Köln Nachrichten Kölner Karneval

karnevalsfreitag_10012016

Paulinchensitzung 2016

Schwazze Kääls und jecke Mädcher – der Freitag in den kölschen Sälen

Köln | Während im Gürzenich die Prinzenproklamation gefeiert wurde, tobte auch in den anderen Sälen der Stadt der Bär. So bei der Paulinchensitzung im Pullman. Dort freut man sich, jedes Jahr viele Stammgäste begrüßen zu dürfen. Dazu gehören mit Sicherheit auch die Eifelpaulinchen, die mit 23 Damen in vier Generationen von 14 bis 85 nach Köln gekommen waren. Verkleidet war man als Paulinichen-Air einheitlich im grün-weißen Stewardessen-Dress. Andere Damen vereinten kostümtechnisch an einem Tisch die Länder und Flaggen der Welt. Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr die Party „Paulaner Night Fever“ am Karnevalssamstag im Senats Hotel statt.

schwazze_kaaels_1012016a

Bei den Schwazze Kääls

Gleich nebenan im Sartory trafen sich die Schwazzen Kääls in ihrer 60. Session als Karnevalsverein der Schornsteinfeger. Was 1955/56 aus einem Kegelklub entstanden ist, zieht inzwischen Gäste aus ganz Deutschland an. Dazu kommen auch Schornsteinfeger aus Österreich und der Schweiz, wie der Obermeister aus Wien. 160 Mitglieder zählt die KG inzwischen und in Sachen Nachwuchs braucht man sich derzeit keine Sorgen zu machen. Mit ihm Saal waren auch zahlreiche Gäste aus der Nachbarstadt Düsseldorf, wie der Handwerkskammerpräsident Andreas Ehlert.

cdu_sitzung_10012016

Die CDU-Sitzung

Gut gefüllt war auch der große Ballsaal im Maritim, wo die Kölner CDU ihre Kostümsitzung feierte. Höhepunkt war die Verleihung des „Verrückten C“ an den Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen, Bodo Löttgen. „Er ist ein Freund des Karnevals, der sich darum bemüht, den politischen Diskurs in pointierten und ‚gewürzter‘ Rede zu führen. Dabei setzt er – im übertragenen Sinne - nicht nur den Säbel ein, sondern ist es auch gewohnt, das „sprachliche“ Florett zu verwenden, um so als General seine Truppen anzuführen“, sagt der Kölner CDU-Chef Bernd Petelkau in seiner Laudatio.

Eine Premiere gab es bei der Kostümsitzung für den neuen Literaten der Großen Greesberger im Theater am Tanzbrunnen. Erstmals musste Christian Böhm ganz alleine die Sitzung organisieren und durchführen. Jahrelang war er noch von seinem Vorgänger Charly Sünder unterstützt worden. „Ich bin sehr zufrieden, wir sind im Zeitplan und auch sonst gab es keine Probleme“, freut sich Böhm. Einen besonderen Orden haben sich die Greesberger in dieser Session ausgedacht und eine Eieruhr auf den Kopf gestellt. Dort läuft der Sand nicht von oben nach unten, sondern genau umgekehrt.

In etwas kleinerer Runde feiert man bei Alt-Severin bei der Winzersitzung als „ne blau-rude Ovend für Häre“ in der Wolkenburg. „Wir haben unser Ziel mit 200 Gästen bald erreicht. Es gibt viele Stammgäste, die regelmäßig auch neue Freunde und Bekannte mitbringen“, sagt Senatspräsident Udo Jansen. Sehr zufrieden ist man auch mit der Entwicklung der eigenen Tanzgruppe, die von 13 Mitglieder im Vorjahr inzwischen auf 23 Aktive angewachsen ist. „Dabei geht es nicht so sehr um Leistungsdruck, wichtig ist, dass die Tänzer ihren Spaß haben und dass wir so aus der eigenen Jugend heraus wachsen können.“

galeria_kaufhof_05012015_medium

Rut un wiess, Piratin und Pirat oder die exklusive Kollektion

der Klüngelköpp – zu Karneval stellen wir alles op der Kopp – eine riesige Auswahl an Kostümen für Groß und Klein erhalten Sie auf unserem Karnevals-Markt im 3. Obergeschoss.

www.galeria-kaufhof.de

Hier gibt es tolle Kostüme

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

Köln | Die Kölner Ehrengarde unterstützt die Aktion „2 Wochen kein Krieg“. Die Aktion ermöglicht 30 ukrainischen Waisenkindern 14 Tage - vom 24. Juli bis zum 7. August - Urlaub in Köln zu machen. Die Kinder sind zwischen neun und 16 Jahre alt und werden in einer Jugendherberge in Köln-Deutz untergebracht.

auf111106

Köln | Am 9. Juli hat der Veedelsverein „Stammdesch Schnurgasser Paenz" sein
8. Sommerfest veranstaltet. Die gesammelten Spenden sowie die Einnahmen der Tombola spendete der Verein der Aktion „Künstler helfen Kinder".

rut_wiess_27-02-2014

Köln | Nach fast 15 Jahren Zugehörigkeit in der Karnevalsgesellschaft (KG) ist Gerd Möltgen aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand der KG ausgeschieden. Sein Nachfolger als erster Vorsitzender ist Wolfgang Schlösser, der nach einstimmiger Wahl den Vorsitz übernommen hat. Wolfgang Schlösser ist seit 2008 Mitglied bei der Rheinflotte. Auch von dem Amt des Senatspräsidenten ist Gerd Möltgen aus dem gleichen Grund zurück getreten. Hier haben die Senatoren einstimmig Heinz Weiß zum Nachfolger gewählt.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Kölner Dreigestirn 2017

koelner_dreigestirn_2017_08072016kl

Das Kölner Dreigestirn 2017

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2017 als designiert.

Prinz Stefan I
Stefan Jung

Bauer Andreas
Andreas Bulich

Jungfrau Stefanie
Stefan Knepper

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Narren-Zunft gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Mehr zum Kölner Dreigestirn 2017 finden Sie hier bei report-K >

Straßenkarneval in Köln 2017

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2017 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2017: 23.2.2017

Karnevalsfreitag 2017: 24.2.2017

Sternmarsch zum Alter Markt: 24.2.2017

Karnevalssamstag 2017: 25.2.2017

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 25.2.2017

Geisterzug 2017: 25.2.2017

Schull- und Veedelszöch 2017: 26.2.2017

Rosenmontag 2017: 27.2.2017

Nubbelverbrennung 2017: 28.2.2017

Aschermittwoch 2017: 1.3.2017

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---