Köln Nachrichten Köln Nachrichten

weiden_21122014i

Symbolfoto: Eine in Köln für die Unterbringung von Flüchtlingen hergerichtete Sporthalle

Vogelsang und Nippes: Stadt belegt weitere Turnhallen mit Flüchtlingen

Köln | 200 Flüchtlinge sollen in dieser Woche in die Dreifachturnhalle am Kolkrabenweg in Köln-Vogelsang einziehen. Kommende Woche könnte auch die Dreifachturnhalle des Sportgymnasiums Nippes in der Escher Straße mit 200 Flüchtlingen belegt werden.

In Vogelsang werden noch in dieser Woche die ersten Flüchtlinge einziehen, das teilte heute die Stadt Köln schriftlich mit. Durch die hohen Zugangszahlen könne man die Flüchtlinge nur so unterbringen und Obdachlosigkeit verhindern, so die Stadt Köln.

Zu Nippes schreibt die Stadt: „Ebenfalls hergerichtet wird auch die Dreifachturnhalle des Sportgymnasiums Nippes an der Escher Straße (Köln Bilderstöckchen), der genaue Zeitpunkt der Belegung ist noch offen. Wahrscheinlich ist ein Termin in der kommenden Woche.“

7.900 Flüchtlinge seien aktuell von der Stadt untergebracht worden. Die Stadt sagt ihre Unterbringungskapazitäten seien nahezu erschöpft. Die Betreuung in den Turnhallen sollen vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und städtischen Sozialarbeitern des Amts für Wohnungswesen organisiert werden.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Museum-Symbol

Köln | Die Stadt Köln teilt mit, dass das Rautenstrauch-Joest-Museum, das Museum Schnütgen, der Museumsshop, das Museumscafé und das Forum VHS wegen unaufschiebbarer Arbeiten am Notstromaggregat vom 19. bis 25. Dezember geschlossen bleiben. Ab Montag, 26. Dezember, sollen alle Institutionen wieder für Besucher geöffnet sein.

weiden_21122014g

Köln | In Köln sollen acht neue temporäre Flüchtlingsunterkünfte mit insgesamt mehr als 2.100 Plätzen entstehen – unter anderem in Longerich, Lindweiler, Roggendorf, Urbach, Holweide, Flittard und Fühlingen. Dies hat mehrheitlich der Hauptausschuss der Stadt beschlossen.

ns_dok_05_12_16

Köln | „Todesfabrik Auschwitz. Topografie und Alltag in einem Konzentrations- und Vernichtungslager“. Mit über 50 großformatigen Lageplänen wird in der Publikation eine einzigartige Verbindung von Geschichte und Architektur präsentiert. Rund 15 Jahre arbeitete Peter Siebers, technischer Zeichner und Autor, an den großformatigen Lageplänen in isometrischen Darstellungen. Erstmals weltweit umfasse eine Publikation in diesem Ausmaß eine Rekonstruktion des Lagerkomplexes, sowie aller zentralen Gebäude, in Auschwitz: das Stammlager, das Vernichtungslager Birkenau und das Nebenlager Monowitz.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets