusser Landstraße: Schwerstverletzte nach Frontalzusammenstoß

Köln | aktualisiert| Die Neusser Landstraße ist bis vorraussichtlich 10 Uhr komplett gesperrt. Grund ist ein Unfall, der sich vor dem Ortseingang Worringen ereignete, bei dem zwei Pkw frontal zusammenstießen. Dabei wurde eine Frau leicht eine zweite Frau schwerst verletzt. Aufgrund der Totalsperrung ist es ratsam, den Bereich weiträumig zu umfahren.
---
Fotostrecke: Bilder vom Unfall auf der Neusser Landstraße bei Worringen >
---

Gegen 7.30 Uhr befuhr eine etwa 30-jährige Smart-Fahrerin die Neusser Landstraße aus Worringen kommend in Richtung Fühlingen. eine Volvo-Fahrerin kam ihr entgegen. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet die Smart-Fahrerin in den Gegenverkehr und stieß mit dem Volvo frontal zusammen. Die Smart-Fahrerin wurde dabei schwerst verletzt. Lebensgefahr ist nicht auszuschließen. Die Frau war bei Eintreffen der Retter nicht ansprechbar, war nach Angaben der Einsatzkräfte vor Ort jedoch nicht eingeklemmt.

Die in dem Volvo befindliche 40-jährige Frau wurde leicht verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen in Kliniken gebracht. Die Neusser Landstraße bleibt bis mindestens 10:00 Uhr voll gesperrt.

Das Verkehrsunfallteam der Polizei hat mit den Ermittlungen zur Unfallursache begonnen.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015h

Köln | Bei einem Verkehrsunfall in Köln-Niehl ist am gestrigen Nachmittag, 27. September, ein 70-Jähriger Autofahrer schwer, ein weiterer 54-Jähriger leicht verletzt worden.

handschellen_20-01-2014

Köln | Am Dienstagabend, 27. September, haben Zivilbeamte in Köln-Mülheim in den Wohnungen eines 51-Jährigen Mannes und zweier Frauen annähernd zwei Kilo Heroin gefunden. Nach dem 51-Jährigen wurde bereits mit Haftbefehl zur Vollstreckung einen Freiheitsstrafe von 18 Monate, wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefahndet.

bupo_28_09_16

Köln | Dienstagvormittag, 27. September, kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Reisenden im Kölner Hauptbahnhof. Auf Nachfrage, ob der Mann einen gefährlichen Gegenstand bei sich tragen würde, antwortete der Reisende: „Nein, aber eine Waffe.“ Die Bundespolizisten der mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit nahmen den Mann vorläufig fest.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets