Köln Nachrichten Kölner Karneval

kinderdreigestirn2016_19112015

Köln hat ein neues jeckes Kinderdreigestirn

Köln | Prinz Luis I.(Flock), Bauer Jannis (Kölschbach) und Jungfrau Fenja (Zitzelsberger) sind das designierte Kinderdreigestirn für die Session 2015/26. Am Donnerstagmittag präsentierten sich die drei erstmals in ihrem Ornat. Die offizielle Proklamation findet am 10. Januar um 13.30 Uhr im Theater am Tanzbrunnen mit Festkomiteepräsident Markus Ritterbach und Oberbürgermeisterin Henriette Reker statt. „Wir haben wieder drei herrlich jecke Pänz ausgewählt und freuen uns nun auf die große Kinderproklamation“, sagt Elisabeth Conin, die im Vorstand des Festkomitees für den Kinder- und Jugendkarneval zuständig ist.

Für den designierten Prinz Luis I. begann die Karnevalskarriere schon im zarten Alter von zwei Jahren, als er in die Garde des kleinen Dreigestirns aufgenommen wurde. Beim Zoch nahm er sich auch mal in jungen Jahren eine Auszeit und schief gut gebettet auf den Kamelle-Vorräten. Sein Bruder Moritz war vor nicht allzu langer Zeit der Kinderprinz.

Großmutter Elisabeth Conin begleitet die jungen Narrenherrscher durch die Säle. Großvater Bernhard Conin ist Köln-Kongress-Chef und Vizepräsident von Rocholomäus. Sein Vater Michael Flock ist in der Bürgergarde Blau-Gold und ebenfalls bei Rocholomäus aktiv. Karnevalslieder zu singen und mit dem Trömmelchen durch die Ossendorfer Straßen zu ziehen, macht dem Schüler der Domsingschule richtig Spaß. Seine Lieblingsbands sind Kasalla, Cat Ballou und Brings.

Auch bei Bauer Jannis (9) gibt es jecke Verwandtschaft. Sein Vater Hans Kölschbach ist Präsident der Altstädter und war 2001 als Jungfrau im Dreigestirn. Jannis ist überzeugter FC Fan und wurde direkt bei seiner Geburt zum FC-Mitglied. Gemeinsam mit seinem Vater sieht man ihn regelmäßig bei Heimspielen im Stadion. Zu Hause in Lövenich gibt es auch zahlreiche Haustiere vom Huhn bis zum Hund.

Die elterlichen Wurzeln von Jungfrau Fenja (9) liegen in Bayern und in Serbien. Trotzdem hat ihre Familie seit langem den kölschen Karneval im Blut. So haben sich die Eltern an Weiberfastnacht kennengelernt und Fenjas Brüder sind am 11. im 11. sowie an Weiberfastnacht geboren. Sie ist bei der Kindertanzgruppe der Großen Allgemeinen, der Flöhen aktiv. Mindestens einmal in der Wochen setzt sie das aktuelle Karnevalsmotto um und steht beim Zirkus Zack als junge Akrobatin auf dem Kopf.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

jeisterzoch_06022016

Köln | Jeder kann mitmachen, beim Geisterzug 2017 und nicht nur in diesem Jahr. Die Geister sind der Zug, also alle Jecken. Das Motto in diesem Jahr „Dr römischen Flott ze Ihre: Öm de Alteburch eröm“, denn die Macher des Geisterzuges huldigen seit Jahren Agrippina, der Stadtgründerin Kölns und Mutter Neros. Alle die mitlaufen wollen stellen sich ab 18 Uhr an der Ecke Alteburger und Maternusstraße auf. Hier gibt es die Infos zum Zugweg.

hannes_blum_25022017

Köln | Hannes Blum von Blom und Blömcher ist auf Abschiedstour durch die Kölner Säle. Gestern Abend bei Jan von Werth, dem Traditionskorps zu dem Hannes Blum eine besondere Verbindung hat und wo er Mitglied ist. Präsident Jörg Mangen überreichte Hannes Blum eine Tüte – leer – mit ideelem Inhalt: Die Fahrt auf einem Festwagen von Jan von Werth im Jahr 2018. Im Garderobeninterview mit report-K jetzt noch „Blom und Blömcher“ die in Zukunft als „Die Blömcher“ über die karnevalistischen Bühnen Kölns ziehen werden und Ausschnitte aus dem Programm.

blomekoerfge_25022017

Köln | Die Karnevalsgesellschaft Blomekörfge ist die fünftälteste Gesellschaft in Köln und feiert seit 150 Jahren kölschen Fastelovend. Gestern Abend lud das Blomekörfge in den Ostermannsaal zur Jubiläums-Kostümsitzung und so viele waren gekommen, dass der Saal nicht nur bis auf den letzten Platz besetzt, sondern die Kartennachfrage noch höher war. Blomekörfge heißt auch, dass Frauen seit 150 Jahren Mitglied in einer Karnevalsgesellschaft sein können. Im Foyergespräch mit report-K die Nestorin der Gesellschaft Karin Dohlen und Geschäftsführer und Sprecher Wilfried Schmitt.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

KARNEVAL NACHRICHTEN

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf der Facebookseite von report-K finden Sie die Videos bis 2016: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Ab 2017 finden Sie alle Karnevalsvideos im Youtube-Kanal von report-K >

Kölner Dreigestirn 2017

koelner_dreigestirn_2017_08072016kl

Das Kölner Dreigestirn 2017

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2017 als designiert.

Prinz Stefan I
Stefan Jung

Bauer Andreas
Andreas Bulich

Jungfrau Stefanie
Stefan Knepper

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Narren-Zunft gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Videointerview: „Halbzeit“ für das Kölner Dreigestirn 2017: „Männer WG auf der 8. Etage funktioniert“

Videointerview: Kölner Dreigestirn 2017 fährt weiterhin Ford

Videobeitrag: Kölner Dreigestirn 2017 erkennungsdienstlich behandelt

Mehr zum Kölner Dreigestirn 2017 finden Sie hier bei report-K >

Straßenkarneval in Köln 2017

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2017 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2017: 23.2.2017

Karnevalsfreitag 2017: 24.2.2017

Sternmarsch zum Alter Markt: 24.2.2017

Karnevalssamstag 2017: 25.2.2017

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 25.2.2017

Geisterzug 2017: 25.2.2017

Schull- und Veedelszöch 2017: 26.2.2017

Rosenmontag 2017: 27.2.2017

Nubbelverbrennung 2017: 28.2.2017

Aschermittwoch 2017: 1.3.2017