Köln Nachrichten Köln Nachrichten

fettemieten_party_23022106

Flashmob gegen überteuerte Mieten - Fette Mieten Party in Lindenthal

Köln | Für rund 1.000 Euro Miete warm, wird eine Wohnung in Lindenthal angeboten. Größe der Wohnung: 40 Quadratmeter. Der Preis für einen Quadratmeter liegt damit warm bei rund 25 Euro. Am Donnerstag den 18. Februar, fand dort ein Flash-Mob gegen hohe Mieten und Wohnungsnot statt. Mit einer spontanen Party - Motto: „Fette Mieten Party“ - überraschten die Wohnraumaktivist*innen von "Kartäuserwall ist überall", die Maklerin. Sogar eine Diskokugel hatte man mitgebracht.
--- --- ---
Das Video zum Flashmob haben die Wohnraumaktivist*innen von "Kartäuserwall ist überall" ins Netz gestellt https://youtu.be/nbPqQhgN1MA ] >
--- --- ---

Die 40 Quadratmeter-Wohnung in Lindenthal soll 860 Euro Kaltmiete pro Monat kosten. Die Aktivisten sagen zu ihrer „Fette Mieten Party“: „Hintergrund der Aktion, sind die exorbitanten Mieten, besonders bei kleinen Wohnflächen. So hat der aktuelle Immobilienbericht der Kölner Kreissparkasse ermittelt, dass bei "kleinen Mikroapartments" bis 30 m² Wohnfläche durchschnittlich "12,69 Euro/m² im Bestand und 16,66 Euro/m² im Neubau" verlangt werden.

Die Aktivisten nennen das einen Skandal angesichts der fast 4000 Geflüchteten, in Turnhallen/Containern und den 5000 Obdachlosen. Dazu kommen über 250.000 Kölnerinnen und Kölner die einen Anspruch auf einen Wohnberechtigungsschein haben. Die Aktivisten wollen sich aber auch nicht mit fremden Federn schmücken und legen Wert auf die Feststellung: Die Aktionsform der "Fette Mieten Party" stammt aus Paris und ist dort unter dem Stichwort: "Jeudi Noir" bekannt.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

ceta_ttip_demonstration_29072016

Köln | Ein breites Bündnis „NRW gegen CETA und TTIP“ ruft zur Demonstration am 17. September auf der Deutzer Werft. Die Veranstalter, die sich heute auf der Domplatte trafen rechnen mit einer hohen Mobilisierung und 30.000 Teilnehmern. An diesem Tag finden in Deutschland dezentral Demonstrationen gegen CETA und TTIP statt, die Veranstalter hoffen insgesamt auf so viele Teilnehmer wie am 10. Oktober 2015 in Berlin.

lastenrad_29072016

Köln | Mit dem Lastenrad um die Welt – das ist die Idee von Alex, Grundschullehrerin (31) und Unternehmensberater Oliver (34). Sie gebürtige Kölnerin, er kommt ursprünglich aus Dorsten. Beide sind seit knapp drei Jahren ein Paar und leben in Köln-Ehrenfeld.

pegida_symbol_17012015

Köln | aktualisiert | Die Rechtspopulisten von „Pro NRW“ dürfen vom Bahnhofsvorplatz durch die Kölner Innenstadt, über die Deutzer Brücke zum Ottoplatz ziehen. Dies entschied das Verwaltungsgericht Köln vor wenigen Minuten. In der Begründung geht es darauf ein, dass ein Verdacht, dass auch „HOGESA“-Klientel mitlaufen könnte, den die Polizei ausgesprochen habe, nicht bestehe. Allerdings mobilisieren Dortmunder Rechte von der Partei "Die Rechte" für die Veranstaltung. Beide Parteien können gegen den Beschluss Rechtsmittel einlegen. Die Kölner Polizei hat Rechtsmittel vor dem OVG Münster gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln eingelegt.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---