Köln Nachrichten Köln Nachrichten

blutmond_Gail-Johnson_shutterstock_27092015w

Die Infografik zeigt die Phasen der totalen Mondfinsternis und des Blutmondes am 28.9.2015 über Köln (Symbolbild)

Heute Nacht Supervollmond über Köln bei totaler Mondfinsternis

Köln | In der kommenden Nacht erwartet uns eine totale Mondfinsternis. Der Volksmund nennt das Schauspiel auch Blutmond, denn wir sehen den Mond in tiefroter Farbe. Wer das Naturschauspiel sehen will, der muss allerdings früh aufstehen. Alle Infos zur totalen Mondfinsternis 2015.

Der Supervollmond und Blutmond über Köln

28.9.2015

4:11 Uhr: Der Mond tritt in den Erdschatten der Erde ein

Zwischen 4:11 Uhr und 5:23 Uhr verfärbt sich der Mond blutrot

5:23 Uhr: Der Erdschatten gibt den Mond wieder frei

Am morgigen Montagmorgen ist die Entfernung zwischen Mond und Erde besonders gering. Dadürch nehmen wir den Mond größer wahr. Die Experten von WetterOnline sprechen von einem Supervollmond und einer um 14 Prozent größeren Wahrnehmung. Matthias Habel, Meteorologe von WetterOnline: „Zu diesem Zeitpunkt, genauer gesagt um 04:11 Uhr, tritt der Mond in den Kernschatten der Erde ein und verfärbt sich durch das fehlende Sonnenlicht kupferrot. Das Spektakel endet um 05:23 Uhr, dann gibt der Erdschatten den Mond wieder frei.“  

Eines ist aber sicher: Die Erde wird nicht untergehen. Das nächste Mal, dass wir eine derartige Mondfinsternis erleben können ist im Jahr 2033. Noch dazu stehen die Chancen aufgrund der vorherrschenden Wetterlage sehr gut, dass wir die Mondfinsternis in NRW auch gut beobachten können. Denn es ist mit einem klaren Himmel zu rechnen.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Museum-Symbol

Köln | Die Stadt Köln teilt mit, dass das Rautenstrauch-Joest-Museum, das Museum Schnütgen, der Museumsshop, das Museumscafé und das Forum VHS wegen unaufschiebbarer Arbeiten am Notstromaggregat vom 19. bis 25. Dezember geschlossen bleiben. Ab Montag, 26. Dezember, sollen alle Institutionen wieder für Besucher geöffnet sein.

weiden_21122014g

Köln | In Köln sollen acht neue temporäre Flüchtlingsunterkünfte mit insgesamt mehr als 2.100 Plätzen entstehen – unter anderem in Longerich, Lindweiler, Roggendorf, Urbach, Holweide, Flittard und Fühlingen. Dies hat mehrheitlich der Hauptausschuss der Stadt beschlossen.

ns_dok_05_12_16

Köln | „Todesfabrik Auschwitz. Topografie und Alltag in einem Konzentrations- und Vernichtungslager“. Mit über 50 großformatigen Lageplänen wird in der Publikation eine einzigartige Verbindung von Geschichte und Architektur präsentiert. Rund 15 Jahre arbeitete Peter Siebers, technischer Zeichner und Autor, an den großformatigen Lageplänen in isometrischen Darstellungen. Erstmals weltweit umfasse eine Publikation in diesem Ausmaß eine Rekonstruktion des Lagerkomplexes, sowie aller zentralen Gebäude, in Auschwitz: das Stammlager, das Vernichtungslager Birkenau und das Nebenlager Monowitz.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets