Köln Nachrichten Köln Nachrichten

Flughafen_KoelnBonn_Winterdienst_141113

Der Flughafen Köln/Bonn investierte in den letzten drei Jahren rund 12 Millionen Euro in den Winterdienst.

Winterdienst am Flughafen Köln/Bonn: 12 Millionen Euro für neue Technik und Kapazitätserweiterungen

Köln | Der Flughafen Köln/Bonn hat seinen Winterdienst aufgerüstet. In den vergangenen drei Jahren wurden rund zwölf Millionen Euro in die technische Ausstattung des Winterdienstes sowie die Erweiterung der Lagerkapazitäten für Enteisungsmittel investiert.

Mit diesen Gerätschaften will der Flughafen Köln/Bonn im Winter für freie Bahnen sorgen. >>

Der Flughafen-Winterdienst ist für die Enteisung der Flugzeuge, sowie das Räumen der Flugbetriebsflächen und öffentlichen Straßen und Parkplätze des Flughafens verantwortlich. Da am Flughafen Köln/Bonn ein 24 Stundenbetrieb mit täglich 190 Starts und Landungen ist, heißt das laut Verwaltung auch für die 400 Mitarbeiter des Winterdienstes ein hohes Maß an Bereitschaft.

Denn es gilt die Gesamtfläche von 130 Hektar (180 Fußballfelder) schnee- und eisfrei zu halten. „Die Auswirkungen von Schnee und Eis auf den Flugbetrieb sollen so gering wie möglich ausfallen. Sicherheit hat dabei oberste Priorität“, sagt Athanasios Titonis, Technischer Geschäftsführer des Flughafen.

Der Fahrzeugpark wurde um zwölf Spezialfahrzeuge aufgestockt und umfasst nun 40, darunter klassische Räumfahrzeuge in klein und groß, Schneefräsen und Airport-Sprayer, die mit Hilfe eines Enteisungsmittels auf den Start- und Landebahnen verteilen.

Auch das Computersystem wurde aufgerüstet: Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut entwickelte der Flughafen das Software-Tool „Intelsys“. Dieses zeigt unter anderem den Standpunkt aller Räumfahrzeuge, und die Glätte und Schneehöhe auf den einzelnen Bahnen an.

Eine weitere Errungenschaft ist der Neubau einer zweiten ADF-Tankanlage („Aircraft De-Icing Fluid“). Damit verfügt der Flughafen über einen Vorrat von 900.000 Litern an Enteisungsmittel. Das sind laut Titonis 750.000 Liter mehr als im Winter 2010/11. Damals litt der Flughafen unter einem Engpass.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

reker_01102015

Köln | Oberbürgermeisterin Henriette Reker belegt bei dem World Mayor Prize 2016 den zehnten Platz. Gekürt werden mit dem Preis Bürgermeister, die sich mit Stadt und Bürgerschaft besonders um Geflüchtete und deren Integration in die Gesellschaft bemüht hat.

sturmwarnung_07-02-2014_articleimage

Köln | Morgen ist Weiberfastnacht. Die Eröffnung des Straßenkarnevals am Alter Markt wird, nach aktuellem Stand, wie geplant um 11:11 Uhr stattfinden. Zu diesem Ergebnis kamen heute Vertreter der Stadt Köln, des Festkomitees Kölner Karneval, die „Altstädter Köln“, der Polizei Köln und Vertreter weiterer Karnevalsveranstalter. Ab 9:30 Uhr geht es bereits mit dem Vorprogramm los.

streitberger_08082016

Köln | Im Rahmen der Sanierung der Bühnen Köln wird es keinen Baustopp geben, erklärte heute gegenüber report-K Bernd Streitberger, technischer Betriebsleiter der Bühnen Köln, auch nicht, wenn es zu einem selbstständigen Beweisverfahren kommen sollte, wie es gestern von dem Ingenieurbüro Deerns beantragt wurde. Damit dementierte Streitberger Spekulationen des "Kölner Stadtanzeiger".

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets