Köln Nachrichten Köln Blaulicht

wolfgang_albers_13032105

Polizeipräsident Albers löst SEK Kommando auf

Köln | aktualisiert | Der Kölner Polizeipräsident löst das SEK-Kommando auf, dass von Mobbingvorwürfen betroffen ist. Dies teilte Wolfgang Albers heute morgen den betroffenen Beamten mit.

"Der derzeitige Erkenntnisstand lässt solch konsequente Organisationsmaßnahmen und differenzierte Personalentscheidungen bereits zum jetzigen Zeitpunkt zu. Diese Entscheidung ist auch geboten, um frühestmöglich die Weichen für einen Neuaufbau zu stellen und das SEK in vollem Umfang wieder handlungsfähig zu machen", lässt Albers schriftlich mitteilen.

Vier Beamte sollen in Köln weiter ihren Dienst versehen, aber nicht mehr in Spezialeinheiten eingesetzt werden. Fünf weitere Beamte sollen in Nordrhein-Westfalen weiter in Spezialeinheiten bleiben. Sie werden aber nicht mehr in Köln arbeiten. Nach einem Medienbericht des "WDR" soll es nach Bekanntwerden der Auflösung der SEK Einheit zu Vorfällen im Aufenthaltsraum gekommen sein. Ein Sprecher der Polizei bestätigte, dass das SEK-Kommando seinen Aufenthaltsraum zurückgebaut habe, ohne die Grundsubstanz des Raumes zu beschädigen. Es sei nicht zu einer Straftat gekommen, so der Beamte, aber man prüfe noch die Art und Weise des Rückbaus. Jedes SEK-Kommando hat in der Polizeikaserne in Brühl einen eigenen Raum, den das Kommando selbst einrichten kann. Daher sei es normal, dass bei dem Ausscheiden des Kommandos dieser Raum geräumt werde.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

pol_05022015b

Köln | aktualisiert | Ein Koffer wurde auf Höhe des römischen Torbogens auf der Domplatte gefunden. Ohne Besitzer. Aus diesem Grund sperrte die Kölner Polizei im Umkreis von 100 Metern Straßen und Plätze. Gegen 17:45 Uhr soll ein Entschärferteam des Landeskriminalamtes eintreffen und den Koffer untersuchen. Die Polizei gibt Entwarnung - Koffer ist harmlos und wurde lediglich vergessen.

unfall_25022017

Köln | Bei einem Unfall zwischen einer Straßenbahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) und einem PKW wurden zwei Männer, einer von ihnen schwer, verletzt. Der Unfall ereignete sich am späten Abend des gestrigen Tages. Am frühen Abend war in der U-Bahnhaltestelle Äußere Kanalstraße bereits ein Mensch bei einem weiteren Unfall mit einer Stadtbahn verletzt worden.

Köln | Ein 30-jähriger Mann war im Bereich der Gleise der Deutschen Bahn unterwegs und wurde von der Regionalbahn (RB) 24 erfasst. Er verstarb in der vergangenen Nacht gegen 21:20 Uhr.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets