Köln Nachrichten Köln Verkehr

schienen2942012

National Express startet im Regionalverkehr ab Köln HBF

Köln | Pünktlich zum Starttermin am 13.12.2015 hat das private Bahnunternehmen National Express die bei Testfahrten festgestellten Türprobleme behoben. Ein Tochterunternehmen des britischen Dienstleisters übernimmt ab kommendem Sonntag den Regionalverkehrsbetrieb der Deutschen Bahn (DB) auf den Linien RE 7 Rheine - Köln - Krefeld, sowie RB 48 Wuppertal- Oberbarmen – Köln – Bonn Mehlem.

90.000 Testkilometer problemlos zurückgelegt

Hinsichtlich der bei Testfahrten aufgetretenen Türprobleme gibt National Express nun grünes Licht. „In Zusammenarbeit mit dem Hersteller unserer Bahnen ist es uns nun gelungen, alle technischen Probleme zu bewältigen.“ erklärt Daniel Prüfer, stellvertretender Pressesprecher von National Express, auf Anfrage von report- K. „Unsere Bahnen haben rund 90.000 Testkilometer auf beiden Linien ohne weitere Zwischenfälle zurückgelegt.“

Moderne Züge bieten umweltfreundlichen Komfort und Sicherheit

Insgesamt 35 fabrikneue Elektrobetriebszüge befördern Reisende ab kommendem Sonntag auf den DB- Linien RE 7 und RB 48 . Hierbei soll besonderer Wert auf die Schonung der Umwelt gelegt werden. „Die modernen Züge besitzen ein attraktives Design und bieten modernen Reisekomfort. Zudem zeichnen sie sich durch hohe Energieeffizienz zeichnen sich hinsichtlich Um‐weltverträglichkeit als auch Klimafreundlichkeit aus“, betont Wolfgang Schuster, Geschäftsführer von National Express Rail. Darüber hinaus finden die Fahrgäste an allen Vis‐à‐vis‐Plätzen Steckdosen, z. B. für Laptops oder Handys. Alle Züge sind videoüberwacht und werden täglich ab 19 Uhr zusätzlich von Zugbegleitern überwacht.

Bei den Tarifen bleibt alles wie gewohnt

Auch unter dem neuen Betreiber National Express gelten für die RE 7 und RB 48 auch künftig die Tarife der Verkehrsverbünde und Tarifgemeinschaften. Bei verbundraumüberschreitenden Fahrten innerhalb NRWs kommt zusätzlich der NRW‐Tarif zur Anwendung, bei dem teilweise auch die BahnCard anerkannt wird. Wie bisher können die Tickets in den DB Reisezentren in den Bahnhöfen, in den Servicecentern der kommunalen Verkehrsunternehmen sowie an allen Ticketautomaten für den Nahverkehr entlang der Strecken und im Internet erworben werden.

Zurück zur Rubrik Köln Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Köln Verkehr

strassensperre_28062015a

Köln | Die Rheinenergie arbeitet seit Mittwoch, 7. Dezember, an einer defekten Fernwärmeleitung in der Kölner Innenstadt – unmittelbarer Nähe der Kreuzung Christophstraße/Probsteigasse. Da sich die Leitungstrasse dort in der Fahrbahn befindet, ist in beide Fahrtrichtungen jeweils die linke Spur gesperrt. Das Ausmaß des Leitungsschadens bislang noch unklar sei. 

BlauesFahrradschild_1216

Köln | aktualisiert | Ab heute dürfen Radfahrer auf dem Hansaring – zwischen Am Kümpchenshof und Ritterstraße – auf der Straße fahren. Die Stadt Köln lässt heute die entsprechenden blauen Schilder abbauen. Zugleich gilt ab heute ein Höchsttempo von 30 Stundenkilometern in diesem Bereich.

kvb2122012a

Köln | Am Sonntag, 11. Dezember, findet der Fahrplanwechsel 2016 im Öffentlichen Personennahverkehr statt. Auch bei der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) gibt es auf Linien Veränderungen. Unter anderem kommt es wegen städtischer Bauarbeiten auf der Luxemburger Straße für die Stadtbahn-Linie 18 zu größeren Änderungen in den Abfahrzeiten. Zudem wird der Betrieb der Bus-Linie 133 für den Verkehr mit den neuen E-Bussen angepasst.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets