Köln Nachrichten Kölner Karneval

tuppes_31012016

Der Tuppes auf der Draumnaach der Roten Funken

Von der Draumnaach bis Sweet Fastelovend – der Samstagabend vor Weiberfastnacht 2016

Köln | Köln ist im Jeckenfieber angekommen. Überall Jecke, die Busse stapeln sich auf der Magnusstraße aus denen Blaue Funken, Rote Funken, Luftflottisten oder Treue Husaren zu den Sälen oder in die Kölsche Hofburg des Kölner Dreigestirns strömen. Die Roten Funken luden heute zur edlen Traumnacht in den Gürzenich – die Große Kölner zur Partynacht in die einmalige Atmosphäre des Gloria zu Sweet Fastelovend.

Die Draumnaach 2016

Auf Kölsch muss es heißen „Draumnaach em Jözenich“ und dies beschreibt einen besonderen Abend, den die Roten Funken sich selbst und ihren Gästen einmal im Jahr schenken. Schon der Beginn des Abends mit Sektempfang und Buffet unterscheidet sich von einer normalen Sitzung, bevor eine Fanfare einen besonderen Abend ankündigt. Und da gab es erst einmal ein ungewöhnliches Interview zwischen Tom Buhrow, Intendant des WDR und Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Deutschen Bundestages.

Nigel Casey und Marion Wilmer präsentierten ein Medley mit den Klassikern „Ich war noch niemals in …“, „How About You“ und „New York, New York“, bevor die Roten Funken aufzogen mit Flammenwerfer und im Konfettiregen. Die waren nur wenige Minuten zuvor bei den Fidelen Zunftbrüdern im Maritim-Hotel auf der Bühne gestanden. Ein besonderer Moment war die Ehrung des Roten Funken Ludwig Sebus, der mittlerweile über 90 Jahre alt ist. Im Programm auch Höhner, Paveier oder Guido Cantz. Das Kölsche Rattepack leitete das Finale ein, dass mit dem „Danke Schön“, vorgetragen von N. Casey, M. Wilmer, dem kölsche Rattepack und der Fauth-Dance-Company, abschloss. Der Präsident der Roten Funken bestritt den Epilog einer Nacht, die Gäste sicher nicht begeisterte und da noch lange nicht zu Ende war. Nach einer Currywurst wurde bis in den Morgen getanzt.

gk_31012016

Gloria gerockt – Sweet Fastelovend

Vor drei Jahren startete die Große Kölner zum ersten Mal „Sweet Fastelovend“, damals noch im kleinen Gir-Keller. Heute macht man mühelos das Gloria voll und das im dritten Jahr. Sogar ein Vielfaches an Karten hätte man verkaufen können. Das Konzept cool, denn los geht es erst um 22 Uhr, dann drei junge Bands, wie Miljöh oder Cat Balou und dann Party pur.

Hier wurde noch gefeiert

Die Ehrengarde der Stadt Köln hat in den Kristallsaal der Kölner Messe geladen. Die Fidelen Zunftbrüder schenkten auf ihrer Sitzung im Maritim Hotel den Räubern zu deren 25-jährigen Jubiläum ein goldenes Trömmelchen. Das klassische Programm erfreute unter anderem die Generalsekretärin der SPD Deutschland Katharina Barley, die Polizeipräsidentin von Wuppertal Birgitta Radermacher, Fernsehmoderator Hans Meiser und Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes. Die Kölnische Karnevalsgesellschaft feierte traditionell im Großen Saal des Sartory und die 1. Kölsche Aape Sitzung von Präsidentin Dagmar Weber sammelte für den Sack e.V. Gelder mit ihrer Benefiz-Sitzung „Typisch Kölsch“. Die Altstädter luden zur großen Sause ins Theater am Tanzbrunnen ein und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

Zurück zur Rubrik Kölner Karneval

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kölner Karneval

funkepaenz_24_11_16

Köln | Die Roten Funken wollen in der kommenden Session 1.111 Kölner Neugeborene besuchen und ihnen rot-weiße Ringelsocken schenken. Nein, die Herren oder die Marie, werden diese nicht selbst stricken, wie es die Urfunken, die Kölner Stadtsoldaten taten um den mageren Sold aufzubessern, sondern fertige Ware verschenken. Die Mütter bekommen dann ein Strüßjer auf der Neugeborenenstation. So der Plan, passend zum Motto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“.

--- --- ---
Was vier Funkepänz zu erzählen haben, erfahren Sie im report-K Interview >
--- --- ---

lossmersinge_21_11_16

Köln | Das Loss mer singe Casting ging am Samstag, 19. November, im Bürgerhaus Stollwerck in die zwölfte Runde. Aus rund 30 Bewerben schafften es acht auf die Bühne. Diese durften sich vor dem Publikum und einer Jury vorstellen. Am Ende hatten die Rockemarieche, das Big Kölsch Orchester (BKO) und King Loui die Nase vorn.

>>> Videointerview: Michael Obermeyer über das Loss mer singe Casting und die Gewinnerband aus dem letzten Jahr Kempes Feinest.

>>> Big Kölsch Orchester im Interview

>>> Schank im Interview

>>> Pütz & Bänd im Interview

>>> Tango un' Täsch im Interview

>>> King Loui im Interview

>>> Tabea im Interview

kinderundjugendKNZ_21_11_16

Köln | Die Karnevalsgesellschaften Kölner Narren-Zunft startete ihre Session mit dem Fest zum Elften im Elften am Samstag, 19. November, im Hyatt Hotel in Köln-Deutz. Die Session 2017 sei für die Kölner Narren-Zunft durch die Stellung des designierten Dreigestirns eine ganz besondere in diesem Jahr. Aber auch für die Kinder- und Jugendtanzgruppe: denn in diesem Jahr geht es um die Penz, so das Motto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mehr von de Söck.“

>>> Videobeitrag: Die Kinder- und Jugendtanzgruppe der Kölner Narren-Zunft im Interview und ihr Auftritt bei der Feier zum Elften im Elften.

karnevalzeitung_logo_01012015

KarnevalZeitung.de ist die digitale Beilage von report-K, Internetzeitung Köln

Video Kölner Karneval

videos_25102016
Videos und Interviews zum Kölner Karneval

auf der Facebookseite von report-K: Hier klicken und spannende Interviews mit den Aktiven des Kölner Karnevals lesen oder einzigartige jecke Momente erleben. Die Playlist mit den Videos zum Kölner Karneval von report-K / Internetzeitung Köln >

Kölner Dreigestirn 2017

koelner_dreigestirn_2017_08072016kl

Das Kölner Dreigestirn 2017

Bis zu ihrer Proklamation im Kölner Gürzenich gilt das Kölner Dreigestirn 2017 als designiert.

Prinz Stefan I
Stefan Jung

Bauer Andreas
Andreas Bulich

Jungfrau Stefanie
Stefan Knepper

Das Kölner Dreigestirn 2017 wird von der Kölner Narren-Zunft gestellt. Für Immis und Touristen: Das Kölner Dreigestirn baut sich immer in der gleichen Reihenfolge auf: Links die Jungfrau - die Lieblichkeit, in der Mitte der Prinz Karneval und rechts der Bauer, der die Wehrhaftigkeit der Stadt Köln symbolisiert.

Mehr zum Kölner Dreigestirn 2017 finden Sie hier bei report-K >

Straßenkarneval in Köln 2017

weiberfastnacht_koeln_02012015kl

Kölner Karneval 2017 - Wann ist eigentlich...

Weiberfastnacht 2017: 23.2.2017

Karnevalsfreitag 2017: 24.2.2017

Sternmarsch zum Alter Markt: 24.2.2017

Karnevalssamstag 2017: 25.2.2017

Funkenbiwak auf dem Neumarkt: 25.2.2017

Geisterzug 2017: 25.2.2017

Schull- und Veedelszöch 2017: 26.2.2017

Rosenmontag 2017: 27.2.2017

Nubbelverbrennung 2017: 28.2.2017

Aschermittwoch 2017: 1.3.2017