Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Kölner Grüne: Atelierhaus im Clouth-Quartier kommt

Köln | Laut Angaben der Kölner Grünen soll die Entwicklungsgesellschaft „moderne stadt“ die Halle 29a und 29c zur dauerhaften Nutzung als Ateliergebäude und Künstlerhaus an den Verein CAP Cologne verkaufen. Dafür habe der Aufsichtsrat kürzlich grünes Licht gegeben. 3.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche stünden für die kulturelle Nutzung zu Verfügung, so die Grünen.

„Die langwierigen Verhandlungen waren erfolgreich. Dies ist ein gutes Ergebnis für Köln als Kulturstadt und auch für das Clouth-Quartier selbst, weil dieses Projekt zur Lebendigkeit und Attraktivität dieses neuen Stadtviertels beiträgt.“, erklärt Jörg Frank, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen-Ratsfraktion schriftlich. Es sei nun eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten greifbar, aus einer kulturellen Zwischen- sei nun eine Dauernutzung geworden. Die Künstlergemeinschaft besitze dann ein Haus in eigener Gestaltung. Das Kauf-Modell sei auch für CAP vorteilhafter. Das Quartier werde damit um ein kreatives Element bereichert, erläutert Frank das Konzept.

Das 14,5 ha große Areal der ehemaligen Clouth-Gummiwerke wurde vom Rat der Stadt Köln an „moderne stadt“ verkauft. „moderne stadt“, an der die Stadtwerke mit 51% und die Stadt mit 49% beteiligt sind, soll die Brache auf Basis des Bebauungsplanbeschlusses von 2009 entwickeln. In Teilen der alten Industriearchitektur sollen Wohn- und Gewerbenutzungen entstehen.
 

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

stadtgarten

Köln | Nachdem sich der Sommer mit Verspätung doch noch eingestellt hat weist die städtische Forstverwaltung darauf hin, dass besonders in Nadelwäldern durch unachtsamen Umgang mit Feuer leicht Brände ausbrechen können. Deshalb ist es grundsätzlich verboten, im Wald zu rauchen, Feuer zu machen oder zu grillen.

klimaschutzCommunityKoeln_24_08_16

Köln | Am 1. September startet die neue „Klimaschutz Community Köln“ Plattform, als Nachfolger von „Köln spart CO2“ aus dem Jahr 2013/2014. Unterstützt wurde „Klimaschutz Community Köln“ durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen (NRW), der Stadt Köln und dem Klimakreis Köln. Die neue Kampagne beinhaltet vier Aktionsmonate zu den Themen Ernährung, Konsum, Energie und Mobilität. In jedem Monat werden Interessierte die Möglichkeit bekommen auf der Plattform Punkte zu sammeln, und so verschiedene Preise zu gewinnen. Nutzer können zusätzlich Ideen und Gedanken austauschen. Ein Expertenbeirat steht allen Nutzern von Beginn an zu Verfügung. 

Pol_Grundsch_Verkehrsich_24082016

Köln | Für die neuen Erstklässer beginnt mit der morgigen Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Doch bereits der morgendliche Schulweg birgt für unerfahrene Verkehrsteilnehmer allerlei Gefahren. Die Kölner Polizei – mit Polizeipräsident Jürgen Mathies und dem Leiter der Direktion Verkehr, Martin Lotz – veranstaltete heute Morgen am Fußgängerübergang Riehler Gürtel/Garthestraße gemeinsam mit Schülern der anliegenden Montessori Grundschule eine Aktion, die für mehr Rücksichtnahme auf die jüngsten Verkehrsteilnehmer wirbt.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---