Köln Nachrichten Köln Nachrichten

chlodwigplatz_800222016

Karte: www.mapz.com

Der Chlodwigplatz wird umgebaut

Köln | Ende Februar beginnt die Stadt Köln mit dem Umbau des Chlodwigplatzes. Der Platz soll nach Fertigstellung ruhiger gestaltet und verkehrsberuhigt sein. Die Anwohner dürfte dies freuen, denn sie erleben seit dem Bau der Nord-Südstadtbahn eine jahrzehntelange Baustelle und Provisorium. Die Kosten so die Stadt Köln lägen bei 1,3 Millionen Euro.

Die Bauarbeiten sollen am 29. Februar beginnen und bis September andauern. Die Stadt lässt Natursteinpflaster und Betonsteinplatten verlegen. Unter den Bäumen sollen Rundbänke entstehen. Auch die Flächen für die Fußgänger am Chlodwigplatz sollen vergrößert werden. Der Platz wird für Fahrzeuge gesperrt und Lieferfahrzeuge dürfen nur zu bestimmten Zeiten auf den Platz fahren.

Im ersten Bauabschnitt werden die Bushaltestellen auf dem Chlodwigplatz zurückgebaut und Ersatzhaltestellen auf der Straße Im Ferkulum (Fahrtrichtung Süden) und auf der Bonner Straße (Fahrtrichtung Norden) eingerichtet. Diese verbleiben dort bis zur vollständigen Inbetriebnahme der Nord-Süd Stadtbahn mit der Haltestelle Chlodwigplatz und dürfen daher den Platz auch weiterhin überqueren.

Parallel beginnt auf der Westseite (zwischen Kartäuserwall und Karolingerring) der Umbau des Platzes. Dies bedeutet für Autofahrer, dass sie den Chlodwigplatz bereits ab Baubeginn am 29. Februar nicht mehr befahren dürfen. Die neue Verkehrsführung von der Severinstraße verläuft über Kartäuserwall und Brunostraße zum Karolingerring. Auch das Parken auf dem Chlodwigplatz wird künftig nicht mehr möglich sein. Lieferfahrzeuge können die Geschäfte während der gesamten Bauzeit erreichen. Fußgänger- und Radwegeverbindungen bleiben erhalten, müssen nach Baufortschritt angepasst werden. Auch die Hauseingänge und Zufahrten bleiben erreichbar.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

aula2-3

Köln | Die Kölner Studierenden Zeitung (KSZ) hatte für Dienstagabend zu einer politischen Diskussion an der Universität zu Köln eingeladen. Dabei sollten Studierende Informationen über die kommende Landtagswahl im Mai erhalten. Unter anderem sollte auch der NRW-Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD) Marcus Pretzell zu Wort kommen.

sonne_01072015

Köln | Erhöhte Feinstaubwerte in Teilen Nordrhein-Westfalens. Das meldet aktuell das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV). Besonders betroffen Gelsenkirchen, aber auch am Clevischen Ring in Mülheim wurde der Grenzwert bis heute in diesem Jahr bereits acht Mal überschritten. Feinstaub sorgt besonders im Winter für eine erhöhte Luftverschmutzung und führt oftmals zu gesundheitlichen Beschwerden. Doch woran liegt das genau und wie beugt man dem vor?

Museum-Symbol

Köln | Die Stadt Köln teilt mit, dass das Rautenstrauch-Joest-Museum, das Museum Schnütgen, der Museumsshop, das Museumscafé und das Forum VHS wegen unaufschiebbarer Arbeiten am Notstromaggregat vom 19. bis 25. Dezember geschlossen bleiben. Ab Montag, 26. Dezember, sollen alle Institutionen wieder für Besucher geöffnet sein.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets