Köln Nachrichten Kölner Karneval

koelnische_30012016

Jecke Mädcher feiern in den Sälen und stellen alles auf den Kopf

Köln | Für etwas Verwirrung hat bei der Damensitzung der Kölnischen im Sartory am Mittwochabend der Einzug des Elferrats gesorgt, der begleitet von Jan von Werth zur Bühne zog. Denn statt den Mitgliedern der KG im grauen Frack zogen plötzlich die Roten Funken mit in den Saal ein und nahmen im Elferrat Platz.

Die Moderation wurde von Konstantin Brovot übernommen, der auch die Orden der Kölnischen übergab. So manche Dame im Saal war sich für einen Moment nicht sicher, ob sie bei der richtigen Sitzung gelandet ist. Auch der Literat der KG wurden vom rot-weißen Einzug überrascht. Erst später kam der richtige Elferrat der Kölnischen auf die Bühne und die Roten Funken zogen wieder in Richtung Maritim ab, wo sie die erste ihrer beiden Mädchersitzung im ausverkauften Saal feierten. „Toll finde ich vor allem, dass die Roten Funken gezeigt haben, dass sie notfalls genauso schnell gehen können wie die Aktiven von Jan von Werth. Da war ich positiv überrascht“, sagt Präsident Johannes Kaußen schmunzelnd. Alles auf den Kopf stellte in der ersten Reihe der „Stammtisch die Frackgesichter“, dessen Damen verkleidet als elegante Herren im schwarzen Frack zur Mädchensitzung kamen.

Fleißig waren die Roten Funken an diesem Mittwoch auf jeden Fall, denn bevor sie ins Sartory kamen, zog das Traditionskorps bei der Mädchensitzung der Närrischen Insulaner mit dem Elferrat ins Pullman ein. Der Elferrat selbst bestand erstmals auch den jecken Damen der KG. Im Saal waren es vor allem Stammgäste, die bei Bands wie den Paveiern, den Räubern und Kasalla ihre jecke Party feierten. „Die Damen sind ein sehr treues Publikum, wenn das Programm wirklich gut ist, kommen die immer wieder. Wir haben etwa 80 Prozent Stammgäste“, sagt Pressewart Klaus Dannenberg. Dazu zählt auch „Ne Hausmann“ Jürgen Beckers. „Die kurze Session ist ein bisschen hektischer als sonst, aber der Stimmung in den Sälen tut das überhaupt keinen Abbruch. Ich bin sehr zufrieden bisher.“ Um sich fit zu halten auch bei eisiger Kälte hat der Künstler seine Vorkehrungen: „Jacke und Schal sind auch bei kurzen Ausflügen nach draußen Pflicht. Dazu kommt gesunde Ernährung mit viel Obst“, sagt Beckers, bevor er zum nächsten Saal eilt.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

funkepaenz_24_11_16

Köln | Die Roten Funken wollen in der kommenden Session 1.111 Kölner Neugeborene besuchen und ihnen rot-weiße Ringelsocken schenken. Nein, die Herren oder die Marie, werden diese nicht selbst stricken, wie es die Urfunken, die Kölner Stadtsoldaten taten um den mageren Sold aufzubessern, sondern fertige Ware verschenken. Die Mütter bekommen dann ein Strüßjer auf der Neugeborenenstation. So der Plan, passend zum Motto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“.

--- --- ---
Was vier Funkepänz zu erzählen haben, erfahren Sie im report-K Interview >
--- --- ---

lossmersinge_21_11_16

Köln | Das Loss mer singe Casting ging am Samstag, 19. November, im Bürgerhaus Stollwerck in die zwölfte Runde. Aus rund 30 Bewerben schafften es acht auf die Bühne. Diese durften sich vor dem Publikum und einer Jury vorstellen. Am Ende hatten die Rockemarieche, das Big Kölsch Orchester (BKO) und King Loui die Nase vorn.

>>> Videointerview: Michael Obermeyer über das Loss mer singe Casting und die Gewinnerband aus dem letzten Jahr Kempes Feinest.

>>> Big Kölsch Orchester im Interview

>>> Schank im Interview

>>> Pütz & Bänd im Interview

>>> Tango un' Täsch im Interview

>>> King Loui im Interview

>>> Tabea im Interview

kinderundjugendKNZ_21_11_16

Köln | Die Karnevalsgesellschaften Kölner Narren-Zunft startete ihre Session mit dem Fest zum Elften im Elften am Samstag, 19. November, im Hyatt Hotel in Köln-Deutz. Die Session 2017 sei für die Kölner Narren-Zunft durch die Stellung des designierten Dreigestirns eine ganz besondere in diesem Jahr. Aber auch für die Kinder- und Jugendtanzgruppe: denn in diesem Jahr geht es um die Penz, so das Motto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mehr von de Söck.“

>>> Videobeitrag: Die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Kölner Narren-Zunft im Interview und ihr Auftritt bei der Feier zum Elften im Elften.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf der Facebookseite von report-K: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Kölner Dreigestirn 2017

koelner_dreigestirn_2017_08072016kl

Das Kölner Dreigestirn 2017

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2017 als designiert.

Prinz Stefan I
Stefan Jung

Bauer Andreas
Andreas Bulich

Jungfrau Stefanie
Stefan Knepper

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Narren-Zunft gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Mehr zum Kölner Dreigestirn 2017 finden Sie hier bei report-K >

Straßenkarneval in Köln 2017

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2017 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2017: 23.2.2017

Karnevalsfreitag 2017: 24.2.2017

Sternmarsch zum Alter Markt: 24.2.2017

Karnevalssamstag 2017: 25.2.2017

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 25.2.2017

Geisterzug 2017: 25.2.2017

Schull- und Veedelszöch 2017: 26.2.2017

Rosenmontag 2017: 27.2.2017

Nubbelverbrennung 2017: 28.2.2017

Aschermittwoch 2017: 1.3.2017