Köln Nachrichten Kölner Karneval

deine_sitzung_2016_premiere

Die Russen sind da – Deine Sitzung zu Gast in der Sowjeckunion

Köln | „Sie verlassen den kölschen Sektor – Willkommen in der Sowjeckunion“ heißt es direkt an der „Sicherheitsschleuse“ am Eingang zur Brunosaal-Kölschose. In diesem Jahr trinkt man bei Deine Sitzung Brüderschaft Wodka mit dem russischen Karneval und lässt es dabei bis zum 23. Januar so richtig krachen. Passend dazu kam das Publikum mit Pelzmützen und Rote-Armee-Überresten. Auch Pussy Riot waren „vertreten“ und zeigten den Herren im Saal, wie man „eine Armlänge Abstand“ hält. Selbst ein ausrangierter kleiner Weihnachtsbaum schaffte als Kostüm-Accessiore den weiten Weg von Sibirien nach Klettenberg.

Es ist ein U-Boot, mit dem sich die Russen aufmachen, um Köln zu besetzen. Allerdings erweist sich das als schwierig, denn unter der Zoobrücke steht nur eine Fahrspur für U-Boote zur Verfügung – und schon stehen die russischen Eroberer bei der „Mission Rote Mettwurst“ im kölschen Stau. Besetzt wird zunächst das Pascha, bevor man am Dom die Glocken läuten lässt.

„Das Wasser von Kölle ist gut, aber gegen Wodka kann es nicht anstinken“, stellt Präsidentin Carolin Kebekus direkt zu Beginn fest und bekommt dafür von der Band der Liebe prompt einen Kaukatusch verpasst. Verbindungen zwischen Köln und Russland gibt es reichlich: „Der KGB war als Kölner Gleis-Betrieb ein Vorläufer der KVB, nur dass es beim KGB nicht solche Verbrecher gibt“, sagt Kebekus. Und ihr Präsidentenkollege Olaf Bürger überlegt, ob nicht der Hennes vom FC etwas mit den Kölner Geiß-Betrieben zu tun hat.

So gar nicht mit dem revolutionären Brauchtum vereinbar scheint „Jeck im Sunneshing“, der „neuen kölschen Kollektivschuld“. „Und Gott spricht, dass ihr jetzt frieren sollt im Karneval“, sieht Kebekus auch schon die Strafe auf die jecken Kölner am Russenmontagszug zukommen. Dabei fühlt sich das „kölsche Supertorpedo“ wie Putin: „Ich habe Bock, etwas zu annektieren. Bei der Eifel merkt das doch keiner, wenn in ganz Europa die Terrorangst herrscht.“ Da gibt es vom Sitzungsman mit dem blauen Superheldenumhang zur Stärkung direkt ein Stützkölsch.

Zu hören und zu sehen gibt es am Premierenabend neben dem Hauptakteuren viele Gäste wie die Rockemariechen, die Pink Poms, die Beer Bitches und den „Sitzungspräsidenten“ Volker Weininger. Angesagt für die kommenden ausverkauften Termine im Brunosaal und in den Balloni-Hallen haben sich auch John Doyle, Isabel Trimborn und Horst Fryguth.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

ritterbach_2009

Köln | Markus Ritterbach, Präsident des Festkomitee Kölner Karneval von 1823 beendet seinen Ehrenamt nach elf Jahren Amtszeit. Das verkündete das Festkomitee am heutigen Dienstag, 6. Dezember. Am Aschermittwoch, 1. März 2017, werde Ritterbach Platz für einen Nachfolger machen. Als Nachfolger wünsche sich Ritterbach den jetzigen Vizepräsidenten und Zugleiter des Kölner Rosenmontagszuges Christoph Kuckelkorn.

funkepaenz_24_11_16

Köln | Die Roten Funken wollen in der kommenden Session 1.111 Kölner Neugeborene besuchen und ihnen rot-weiße Ringelsocken schenken. Nein, die Herren oder die Marie, werden diese nicht selbst stricken, wie es die Urfunken, die Kölner Stadtsoldaten taten um den mageren Sold aufzubessern, sondern fertige Ware verschenken. Die Mütter bekommen dann ein Strüßjer auf der Neugeborenenstation. So der Plan, passend zum Motto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“.

--- --- ---
Was vier Funkepänz zu erzählen haben, erfahren Sie im report-K Interview >
--- --- ---

lossmersinge_21_11_16

Köln | Das Loss mer singe Casting ging am Samstag, 19. November, im Bürgerhaus Stollwerck in die zwölfte Runde. Aus rund 30 Bewerben schafften es acht auf die Bühne. Diese durften sich vor dem Publikum und einer Jury vorstellen. Am Ende hatten die Rockemarieche, das Big Kölsch Orchester (BKO) und King Loui die Nase vorn.

>>> Videointerview: Michael Obermeyer über das Loss mer singe Casting und die Gewinnerband aus dem letzten Jahr Kempes Feinest.

>>> Big Kölsch Orchester im Interview

>>> Schank im Interview

>>> Pütz & Bänd im Interview

>>> Tango un' Täsch im Interview

>>> King Loui im Interview

>>> Tabea im Interview

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf der Facebookseite von report-K: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Kölner Dreigestirn 2017

koelner_dreigestirn_2017_08072016kl

Das Kölner Dreigestirn 2017

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2017 als designiert.

Prinz Stefan I
Stefan Jung

Bauer Andreas
Andreas Bulich

Jungfrau Stefanie
Stefan Knepper

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Narren-Zunft gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Mehr zum Kölner Dreigestirn 2017 finden Sie hier bei report-K >

Straßenkarneval in Köln 2017

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2017 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2017: 23.2.2017

Karnevalsfreitag 2017: 24.2.2017

Sternmarsch zum Alter Markt: 24.2.2017

Karnevalssamstag 2017: 25.2.2017

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 25.2.2017

Geisterzug 2017: 25.2.2017

Schull- und Veedelszöch 2017: 26.2.2017

Rosenmontag 2017: 27.2.2017

Nubbelverbrennung 2017: 28.2.2017

Aschermittwoch 2017: 1.3.2017