Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Bombe auf Acker in Junkersdorf gefunden - Bombe in Rekordzeit entschärft

Köln | aktualisiert | Die Stadt Köln meldet einen Bombenfund auf einer Ackerfläche in Junkersdorf. Die Sperrungen seien bereits eingerichtet und die Entschärfung beginne in wenigen Minuten. Aktuell: Die Bombe ist bereits nach wenigen Minuten entschärft. Der Zünder wurde von Hand herausgedreht, alle Straßensperren sind aufgehoben.

Bombenfund auf Ackerfläche in Köln-Junkersdorf

Bei einer gezielten Suche nach Blindgängern ist am heutigen Donnerstagmittag, 27. Au-gust 2015, eine 5-Zentner-Fliegerbombe englischer Bauart gefunden worden. Die Bombe liegt am südlichen Rand des Stadtteils Junkersdorf auf einer landwirtschaftlich ge-nutzten Fläche in rund eineinhalb Meter Tiefe. Der genaue Fundort befindet sich an der Gleueler Straße, etwa 300 Meter westlich der Autobrücke, die über die Autobahn A4 führt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf und das Ord-nungsamt der Stadt Köln sind vor Ort.

Aufgrund der Lage der Bombe sind keine Evakuierungen erforderlich, auch die Autobahn A4 muss nicht gesperrt werden. Allerdings muss für die Zeit der Bombenentschärfung der Verkehr auf der Gleueler Straße, zwischen Horbeller Straße und Militärringstraße, von der Polizei angehalten werden.

Die Sperrung der Gleueler Straße zwischen Militärringstraße und Horbeller Straße ist eingerichtet. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst kann in wenigen Minuten mit der Ent-schärfung des 5-Zentner-Blindgängers beginnen. Üblicherweise dauert die Entschärfung einer Bombe durch das Herausdrehen des Zünders rund 15 bis 20 Minuten. Die Stadt Köln informiert, sobald die Gefahr durch die Bombe gebannt ist und die Sperrung der Gleueler Straße wieder aufgehoben werden kann.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

IMG_6950

Köln | aktualisiert | Anlässlich des Welt-Aids-Tages am morgigen Donnerstag, 1. Dezember, wurde in der Kölner Innenstadt auf der Schildergasse heute zwischen 12 und 14 Uhr ein neun Meter hohes, durchsichtiges Kondom aufgestellt. Die Entwicklungsorganisation Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) wolle mit dieser einmaligen Aktion darauf aufmerksam machen, dass es einen Weg gibt sich vor der Immunschwächekrankheit zu schützten: und zwar mit einem Kondom.

Köln | Senioren ab 75 Jahre können sich zu Hause zu ihren persönlichen Anliegen beraten lassen. Diesen Service biete das Amt für Soziales und Senioren der Stadt Köln an. Rund 11.000 Menschen in den Stadtteilen Neustadt/Süd, Neuehrenfeld, Riehl, Seeberg, Rath/Heumar, Porz und Zollstock sollen in diesen Tagen per Post die notwendigen Informationen über das Angebot erhalten. Damit weite die Sozialverwaltung ihr Angebot von sieben auf insgesamt 14 Kölner Stadtteile aus, so die Stadt.

bundesamt_verfassungsschutz_12082015

Köln | Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat einen Mitarbeiter als mutmaßlichen Islamisten enttarnt: "Ihm wird vorgeworfen, sich im Internet unter falschem Namen islamistisch geäußert und in Internetchats Amtsinterna preisgegeben zu haben", sagte ein Sprecher des BfV der "Welt".

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets