Köln Nachrichten Köln Verkehr

KVB_Busse_1772013b

Symbolfoto

Nach KVB E-Scooter-Verbot: SPD und Grüne fordern Aufhebung

Köln | aktualisiert | Seit dem 15. Dezember 2014 befördern die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) keine so genannten E-Scooter mehr in ihren Bussen und Bahnen zu transportieren. Die Kölner Ratsfraktionen von SPD und Grünen fordern nun eine Aufhebung des Beförderungsverbotes.

„Das von der KVB plötzlich verhängte Mitnahmeverbot ist kurzsichtig, da es keinen praktischen zwingenden Grund dafür gibt. Wir erwarten von der KVB kurzfristig eine tragfähige Lösung, dass Menschen die auf E-Scooter angewiesen sind, wieder Busse und Bahnen benutzen dürfen. Daher haben wir eine Anfrage für den Verkehrsausschuss am 20. Januar initiiert. Das Problem muss vom Tisch.“, erklärt Andreas Wolter (GRÜNE), Vorsitzender des Verkehrsausschusses.

Für Jochen Ott, Vorsitzender der KölnSPD und Mitglied im Verkehrsausschuss, ist die aktuelle Situation absolut inakzeptabel: „Es müssen sofort Lösungen wie z.B. Taxi- oder Shuttleservices umgesetzt werden, damit auch Menschen mit Behinderung mobil sind. Diese Menschen haben ein Recht darauf, sich in ihrer Stadt frei bewegen zu können und dürfen nicht ausgegrenzt werden.“

Landesbehindertenbeirat fordert weitere Mitnahme

Mittlerweile verweigern landesweit alle Verkehrsunternehmen aus Sicherheitsgründen die Mitnahme der Scooter. Der Landesbehindertenbeirat NRW fordert nun in einer Resolution deren Weiterbeförderung.

Mehr dazu finden auf report-deutschland.de >>

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Im Rahmen des achtstreifigen A3-Ausbaus zwischen den Anschlussstellen Leverkusen-Zentrum und Köln-Mülheim kommt es diese Woche nachts zu Engpässen, da in der Baustelle die Schutzplanken am Mittelstreifen entfernt werden. In Fahrtrichtung Frankfurt stehen in den Nächten von Montag (25.7.) auf Dienstag (26.7.), auf Mittwoch (27.7.) und auf Donnerstag (28.7.) nur zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Engpässe dauern jeweils von 21 Uhr bis 5 Uhr früh.

baustelle2009

Köln | Bis Mittwoch, 3. August, führt die KVB Arbeiten an der Oberleitung der Stadtbahn-Linie1 in Braunsfeld durch. Im Bereich der Haltestelle „Clarenbachstift“ werden neue Maste errichtet, die Oberleitung auf diese übertragen sowie alte Masten entfernt. Aus betriebs- und verkehrstechnischen Gründen kann ein Teil dieser Arbeiten nur in den Nachtstunden von 22 Uhr bis 6 Uhr durchgeführt werden. In den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag wird jedoch nicht gearbeitet. Während der nächtlichen Arbeiten müssen Abschnitte von Fahrspuren auf der Aachener Straße gesperrt werden. Der Kfz-Verkehr kann die Engstelle jedoch über die weiteren Fahrspuren passieren. Der Stadtbahn-Verkehr wird nicht beeinträchtigt.

strassenbau1409

Köln | Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen lässt vom 25. bis 28. Juli, zwischen 9 und 15 Uhr, die rund 200 Bäume auf der Luxemburger Straße zwischen dem Eifelwall und der Geisbergstraße zurückschneiden. Die beauftragte Firma entfernt Stammaustriebe, die in den Bereich der Fahrbahn ragen oder die Sicht der Fahrer der Stadtbahnen behindern, die in der Mitte der Luxemburger Straße verkehren. Für den Rückschnitt muss zeitweise eine Fahrspur gesperrt werden.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---