Köln Nachrichten Köln Nachrichten

lucie_veith_intersexuelle_menschen_e_V_230513klein

Lucie Veith, Vorsitzende des Bundesverbandes Intersexueller Menschen

Veranstaltungstag zum Thema Intersexualität im NS-Dok und im Odeon-Theater

Köln | Gestern fand in Köln ein Thementag an zwei Veranstaltungsorten zur Situation und Geschichte intersexueller Menschen, also von Menschen, die über Merkmale beider Geschlechter vefügen, statt. Dabei war es den Veranstaltern wichtig, auf die Situation Intersexueller in der Gesellschaft, den Umgang mit Intersexuellen im rechtlichen und medizinischen Bereich aufzuzeigen. Hauptkritikpunkt des Bundesverbandes Intersexueller Menschen ist der Umgang mit minderjährigen Intersexuellen und medizinischen Eingriffen bei diesen, mit dem Ziel, sie auf ein Geschlecht festzulegen.

Die Operationen stellten einen irreversiblen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte und die sexuelle Selbstbestimmung junger Menschen dar. Das Deutsche Institut für Menschenrechte empfiehlt, irreversible körperliche Eingriffe an nicht einwilligungsfähigen intersexuellen Kindern, die nicht der Lebensrettung dienen, ausdrücklich zu verbieten und die Voraussetzungen für die qualifizierte Beratung von Eltern und Betroffenen zu schaffen. Momentan würden solche chirurgischen Eingriffe an Kindern und Jugendlichen noch vorgenommen, so Lucie Veith, Vorsitzende des Bundesverbandes Intersexuelle Menschen.

Einer von Veiths Beiträge bei der Veranstaltung im NS-Dok thematisierte den Umgang mit und die Verbrechen an Intersexuellen durch Ärzte während des NS-Regimes. Die Opfer hätten dafür nach Ende der NS-Zeit keine Entschädigung erhalten. Auch wurde der Werdegang einiger regimenaher Ärzte nach Kriegsende aufgezeigt.  

Hintergrund:

Der UN-Menschenrechtsrat prüft Deutschland in diesem Monat zum zweiten Mal im Rahmen des UPR-Verfahrens (Universal Periodic Review) auf Einhaltung der Menschenrechte. Einer der Prüfungspunkte bezieht sich auf den Umgang mit intersexuellen Menschen. Bei diesen ist das geschlechtliche Erscheinungsbild von Geburt an hinsichtlich der Chromosomen, der Keimdrüsen und der Hormonproduktion nicht nur männlich oder nur weiblich, sondern offenbar eine Mischung aus beiden. Das hat weitreichende Folgen für die Entwicklung des Körpers, der Genitalien und der juristischen und individuellen Identität in einer Gesellschaft, die bisher ausschließlich in Mann und Frau als Kategorien unterscheidet.

Die Kooperationsveranstaltung wurde getragen durch die Heinrich Böll Stiftung NRW, das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln und dem Filmemacher Gregor Zootzky. Sie fand im NS-Dok sowie im Kölner Odeon-Kino statt.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Stadt Köln will im Sommer eine neue Unterkunft für Geflüchtete an der Rothenburger Straße in Köln-Höhenberg in Betrieb nehmen. Über die geplante Unterkunft informiert die Stadt am 8. März 2017 die Anwohner in Höhenberg.

33

Köln | Im Rahmen des Bürgerhaushalts 2016 können Bürger ab sofort die Stellungnahmen der Stadtverwaltung Köln zu den Top 25-Vorschlägen der einzelnen Stadtbezirke im Internet einsehen. Über die Vorschläge wird nun in den jeweiligen Bezirksvertretungen beraten.

dom_hohenzollern_skyline

Köln | Der Kurt-Hackenberg-Platz in der Innenstadt Köln soll in diesem Jahr umgestaltet werden. Dazu wird ab dem 6. März 2017 eine Baustelle eingerichtet.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets