Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Drei Kölner mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Köln | Im Rahmen einer Feierstunde überreichte heute Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters Bundesverdienstkreuze an drei Kölner Bürger. Geehrt wurden Werner Felder, Theodor Josef Hellmann und Robert Jäger.

„Menschen wie Sie sind es, die Köln ein Gesicht geben“, dankte Roters den ehrenamtlich aktiven Bürgern. Werner Felder war ehrenamtlich für die sozialpolitische Entwicklung in Berlin tätig und setzte sich dort unter anderem für eine Restrukturierung der Krankenhaus-Kapazitäten ein. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Zeit finden und mit Ihrem wertvollen Know-how auch unsere Stadt bereichern könnten“, erklärte Roters. In Köln aktiv ist bereits Theodor Josef Hellmann. Seit 1974 setzt er sich für die Belange der Ordensgemeinschaft der „Cellitinnen zur hl. Maria“ ein, die früher das Heilig-Geist-Krankenhaus führten. Auch heute ist er noch für die 2003 gegründete „Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria“ aktiv. Unter dem Dach der Stiftung sind mittlerweile zehn Krankenhäuser, zwei Rehabilitationskliniken, 16 Seniorenhäuser sowie weitere Einrichtungen und Dienstleistungen im Gesundheitswesen in der Region Köln-Bonn-Aachen-Wuppertal vereint. Von 1980 bis 2000 war Hellmann zudem Vorstandsmitglied im Zentral-Dombau-Verein Köln von 1842. Zudem fungierte er als ehrenamtlicher Richter beim Finanzgericht Köln und war Mitglied im Kuratorium der Deutschen Aidshilfe in Köln. Robert Jäger schließlich pflegt seit mehr als zehn Jahren ehrenamtlich den Stadtgarten in Köln-Kalk und ist seit 2004 Spielplatz-Pate für den dortigen Spielplatz.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Bürgerinitiative Kalkberg hat die Stadt Köln auf Staubverwehungen aus der gerodeten Fläche an der Deponie Kalkberg aufmerksam gemacht. Dort finden zudem derzeit Baumaßnahmen zur Stabilisierung der Halde statt. Erst nachdem die Bürger sich beschwerten wurde die Stadt Köln aktiv, obwohl in einem Gutachten auf die Möglichkeit von Verwehungen aus der Deponie bei heißen und trockenen Tagen hingewiesen wurde.

pol_05022015b

Köln | Am Montag griff ein 17-Jähriger afghanischer Flüchtling Fahrgäste in einem Regionalzug bei Würzburg an, verletzte fünf Menschen schwer und wurde von Spezialkräften der Bayerischen Landespolizei erschossen. Report-K fragte bei der Kölner Polizei nach, ob es Erkenntnisse über jugendliche Flüchtlinge gebe, die sich radikalisierten haben könnten. Die Polizei sagt, es gebe immer wieder Hinweise über eine vermeintliche Nähe zum „Islamischen Staat“, der sich bisher immer als Diskreditierung Einzelner herausgestellt habe und in keinem einzigen Fall erhärten ließ.

gerichtssaal_21072106

Köln | Die fünf russischen Hooligans, die am 16. Juni auf der Durchreise in Köln drei spanische Touristen angriffen, müssen sich am Freitag, 29. Juli vor dem Amtsgericht wegen gemeinschaftli-cher gefährlicher Körperverletzung verantworten. Das Amtsgericht Köln hat heute einen Hauptverhandlungstermin angekündigt.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---