Köln Nachrichten Köln Blaulicht

polkontrolle17122010

Verstärkte Alkoholkontrollen an den jecken Tagen

Köln | Das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalens hat angekündigt die Polizeibehörden des Landes zu mehr Alkoholkontrollen anzuhalten. Innenminister Jäger kündigte an „Promillesünder konsequent aus dem Verkehr zu ziehen“. 2014 beschlagnahmte die Polizei in Nordrhein-Westfalen 230 Führerscheine. Die Beamten warnen auch vor dem Restalkohol am nächsten Morgen.

2014 hätten sich 145 Verkehrsunfälle in NRW ereignet, bei denen nachgewiesen werden konnte, dass die daran beteiligten Verkehrsteilnehmer alkoholisiert waren. 23 Autofahrer seien schwer und 43 leicht verletzt worden. Man habe im Zeitraum Weiberfastnacht bis Aschermittwoch rund 62.000 Fahrerinnen und Fahrer überprüft und 17.256 mal pusten lassen, also einen Atemalkoholtest durchgeführt. Bei 477 Fahrern bestätigte sich der Verdacht der kontrollierenden Beamten und 230 Personen mussten ihren Führerschein abgeben.

Zudem warnt das Ministerium vor Fahrten mit Restalkohol am nächsten Morgen: „Schon bei 0,3 Promille kann der Führerschein entzogen werden, wenn Anzeichen von Fahruntauglichkeit vorliegen oder man an einem Verkehrsunfall beteiligt ist“, mahnt Innenminister Jäger.

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

unfallhansaring_26_08_16

Köln | aktualisiert | Am heutigen Freitagvormittag, 26. August, gegen 11:45 Uhr wollte eine 23-Jährige Fußgängerin, aus der Haltestelle Hansaring kommend, in Richtung Maibachstraße die Straße überqueren. Dabei wurde die 23-Jährige von einer 57-Jährigen Fahrerin mit dem Pkw erfasst. Die 23-Jährige wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und befindet sich in einem naheliegenden Krankenhaus. Die Unfallursache ist zu dieser Stunde noch nicht bekannt.

unfall_volkhoven-weiler_26082016

Köln | aktualisiert | Gegen 8:43 Uhr ereignete sich heute Morgen auf dem Fühlinger Weg in Köln Volkhoven-Weiler kurz nach der Bahnunterführung ein schwerer Unfall. Zwei Menschen wurden leicht verletzt, ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt*. Die Polizei nimmt an, dass der Mann einem internistischen Notfall erlag und nicht an den Folgen des Unfalls. Die Kölner Polizei hat mittlerweile weitere Details zu dem Unfall bekannt gegeben, unter anderem, dass einem 18-jährigen Schaulustigen das Smartphone abgenommen wurde, weil dieser die Rettungsmaßnahmen filmte.

telefon-betrueger_ag

Köln | Seit Dienstag, 23. August, sollen Trickbetrüger gezielt Senioren in Köln angerufen und sich als Polizisten ausgegeben haben. In einem Fall erbeuteten die dreisten Betrüger sogar mehrere tausend Euro bei einem 84-Jährigen Kölner.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---