Köln Nachrichten Köln Nachrichten

fluechtlinge_22092015c

Mehr Flüchtlingszüge kommen in Köln an

Köln | In den letzten drei Wochen sind 20 Sonderzüge mit Flüchtlingen in Köln angekommen. An der Drehscheibe Köln am Flughafen Köln / Bonn wurden bisher 10.364 Menschen versorgt. Durch den zunehmenden Flüchtlingsandrang an der österreichischen Grenze erhöht sich die Frequenz der ankommenden Züge.

Die „Drehscheibe Köln“ wurde vor fünf Wochen eingerichtet und ist zusammen mit der Aktion „Köln hilft“ für die Versorgung der ankommenden Flüchtlinge zuständig. Die Menschen werden vor Ort, wenn nötig medizinisch versorgt, und von freiwilligen Helfern verpflegt. Dann setzen sie ihre Reise in die Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes fort. Den freiwilligen Helfern stehen Bedienstete der Stadt Köln aus Polizei und Feuerwehr, sowie Mitarbeiter von KVB, Flughafen, Sicherheitsdiensten und der Bundeswehr zur Seite. In den letzten drei Tagen sind mit dem heutigen Tag aus dem oberbayerischen Freilassing 840 Menschen und 1370 Menschen aus Passau angekommen. Diese Zahlen gab die Stadt Köln heute bekannt.

Stadt greift auf Turnhallen von Kölner Gymnasium zurück

Laut einer weiteren Mitteilung sind die Einrichtungen der Stadt zur Unterbringung von Flüchtlingen erschöpft. Daher greift die Verwaltung auf eine weitere Notmaßnahme zurück: In der Turnhalle des Gymnasiums Kreuzgasse werden bis zu 200 Menschen untergebracht. In Einrichtungen der Stadt Köln leben bisher 8.900 Menschen, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind.

Freiwillige die sich an der „Drehscheibe Köln“ engagieren wollen können sich unter folgender Nummer melden: 0221 / 221- 22223. Für Spenden können sich Bürger unter www.ich-helfe.nrw an Initiativen und Ansprechpartner wenden. Die Initiativen bitten darum vorab zu klären, was aktuell benötigt wird.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Museum-Symbol

Köln | Die Stadt Köln teilt mit, dass das Rautenstrauch-Joest-Museum, das Museum Schnütgen, der Museumsshop, das Museumscafé und das Forum VHS wegen unaufschiebbarer Arbeiten am Notstromaggregat vom 19. bis 25. Dezember geschlossen bleiben. Ab Montag, 26. Dezember, sollen alle Institutionen wieder für Besucher geöffnet sein.

weiden_21122014g

Köln | In Köln sollen acht neue temporäre Flüchtlingsunterkünfte mit insgesamt mehr als 2.100 Plätzen entstehen – unter anderem in Longerich, Lindweiler, Roggendorf, Urbach, Holweide, Flittard und Fühlingen. Dies hat mehrheitlich der Hauptausschuss der Stadt beschlossen.

ns_dok_05_12_16

Köln | „Todesfabrik Auschwitz. Topografie und Alltag in einem Konzentrations- und Vernichtungslager“. Mit über 50 großformatigen Lageplänen wird in der Publikation eine einzigartige Verbindung von Geschichte und Architektur präsentiert. Rund 15 Jahre arbeitete Peter Siebers, technischer Zeichner und Autor, an den großformatigen Lageplänen in isometrischen Darstellungen. Erstmals weltweit umfasse eine Publikation in diesem Ausmaß eine Rekonstruktion des Lagerkomplexes, sowie aller zentralen Gebäude, in Auschwitz: das Stammlager, das Vernichtungslager Birkenau und das Nebenlager Monowitz.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets