Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ottoplatz_12052014

Der Ottoplatz in Köln Deutz

Ottoplatz in Deutz: LVR baut Verwaltungsgebäude selbst

Köln | Am Ottoplatz in Deutz wird bald wieder gebaut. Nachdem LVR-Turm fertig waren, dann der Vorplatz des Bahnhof Deutz neu gestaltet wurde, werden nun gegenüber die Bagger anrollen. Dort wird das LVR-Haus zunächst abgerissen. An seiner Stelle soll ein neues Bürohaus entstehen mit Platz für rund 1.000 Mitarbeiter.

Der LVR wird das Haus selbst erstellen. Der Landschaftsauschuss hat sich gegen ein Investorenmodell entschieden. Man glaubt selbst günstiger abzureißen und neu zu bauen. Am 23. Juni 2015 hat der Stadtentwicklungsausschuss der Stadt Köln den Weg für eine Neuplanung frei gemacht und einen Bebauungsplan aufgestellt. Mit den Bürgern, so der LVR sei man bereits im intensiven Dialog. Bis Ende Oktober soll der Entwurf für den Bebauungsplan vorliegen. Bürgerinnen und Bürger können einen Monat lang die Planungen im Stadtplanungsamt der Stadtverwaltung Köln einsehen. Im Anschluss daran wird der Stadtrat unter Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen über den Bebauungsplan entscheiden, der mit Satzungsbeschluss und öffentlicher Bekanntmachung Rechtskraft erlangt.

In der ersten Jahreshälfte 2016 plant der LVR einen Architektenwettbewerb. Der weitere Zeitplan sieht vor: Mit Ende des Architektenwettbewerbs wird eine konkrete Planung erstellt, um im Laufe des Jahres 2019 die Baumaßnahme europaweit für einen Generalunternehmer auszuschreiben. Die anschließende Bauzeit wird voraussichtlich drei bis vier Jahre dauern. In dieser Zeit wird der LVR für die heutigen Mitarbeitenden Büroräume möglichst im Deutzer Zentrum als Übergangslösung anmieten.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

IMG_6950

Köln | aktualisiert | Anlässlich des Welt-Aids-Tages am morgigen Donnerstag, 1. Dezember, wurde in der Kölner Innenstadt auf der Schildergasse heute zwischen 12 und 14 Uhr ein neun Meter hohes, durchsichtiges Kondom aufgestellt. Die Entwicklungsorganisation Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) wolle mit dieser einmaligen Aktion darauf aufmerksam machen, dass es einen Weg gibt sich vor der Immunschwächekrankheit zu schützten: und zwar mit einem Kondom.

Köln | Senioren ab 75 Jahre können sich zu Hause zu ihren persönlichen Anliegen beraten lassen. Diesen Service biete das Amt für Soziales und Senioren der Stadt Köln an. Rund 11.000 Menschen in den Stadtteilen Neustadt/Süd, Neuehrenfeld, Riehl, Seeberg, Rath/Heumar, Porz und Zollstock sollen in diesen Tagen per Post die notwendigen Informationen über das Angebot erhalten. Damit weite die Sozialverwaltung ihr Angebot von sieben auf insgesamt 14 Kölner Stadtteile aus, so die Stadt.

bundesamt_verfassungsschutz_12082015

Köln | Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat einen Mitarbeiter als mutmaßlichen Islamisten enttarnt: "Ihm wird vorgeworfen, sich im Internet unter falschem Namen islamistisch geäußert und in Internetchats Amtsinterna preisgegeben zu haben", sagte ein Sprecher des BfV der "Welt".

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets