Köln Nachrichten Kölner Karneval

sandhasen_24012015

Das war der jecke Freitag: Kleine Sandhasen ganz groß, ein Präsident kehrt zurück und ein Elferrat wird getauscht

Köln | Seit dem vergangenen Sommer gehören die Sandhasen als Tanzgruppe zur Grossen von 1823. Jetzt feiern die kleinen und die großen Tänzer auch ihre Premiere bei den Veranstaltungen der KG. Den Anfang machte die Kindertanzgruppe der Sandhasen bei der Mädchensitzung am Freitagmittag im Gürzenich. „Die Aufregung war schon ziemlich groß und fing schon am Donnerstag beim Training an. Dieses Ambiente im Saal ist für die Kinder ein Traum“, sagt Trainerin Susi Oberhäuser nach dem umjubelten Auftritt ihrer mehr als 40 Jungs und Mädchen. Später sorgten auch nach die großen Kollegen bei den Sandhasen für Stimmung bei den bunt und sehr kreativ verkleideten Damen. Größere Delegationen kamen auch jenseits der Stadtgrenzen. So kamen 200 Damen aus Hennef und 100 aus Trier. Dazu kam ein ganze Busladung voll jecker Mädcher aus dem niedersächsischen Göttingen nach Köln.

Ordentlich krachen lässt es das Heddemer Dreigestirn bei der Mädcher-Sitzung der Großen Braunsfelder im Pullman. Dort ist der Elferrat paritätisch mit sechs Damen, dem Sitzungsleiter und fünf weiteren Herren besetzt. Auch aus dem Sauerland sind einige der jecken Damen nach Köln angereist. Groß ist bereits die Vorfreude bei der KG auf den Ball Raderdoll an Weiberfastnacht, der genauso wie alle anderen Veranstaltungen der Session komplett ausverkauft ist.

gr_allgemeine_24012106

Mit einem lautstarken Jubel wird im Sartory bei der Präsident der Großen Allgemeinen Kurt Niehaus begrüßt, der nach seinem schweren Unfall erstmals wieder an einer Veranstaltung seiner KG teilnehmen konnte. Bei der Kostümsitzung haben sich auch zahlreiche Prinzenpaare und Dreigestirne eingefunden. Darunter ist auch das Damendreigestirn der KG Nubbel 2011 aus Wüschheim, Büllesheim und Weidesheim. Einen besonderen Auftritt am Abend gibt es auch für das Kinderdreigestirn, wo Jungfrau Fenja mit ihrer Kindertanzgruppe, den Flöhen, in den Saal einzieht.

Alles auf den Kopf gestellt wird bei Jan von Werth und den Blauen Funken bei deren Sitzungen im Gürzenich und im Maritim. Denn zum Beginn der zweiten Abteilung nach der Pause wird einfach der Elferrat ausgetauscht. Entstanden ist die Idee über die Freundschaft zwischen dem Jan Bernd Glasemacher und dem Blauen Funken Karl Schulz. Beide hatten vereinbart, dass der Blaue Funk für einen Abend in seiner Uniform das Jan- und Griet-Paar begleitet. Im Maritim gab es für den bekennenden VfB-Fan Guido Cantz vor dem Auswärtsspiel seines Vereins noch ein besonderes T-Shirt, das die Kölner und die Stuttgarter auf einem Stück Stoff vereint.

jan_griet_24012016

Für den Jan und seine Griet Angelika Glasemacher ist bereits die zweite Hälfte der Session angebrochen: „Das war bislang eine super Zeit für uns. Wir haben viel erlebt vom Krankenhausbesuch bis zu den großen Sitzungen. Besonders in Erinnerung bleiben wird der Besuch auf der Palliativstadion, wo wir einer schwerkranken Kölnerin einen kleinen Zipfel unseres Frohsinn schenken und ihr ein Lächeln aufs Gesicht zaubern konnten“, sagt die Griet-Darstellerin. „Besonders groß ist jetzt die Vorfreude auf das Spiel an der Vringspooz. Darauf bereiten wir uns schon seit Oktober vor“, erklärt ihr Jan.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

ritterbach_2009

Köln | Markus Ritterbach, Präsident des Festkomitee Kölner Karneval von 1823 beendet seinen Ehrenamt nach elf Jahren Amtszeit. Das verkündete das Festkomitee am heutigen Dienstag, 6. Dezember. Am Aschermittwoch, 1. März 2017, werde Ritterbach Platz für einen Nachfolger machen. Als Nachfolger wünsche sich Ritterbach den jetzigen Vizepräsidenten und Zugleiter des Kölner Rosenmontagszuges Christoph Kuckelkorn.

funkepaenz_24_11_16

Köln | Die Roten Funken wollen in der kommenden Session 1.111 Kölner Neugeborene besuchen und ihnen rot-weiße Ringelsocken schenken. Nein, die Herren oder die Marie, werden diese nicht selbst stricken, wie es die Urfunken, die Kölner Stadtsoldaten taten um den mageren Sold aufzubessern, sondern fertige Ware verschenken. Die Mütter bekommen dann ein Strüßjer auf der Neugeborenenstation. So der Plan, passend zum Motto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“.

--- --- ---
Was vier Funkepänz zu erzählen haben, erfahren Sie im report-K Interview >
--- --- ---

lossmersinge_21_11_16

Köln | Das Loss mer singe Casting ging am Samstag, 19. November, im Bürgerhaus Stollwerck in die zwölfte Runde. Aus rund 30 Bewerben schafften es acht auf die Bühne. Diese durften sich vor dem Publikum und einer Jury vorstellen. Am Ende hatten die Rockemarieche, das Big Kölsch Orchester (BKO) und King Loui die Nase vorn.

>>> Videointerview: Michael Obermeyer über das Loss mer singe Casting und die Gewinnerband aus dem letzten Jahr Kempes Feinest.

>>> Big Kölsch Orchester im Interview

>>> Schank im Interview

>>> Pütz & Bänd im Interview

>>> Tango un' Täsch im Interview

>>> King Loui im Interview

>>> Tabea im Interview

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf der Facebookseite von report-K: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Kölner Dreigestirn 2017

koelner_dreigestirn_2017_08072016kl

Das Kölner Dreigestirn 2017

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2017 als designiert.

Prinz Stefan I
Stefan Jung

Bauer Andreas
Andreas Bulich

Jungfrau Stefanie
Stefan Knepper

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Narren-Zunft gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Mehr zum Kölner Dreigestirn 2017 finden Sie hier bei report-K >

Straßenkarneval in Köln 2017

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2017 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2017: 23.2.2017

Karnevalsfreitag 2017: 24.2.2017

Sternmarsch zum Alter Markt: 24.2.2017

Karnevalssamstag 2017: 25.2.2017

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 25.2.2017

Geisterzug 2017: 25.2.2017

Schull- und Veedelszöch 2017: 26.2.2017

Rosenmontag 2017: 27.2.2017

Nubbelverbrennung 2017: 28.2.2017

Aschermittwoch 2017: 1.3.2017