Kölner Karneval

Köln | Die Stattgarde Colonia Ahoj zieht eine positive Bilanz zum letzten Jahr, das 14. Jahr der Karnevalsgesellschaft.

rut_wiess_27-02-2014

Köln | Am 08. April haben die Neuwahlen zum Senatsvorstand der Karnevals Gesellschaft (KG) Kölsche Lotterbove stattgefunden. Die neuen Mitglieder des Vorstandes mit ihren Positionen:  

Köln | Das Festkomitee Kölner Karneval bietet im „Literarischen Komitee – die Akademie“ Nachwuchskünstlern die Möglichkeit den Sprung auf die karnevalistischen Bühnen Kölns zu schaffen. Wer also immer mal im Gürzenich, dem Sartory oder der Mülheimer Stadthalle die jecken Massen durch Gesang, Rede oder Zwiegespräch begeistern will, der sollte sich jetzt bewerben.

Köln | Gisbert Brovot war 1969 Prinz Karneval und war von 1989 bis 1994 Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. Jetzt ist er im Alter von 87 Jahren verstorben.

kaatebus_06012015_articleimage

Köln | Der auf Grund des Sturmes abgesagt Düsseldorfer Rosenmontagszug wird am Sonntag, 13. März nachgeholt. Für viele Kölner ein Anlass, mit kölscher Fröhlichkeit in der Landeshauptstadt den Rosenmontag noch einmal zu feiern.

haenneschen_29022016

Köln | „Bärbelchen schnappt sich neues Hänneschen“ titelt die Original Tanzgruppe Kölsch Hännes´chen und meint damit Nils Kopshoff, der ab der kommenden Session die Traditionsfigur verkörpern wird, nachdem Sven Oleff schweren Herzens Abschied genommen hatte.

Köln | Die SPD in der Kölner Südstadt richtet an den Westdeutschen Rundfunk und das Festkomitee Kölner Karneval eine klare Forderung: „Der Severinskirchplatz muss am Rosenmontag den Menschen offen stehen, die im Vringsveedel wohnen. WDR und Festkomitee dürfen den Platz nicht verbarrikadieren.“

jvw_tanzpaar_25022016

Köln | Marketenderin Britta Schwadorf hat einen neuen Jung, oder wie es offiziell heißt: Tanzoffizier. Niklas Jüngling, der mit ihr in der vergangenen Session über die kölschen Bühnen wirbeln sollte, hatte sich Anfang des Jahres an der Hand verletzt und musste schweren Herzens aufgeben. Der Neue ist Florian Dick, 31 Jahre alt und in Bergisch-Gladbach geboren.

Köln | 30 junge Tänzerinnen haben sich bei den Roten Funken vorgestellt und wurden von einer Jury begutachtet. Zunächst wurden die tänzerischen Fähigkeiten geprüft, dann gemeinsam mit einer Auswahl gegessen. Eine Entscheidung wurde getroffen und die 25-jährige Bonnerin Judith Gerwing wird ab der kommenden Session für die Kölschen Funken rut-wieß tanzen.

zochkuett_16022016

Köln | Das Festkomitee Köln Karneval äußert sich zu einem Aufruf eines Kölners, der Mitglied einer Karnevalsgesellschaft ist, die dem Festkomitee als ordentliches Mitglied angehört, den Düsseldorfer Rosensonntagszug, der am 13. März stattfinden soll, als Kölner Jeck zu besuchen. Der Düsseldorfer Rosenmontagszug 2016 war aufgrund einer Sturmwarnung des Deutschen Wetterdienstes abgesagt worden.

Köln | Das städtische Ordnungsamt traf 192 Wildpinkler an, das waren 157 weniger als noch im Vorjahr. Fünf Frauen waren darunter. Insgesamt nahm die Zahl der Verstöße ab in diesem Jahr. So auch bei den Jugendlichen die Alkohol und Nikotion zu sich nahmen. Hier registrierten die Ordnungskräfte 220 Verstöße.

Düsseldorf | Nach der Absage des Düsseldorfer Rosenmontagszugs wegen einer Sturmwarnung hat das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) gestern bekannt gegeben, dass der Umzug am Sonntag, 13. März 2016, nachgeholt wird. Das WDR Fernsehen wird den "Ersatz-Zoch" am 13. März großflächig im Programm abbilden und live übertragen.

pappnasen_10022016

Köln | KOMMENTAR | Ja ist denn schon Aschermittwoch, mag sich der ein oder andere Jeck heute Morgen gefragt haben, denn die Turbo-Wintersession 2016 ist hiermit wieder vorüber. Eine Session mit vollen Sälen, zufriedenen Gesichtern bei den Karnevalsgesellschaften und einem deutlich verminderten Straßenkarnevalsgeschehen. Nach dem Sommerkarneval positioniert sich auch der Kölner Winterkarneval immer mehr in der Eventecke und gewinnt dadurch mehr Zuspruch. Der report-K-Kommentar nach der Nubbelverbrennung.

nippes_10022016

Köln | Bevor am Dienstagabend die Nubbel zum Abschluss der Karnevalszeit verbrannt wurden, zogen noch einmal die Veedelszöch durch die Kölner Stadtteile. Dabei ließen sich die Jecken am Straßenrand auch nicht vom am Mittag einsetzenden Dauerregen aufhalten. Zu den größten Umzügen im Veedel zählt der Nippeser Dienstagszoch. Unterwegs waren 2000 Aktive in 50 Vereinen. Für den richtigen Sound auf der Straße sorgten 15 mitziehende Kapellen.

Düsseldorf | Der Düsseldorfer Rosenmontagszug soll am 13. März nachgeholt werden. Das teilte das Comitee Düsseldorfer Carneval am Dienstagabend mit und bestätigte damit vorherige Medienberichte. Auch der Umzug in Trier soll nachgeholt werden: Dort soll er bereits am kommenden Samstag stattfinden.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Kölner Dreigestirn 2017

koelner_dreigestirn_2017_08072016kl

Das Kölner Dreigestirn 2017

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2017 als designiert.

Prinz Stefan I
Stefan Jung

Bauer Andreas
Andreas Bulich

Jungfrau Stefanie
Stefan Knepper

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Narren-Zunft gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Mehr zum Kölner Dreigestirn 2017 finden Sie hier bei report-K >

Straßenkarneval in Köln 2017

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2017 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2017: 23.2.2017

Karnevalsfreitag 2017: 24.2.2017

Sternmarsch zum Alter Markt: 24.2.2017

Karnevalssamstag 2017: 25.2.2017

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 25.2.2017

Geisterzug 2017: 25.2.2017

Schull- und Veedelszöch 2017: 26.2.2017

Rosenmontag 2017: 27.2.2017

Nubbelverbrennung 2017: 28.2.2017

Aschermittwoch 2017: 1.3.2017

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum