Köln Nachrichten Köln Nachrichten

kliniken_11092015

Prof. Dr. med. Thomas Boemers, Chefarzt, Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße und Prof. Dr. Frank Wappler, Chefarzt der Kinderanästhesie im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße und Chefarzt der Anästhesie im Krankenhaus Merheim, Kliniken Köln

Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße: Den EX-siamesischen Zwillingen geht es gut

Köln | Am vergangenen Mittwoch wurden in der Kölner Kinderklinik zwei siamesische Zwillinge getrennt. Es sind Tamari und Tebrole aus Georgien. Den Kindern gehe es sehr gut, teilten heute die behandelnden Ärzte der Kliniken Köln mit. Sie müssten nicht mehr beatmet werden. Es ist das erste Mal, dass siamesische Zwillinge in einer Kölner Klinik getrennt wurden.

Prof. Dr. med. Thomas Boemers, Chefarzt der Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie am Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße erläuterte den aktuellen Gesundheitszustand der Geschwister, die jetzt zwar noch in einem Bettchen liegen, aber sich völlig unabhängig voneinander bewegen können. Die Mutter, sei noch in Köln, der Vater bereits wieder in Georgien. In wenigen Tagen, da sind sich die Ärzte sicher, können die Kinder dann entlassen werden und nach Hause zurückkehren. Die Mädchen hätten die OP gut verkraftet und brabbelten und kuschelten bereits wieder miteinander. Auch ein Lächeln sei immer wieder zu sehen. Boemers: „Es ist eine Freude zu sehen, wie sie Tag für Tag agiler werden. Sie werden normal aufwachsen können und sich sicher weiter gut entwickeln.“

Prof. Dr. Frank Wappler, Chefarzt der Kinderanästhesie im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße und Chefarzt der Anästhesie im Krankenhaus Merheim der Kliniken Köln beschrieb die besonderen Herausforderungen für die Anästhesisten bei einer solchen Operation. Zwei miteinander verbundene Kinder mussten parallel in Narkose versetzt werden. So wurden in dem engen OP-Saal zwei komplette Anästhesie-Arbeitsplätze am Tisch eingerichtet. Durch das Team der Chirurgen, das Pflegepersonal sei es im OP sehr eng geworden. Dies stellte eine besondere Herausforderung an das gesamte Team. Die Operation wurde auch durch Spenden mehrerer Organisationen ermöglicht.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

IMG_6950

Köln | aktualisiert | Anlässlich des Welt-Aids-Tages am morgigen Donnerstag, 1. Dezember, wurde in der Kölner Innenstadt auf der Schildergasse heute zwischen 12 und 14 Uhr ein neun Meter hohes, durchsichtiges Kondom aufgestellt. Die Entwicklungsorganisation Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) wolle mit dieser einmaligen Aktion darauf aufmerksam machen, dass es einen Weg gibt sich vor der Immunschwächekrankheit zu schützten: und zwar mit einem Kondom.

Köln | Senioren ab 75 Jahre können sich zu Hause zu ihren persönlichen Anliegen beraten lassen. Diesen Service biete das Amt für Soziales und Senioren der Stadt Köln an. Rund 11.000 Menschen in den Stadtteilen Neustadt/Süd, Neuehrenfeld, Riehl, Seeberg, Rath/Heumar, Porz und Zollstock sollen in diesen Tagen per Post die notwendigen Informationen über das Angebot erhalten. Damit weite die Sozialverwaltung ihr Angebot von sieben auf insgesamt 14 Kölner Stadtteile aus, so die Stadt.

bundesamt_verfassungsschutz_12082015

Köln | Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat einen Mitarbeiter als mutmaßlichen Islamisten enttarnt: "Ihm wird vorgeworfen, sich im Internet unter falschem Namen islamistisch geäußert und in Internetchats Amtsinterna preisgegeben zu haben", sagte ein Sprecher des BfV der "Welt".

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets