Köln Nachrichten Köln Blaulicht

voegel_polizei_05032016

Dieses Foto der Polizei zeigt einen der Vögel die gefunden wurden

Vogelzüchter unter Verdacht – hunderte geschützte Vögel in Sicherheit gebracht

Köln | Die Kölner Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen einen 53-jährigen Vogelzüchter und seinen 80-jährigen Vater, wegen des Verdachts gegen das Bundesnaturschutzgesetz verstoßen zu haben. Am gestrigen Donnerstag durchsuchten die Beamte seine Wohnung und von ihm angemietete Gewerberäume.
--- --- ---
Fotostrecke: Die Polizei hat noch mehr Fotos veröffentlicht >

--- --- ---

In einer Gewerbehalle in Köln-Niehl fanden die Beamten hunderte von Vögeln und Volieren. Sie benötigten Stunden, gemeinsam mit Experten, um die Vögel zu klassifizieren, so Polizeisprecher Held. Insgesamt seien rund 470 schützenswerte Vogelarten sichergestellt worden. Den Tipp erhielt die Polizei vom Umweltamt der Stadt Köln.

Polizeisprecher Held: „In speziellen Transportbehältern brachten Helfer die sichergestellten Erlenzeisige, Birkenzeisige, Stieglitze, Buchfinken, Goldammern und einen Pirol in eine Vogelzuchtstation, wo sie sich von den Strapazen des Transportes mittlerweile schon gut erholt haben. Einige kranke und verletzte Tiere werden derzeit in der Vogelstation liebevoll versorgt und gepflegt. Die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen und dessen Vater wegen Verstößen gegen das Bundesnaturschutzgesetz und wegen des Verdachts der Urkundenfälschung dauern an.“

Zurück zur Rubrik Köln Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Blaulicht

sue_sheperd_indianapolis_23072016

Köln | Feuerwache 9 der Kölner Berufsfeuerwehr. Es ist Freitagsputz-Zeit und es riecht lecker nach Essen. Die Pokale von gewonnenen Fußballturnieren stapeln sich in der Vitrine. Und dann kommt Feuerwehrfrau Sue Shepherd, 55, mit Ihrer Uniform aus Indianapolis und erzählt von ihren Erfahrungen in den letzten Tagen bei der Kölner Feuerwehr und zeigt sich begeistert.

blitzer_4-6-2013g

Köln | Die Polizei Köln berichtet über eine von ihr durchgeführte Verkehrskontrolle am gestrigen Mittwoch vornehmlich im Kölner Süden.

david_lueck_21072016

Köln | aktualisiert | Die Kölner Polizei ist sich sicher, dass David Lück lebt. Der Mann muss heute 27 Jahre alt sein. Er verschwand im Alter von elf Monaten. Wahrscheinlich lebt David Lück nicht unter diesem Namen. Die Polizei hat jetzt ihre Ermittlungen intensiviert, soziale Netzwerke eingebunden und eine TV-Ausstrahlung des Falles in "Sat1" ermöglicht. Die Polizei bestätigte heute am 24. Juli auf Nachfrage von report-K, dass sich die Öffentlichkeitsfahndung nicht gegen den Vater des Jungen richte.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---