Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Kölner Staatsanwaltschaft ermitteln gegen mehr Geldinstitute

Köln | Die Kölner Staatsanwaltschaft und die Wuppertaler Steuerfahndung ermitteln gegen weit mehr Banken wegen des Verdachts der Beihilfe zur Steuerhinterziehung als bisher bekannt. Es soll sich um fast 30 Verfahren gegen internationale Geldinstitute und deren Filialen handeln, die in den meisten Fällen ihren Sitz in der Schweiz haben, schreibt der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Sie basieren auf Informationen aus angekauften Datensätzen und einer rastermäßigen Auswertung von Selbstanzeigen.

Ergeben sich daraus Hinweise auf die Beihilfe zur Steuerhinterziehung durch Bank und Mitarbeiter, leiten die Wuppertaler Steuerfahnder Verfahren ein. Ziel ist die Verhängung einer sogenannten Verbandsgeldbuße. Die Steuerfahnder haben dazu das "Wuppertaler Modell" entworfen.

Damit werden die Gewinne der Bank abgeschöpft, die sie durch die Betreuung steuerunehrlicher Kunden erzielt haben. Zusammen mit einem Strafzuschlag wird eine Geldbuße festgelegt. Die Banken zahlen in der Regel, damit die Verfahren gegen ihre Mitarbeiter eingestellt werden – und in der Hoffnung, dass die Öffentlichkeit nichts davon erfährt.

Für Nordrhein-Westfalen ist das Wuppertaler Modell ausgesprochen lukrativ – mehr als 600 Millionen Euro wurden bereits eingenommen.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Gesamtschule PaulHumburg-Straße in Köln soll in die Ossietzkystraße in Köln-Longerich umziehen. Die Stadt Köln informiert am 26. Januar 2017 interessierte Bürger über die neue Gesamtschule und damit einhergehende Auswirkungen auf die Verkehrssituation im näheren Schulumfeld.

glatteis_04012015

Köln | Die Stadt Köln warnt mit Schildern vor zugefrorenen Gewässern. Dafür sollen am 24. Januar 100 Schilder an den Parkweihern aufgestellt werden.

PAL056000076

Düsseldorf | Bei einer „schulischen Ausbildung“ in einem Gesundheitsberuf bekommen Azubis kein Geld, so die Dienstleistungsgewerkschaft verdi. Mit der Aktion „Blank bis auf die Knochen“ fordert verdi NRWs Unikiliniken auf, ihre schulischen Auszubildenden zu bezahlen.

„Deine Freunde“ und die „Gute Wähler Gruppe Köln“ - Was ist passiert?

mik_reportk_respalte

Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Nach der Abspaltung machen die Mitglieder von „Deine Freunde“ nun ohne die Ratsmitglieder weiter. Alle Details und Hintergründe zur Abspaltung und die Interviews mit beiden Parteien zur Trennung, finden Sie auf report-K.

Interview „Gute Wähler Gruppe Köln“
Interview „Deine Freunde“

Süßwarenmesse ISM/ ProSweet 2017

Schokobaer_24117

Vom 29. Januar bis zum 1. Februar 2017 präsentieren Aussteller auf den Süßwaren-Messen ISM und ProSweet die neusten Trends im Bereich Süßwaren und Knabberartikel.

Messe-Duo ISM/ ProSweet ab 2017 nun jährlich
ISM 2017: Vegetarisch und vegan weiter im Trend
Knapp 33 Kilo Süßwaren isst jeder Deutsche jährlich

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Terminkalender Köln

termine_02012015

Der report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de