Köln Nachrichten Köln Nachrichten

mapz_deutzer_ring

Der Abriss und Neubau der Brücke am Deutzer Ring verzögert sich.

Vergabebeschwerde: Brücken-Neubau am Deutzer Ring verzögert sich

Köln | Der Abbruch und Neubau der Straßenbrücke im Bereich Deutzer Ring/Östlicher Zubringer in Köln-Deutz wird sich voraussichtlich bis Mai verzögern. Grund dafür ist laut Angaben der Stadt eine Vergabebeschwerde, die im Rahmen der Vergabe der Bauleistungen eingereicht worden sei. Ursprünglich sollten die Arbeiten mit dem Abriss des südlichen Überbaus über den Östlichen Zubringer (L124) bereits Mitte Februar 2015 beginnen.

Die Beschwerde sei mittlerweile ausgeräumt, das Vergabeverfahren habe anschließend wieder fortgeführt werden können, so die Stadt.

Die ursprüngliche Terminplanung könne durch die Verzögerungen nicht eingehalten werden, so die Stadt. Mit Rücksicht auf Messetermine in den nächsten Monaten, Veranstaltungen in der Lanxess-Arena und nach Absprachen mit anderen beteiligten Stellen innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung habe das Amt für Brücken und Stadtbahnbau den Beginn der Bauarbeiten nun auf den Mai 2015 verschoben.

Um Platz für die Baustelleneinrichtung durch die Brückenbaufirma zu schaffen, müssen Flächen im Bereich der Zu- und Abfahrten des Brückenbauwerks zur Verfügung stehen. Dafür sollen im Januar 2015 einige Rodungen durchgeführt werden.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Mehr eigenen Spielraum aber auch mehr Verantwortung sollen jetzt die städtischen Ämter bei der Vergabe von Aufträgen übernehmen. Oberbürgermeisterin Henriette Reker habe jetzt neue Vergaberegelungen in Kraft gesetzt, der für die Ämter weniger Bürokratie bedeute. Die finanziellen Grenzen für Beschaffungen und Auftragsvergaben sollen für die Fachämter deutlich höher gesetzt werden, so dass die Entscheidungswege gleichzeitig kürzer werden. Die Vergaberechts-Spezialisten des Zentralen Vergabeamtes bleiben Ansprechpartner für große Aufträge und können außerdem beratend von den jeweiligen Fachämtern in Anspruch genommen werden.

K_KrankenhausHolweide_SpyGlass_23_08_2016

Köln | Die gastroenterologischen Abteilungen der Krankenhäuser in Köln-Holweide und Köln-Merheim sind zur Fachklinik „Gastroenterologie Kliniken Köln“ fusioniert. Beide Kliniken arbeiten im Bereich der Gastroenterologie enger zusammen, um dem Patienten eine interdisziplinäre und individuelle Behandlung zu ermöglichen. Außerdem wird in den Kliniken Köln seit November 2015 ein neues, digitales Lupengerät, das sogenannte „SpyGlass“, eingesetzt. Das Gerät liefert präzise Ergebnisse bei Gallenuntersuchungen.

nsdok_23_08_16

Köln | Rassismus und Diskriminierung. Angesichts der polarisierenden Diskussionen über Flucht und Asyl in Deutschland, rücken beide leider immer mehr in den Vordergrund. Auch rassistische Äußerungen nehmen zu. Das NS-Dokumentationszentrum (NS-Dok) hat eine Broschüre „Wohlfahrt für alle?!“ zum Thema Rassismus, Diskriminierung und der extrem Rechten im Freiwilligendienst veröffentlicht. Diese Broschüre dient vor allem zur Aufklärung von Ideologien, Erscheinungsformen und lokalen Strukturen aus der rechten Szene. Außerdem gibt sie Hinweise zum Umgang mit extrem rechten Freiwilligen, denn auch im Wohlfahrtsverband macht Rassismus keinen Halt.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---