Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Drei Kölner mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Köln | Im Rahmen einer Feierstunde überreichte heute Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters Bundesverdienstkreuze an drei Kölner Bürger. Geehrt wurden Werner Felder, Theodor Josef Hellmann und Robert Jäger.

„Menschen wie Sie sind es, die Köln ein Gesicht geben“, dankte Roters den ehrenamtlich aktiven Bürgern. Werner Felder war ehrenamtlich für die sozialpolitische Entwicklung in Berlin tätig und setzte sich dort unter anderem für eine Restrukturierung der Krankenhaus-Kapazitäten ein. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Zeit finden und mit Ihrem wertvollen Know-how auch unsere Stadt bereichern könnten“, erklärte Roters. In Köln aktiv ist bereits Theodor Josef Hellmann. Seit 1974 setzt er sich für die Belange der Ordensgemeinschaft der „Cellitinnen zur hl. Maria“ ein, die früher das Heilig-Geist-Krankenhaus führten. Auch heute ist er noch für die 2003 gegründete „Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria“ aktiv. Unter dem Dach der Stiftung sind mittlerweile zehn Krankenhäuser, zwei Rehabilitationskliniken, 16 Seniorenhäuser sowie weitere Einrichtungen und Dienstleistungen im Gesundheitswesen in der Region Köln-Bonn-Aachen-Wuppertal vereint. Von 1980 bis 2000 war Hellmann zudem Vorstandsmitglied im Zentral-Dombau-Verein Köln von 1842. Zudem fungierte er als ehrenamtlicher Richter beim Finanzgericht Köln und war Mitglied im Kuratorium der Deutschen Aidshilfe in Köln. Robert Jäger schließlich pflegt seit mehr als zehn Jahren ehrenamtlich den Stadtgarten in Köln-Kalk und ist seit 2004 Spielplatz-Pate für den dortigen Spielplatz.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

tschoerheinenergie2_30_09_16

Köln | Beim Klimastraßenfest am Sonntag, 25. September, auf der Neusser Straße in Nippes – bei dem auch das Menschenrechtsprojekt Köln gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Tschö Rheinenergie“ mit einem Stand vertreten war – ist es zu einem Platzverweis gekommen. Das Menschrechtsprojekt Köln und die Bürgerinitiative mussten nach Eintreffen der Polizei ihren Stand entfernen und das Fest verlassen. Organisiert wurde das Klimastraßenfest vom Bürgerverein „Für Nippes e.V.“, der auch den Platzverweis ausgerufen hatte. Einer der Hauptsponsor des Klimastraßenfestes war die Rheinenergie, die sagt, eine Bürgerinitiative des Platzes zu verweisen, habe man nicht nötig, denn man stelle sich Kritikern im Dialog und Diskurs.

RheinEnergie2016

Köln | Auf Anregung der Jugend-Auszubildenden-Vertretung der Rhein Energie sollen sich 25 Auszubildende aus dem kaufmännischen und handwerklichen Bereich gemeldet haben, um sich freiwillig in zwei Kölner Flüchtlingswohnheimen zu engagieren. Geländer und Wände streichen, Unkraut beseitigen und mit Kindern einen Ausflug machen, gehöre üblicherweise nicht zu den Aufgaben von Auszubildenden, diene aber dem sozialen Lernen. Das Unternehmen unterstützt das Engagement und hat gemeinsam mit der Kölner Freiwilligen Agentur die Aktion geplant, die im städtischen Wohnheim in Köln-Dellbrück am Dienstag, 4. Oktober, stattfindet.

hgk_30_09_16

Köln | Vor rund 16 Monaten gab es den ersten Spatenstich für den Anbau am Heilig Geist-Krankenhaus in Köln-Longerich. Nun wurde der erste Bauabschnitt mit vier neuen Kreißsälen sowie die zertifizierte Stroke Unit – Spezialstationen für Schlaganfall-Patienten – eröffnet. Die Stroke Unit sei in dieser Form einmalig im Kölner Norden.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets