Köln Nachrichten Köln Verkehr

schienen2942012

National Express startet im Regionalverkehr ab Köln HBF

Köln | Pünktlich zum Starttermin am 13.12.2015 hat das private Bahnunternehmen National Express die bei Testfahrten festgestellten Türprobleme behoben. Ein Tochterunternehmen des britischen Dienstleisters übernimmt ab kommendem Sonntag den Regionalverkehrsbetrieb der Deutschen Bahn (DB) auf den Linien RE 7 Rheine - Köln - Krefeld, sowie RB 48 Wuppertal- Oberbarmen – Köln – Bonn Mehlem.

90.000 Testkilometer problemlos zurückgelegt

Hinsichtlich der bei Testfahrten aufgetretenen Türprobleme gibt National Express nun grünes Licht. „In Zusammenarbeit mit dem Hersteller unserer Bahnen ist es uns nun gelungen, alle technischen Probleme zu bewältigen.“ erklärt Daniel Prüfer, stellvertretender Pressesprecher von National Express, auf Anfrage von report- K. „Unsere Bahnen haben rund 90.000 Testkilometer auf beiden Linien ohne weitere Zwischenfälle zurückgelegt.“

Moderne Züge bieten umweltfreundlichen Komfort und Sicherheit

Insgesamt 35 fabrikneue Elektrobetriebszüge befördern Reisende ab kommendem Sonntag auf den DB- Linien RE 7 und RB 48 . Hierbei soll besonderer Wert auf die Schonung der Umwelt gelegt werden. „Die modernen Züge besitzen ein attraktives Design und bieten modernen Reisekomfort. Zudem zeichnen sie sich durch hohe Energieeffizienz zeichnen sich hinsichtlich Um‐weltverträglichkeit als auch Klimafreundlichkeit aus“, betont Wolfgang Schuster, Geschäftsführer von National Express Rail. Darüber hinaus finden die Fahrgäste an allen Vis‐à‐vis‐Plätzen Steckdosen, z. B. für Laptops oder Handys. Alle Züge sind videoüberwacht und werden täglich ab 19 Uhr zusätzlich von Zugbegleitern überwacht.

Bei den Tarifen bleibt alles wie gewohnt

Auch unter dem neuen Betreiber National Express gelten für die RE 7 und RB 48 auch künftig die Tarife der Verkehrsverbünde und Tarifgemeinschaften. Bei verbundraumüberschreitenden Fahrten innerhalb NRWs kommt zusätzlich der NRW‐Tarif zur Anwendung, bei dem teilweise auch die BahnCard anerkannt wird. Wie bisher können die Tickets in den DB Reisezentren in den Bahnhöfen, in den Servicecentern der kommunalen Verkehrsunternehmen sowie an allen Ticketautomaten für den Nahverkehr entlang der Strecken und im Internet erworben werden.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

Köln | Das Umsteigen bei Kurzstreckenfahrten im VRS-Gebiet ist seit dem heutigen Mittwoch, 1. März, auch wieder offiziell erlaubt. Das teilt der Verkehrsverbund Rhein-Sieg heute mit.

fastenticket_28_02_17

Köln | Morgen, an Aschermittwoch, beginnt die Fastenzeit. Das Erzbistum Köln bietet in diesem Jahr gemeinsam mit der In Via Radstation Köln das Fastenticket an. Gemeinsam wollen die Beteiligten, Bürger zum Umstieg vom Auto auf andere Verkehrsmittel, wie zum Beispiel das Fahrrad, anregen. Die Fastenzeit habe sich auch Generalvikar Dr. Dominik Meiering zum Anlass genommen, um auf das Auto weitestgehend zu verzichten und stattdessen Fahrrad zu fahren. Für dieses Vorhaben kam er am heutigen Veilchendienstag in die In Via Radstation am Kölner Hauptbahnhof und habe sich sein Fastenticket persönlich abgeholt.

strassensperren_26022017

Köln | aktualisiert | Welche Auswirkungen die polizeilichen Maßnahmen an Karneval haben, zeigte sich bereits an Weiberfastnacht auf dem Chlodwigplatz. Ein Traktor sollte die Plattform für das Spill um Jan und Griet des Reiterkorps Jan von Werth bringen. Dieser wurde aber an den Polizeisperren nur verspätet durchgelassen und so wurde der Zeitplan durcheinander gewirbelt. Nicht nur vom Sturm. Auch für Sonntag und Montag kündigt die Kölner Polizei massive Verkehrsbeschränkungen an. Die Kölner Innenstadt ist in weiten Teilen für den Individualverkehr nicht frei passierbar. Auf der Rheinuferstraße wurden heute, Karnevalssonntag, gegen 9:00 Uhr die ersten LKW-Sperren aufgebaut - report-K begleitete den Aufbau und sprach mit dem Pressesprecher der Kölner Polizei Christoph Gilles. In der Infobox des Artikels finden Sie den heutigen Zugweg und die Zeiten wann die Schull- und Veedelszöch wo eintreffen.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets