Köln Nachrichten Köln Nachrichten

ottoplatz_462012

Köln soll Drehscheibe für Flüchtlingstransporte werden. Die Stadt prüft derzeit mögliche Standorte, welche, das ist unklar.

Wird Köln neben Düsseldorf und Dortmund zur dritten „Drehscheibe" für Flüchtlinge?

Köln | Kommen bald auch in Köln Flüchtlingszüge an? Die Stadt Köln prüfe nach Anfrage durch das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW ob eine Flüchtlings- „Drehscheibe" in Köln eingerichtet werden kann.  „Drehscheibe" meint, das in Köln Flüchtlingszüge ankommen und die Flüchtlinge von dort auf andere Standorte in NRW verteilt werden.

Die Flüchtlinge sollen nach ihrer Ankunft in Köln mit Bussen in die 47 Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes verteilt werden. Dabei soll es nicht zu Verzögerungen kommen. Es sei eine rasche Umverteilung vorgesehen, die Flüchtlinge sollten nicht länger als fünf Stunden an dem  „Drehscheibe"-Bahnhof verbringen.

Man prüfe derzeit verschiedene Standorte, so die Stadt Köln und weiter heißt es in einer Erklärung: "Zwei bis drei Sonderzüge mit 900 bis 1000 Flüchtlingen werden von der federführenden Bezirksregierung Arnsberg auf diese „Drehscheiben“ im Tageswechsel verteilt." Welche Standorte man dabei ins Auge fasst, teilte die Stadt nicht mit.

Das Land NRW hatte bislang mit Dortmund und Düsseldorf zwe solcher  „Drehscheiben." In München waren letzte Woche alleine 70.000 Flüchtlinge angekommen.

Zurück zur Rubrik Köln Nachrichten

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Nachrichten

Köln | Die Stadt Köln teilte heute mit, dass die Bürgerinitiative „Grüngürtel für alle" und der 1. FC Köln heute auf Einladung von Oberbürgermeisterin Reker einen Dialog über drei Stunden führten. Das Fazit klingt allerdings ernüchternd: Die Schnittmengen zwischen den Parteien seien begrenzt und die Unterschiede deutlich erkennbar.

Köln | Für das Grundstück Eigelstein 41 im Stadtteil Altstadt/Nord hat ein Investor gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt ein städtebauliches Konzept erarbeitet. Auf dem Grundstück, das im rückwärtigen Bereich an die Straße Am Salzmagazin grenzt, befand sich die ehemalige Produktionsstätte der Gaffel-Brauerei. Für das rund 2.300 Quadratmeter große Areal ist der Bau eines neuen Gebäudekomplexes mit drei- bis siebengeschossiger Bauweise geplant. Dort soll ein Hotel mit Tiefgarage sowie an der Straße Am Salzmagazin ein Wohngebäude mit bis zu 14 Wohneinheiten entstehen. Die derzeit noch vorhandene Bebauung wird abgerissen.

aachenerweiher_c

Köln | Unter dem Motto „Jeck im Sunnesching – fiere ohne ze friere“ werden am Samstag, 27. August 2016, zahlreiche Veranstaltungen in Köln stattfinden. Der offizielle Auftakt ist um 11:11 Uhr mit rund 10.000 Feiernden im Deutzer Jugendpark. Darüber hinaus werden die Jecken in mehr als 100 Gaststätten und am Aachener Weiher, auf der Zülpicher Straße, Friesenstraße, Schaafenstraße sowie im Belgischen Viertel erwartet. Gleichzeitig finden weitere publikumsintensive Veranstaltungen statt, wie etwa ein BundesligaSpiel des 1. FC Köln.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---