Köln Blaulicht

unfall_20082012

Aachener Str. stadtauswärts nach einem Unfall gesperrt: Person im Auto eingeklemmt

Köln | [Der Artikel wird laufend aktualisiert] Auf der Aachener Str. auf Höhe der Autobahn 1 versuchte ein 71- Jähriger PKW- Fahrer aus Regensburg, der sich stadtauswärts bewegte, zu wenden. Dabei übersah er eine ebenfalls stadtauswärts fahrende KVB- Bahn der Linie 1. Der silberne PKW kollidierte mit der Straßenbahn und wurde auf den Gleiskörper geschoben. Dabei wurde der 71-jährige Fahrer eingeklemmt und musste, wie der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Köln berichtete, patientenschonend aus dem Wagen befreit werden.

Dazu nahmen die rund 30 Einsatzkräfte der Kölner Feuerwehr auch das Dach des Wagens komplett ab. Die Einsatzleitung geht derzeit davon aus, dass der Mann nicht lebensgefährlich verletzt ist.

Aachener Straße noch gesperrt

Er und seine 67- jährige Beifahrerin, die einen Schock erlitt, wurde in eine Kölner Klinik eingeliefert. Die KVB Fahrerin wurde zum betriebsärztlichen Dienst gebracht. Die Kölner Polizei geht davon aus, dass es sich um einen klassischen Abbiegefehler handelte. Die Aachener Straße wird voraussichtlich noch eine halbe Stunde stadtauswärts gesperrt bleiben. Auch der Verkehr der KVB Linie 1 ist in beide Richtungen gestört.

Zurück zur Rubrik Blaulicht

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Blaulicht

selbstbehauptung_frauen_14022016

Köln | Im März bietet die Kölner Polizei im Polizeipräsidium Kalk zwei Selbstbehauptungskurse für Mächen und Frauen an. Eine Sprecherin der Polizei beschreibt die Kurse so: "Inhaltlich geht es weniger um körperliche Abwehrtechniken, sondern um Verhaltensempfehlungen für ein sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit. Polizeiliche Erfahrungen dienen hier als Basis der Kurse." Wer daran teilnehmen will, muss sich anmelden.

pol_05022015b

Düsseldorf | Die Polizei hat 2015 mehrere zehntausend zusätzliche Einsätze in einzelnen Bundesländern registriert. In Nordrhein-Westfalen kamen die Ordnungshüter auf fast 78.000 Einsätze allein in Zusammenhang mit Unterkünften des Landes, wie das NRW-Innenministerium der "Welt" mitteilte. Dabei handelte es sich in rund 90 Prozent der Fälle um Präsenz vor Ort, präventive Aufklärung und Information von Bürgern.

Köln | Die Kölner Polizei gab bekannt, dass man drei weitere Männer ermittelt habe, die mit den Delikten in der Silvesternacht rund um den Kölner Hauptbahnhof in Verbindung gebracht werden.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

design parcours ehrenfeld

mowe_18012016klein

design parcours ehrenfeld: MOWE - Möbel ohne Werkzeug selbst bauen

karnevalzeitung_logo_01012015a

Alle Informationen rund um den Kölner Karneval in der Session 2016 - hier klicken >

Karneval Nachrichten

DIE NACHRICHTENPORTALE

nachrichtenportale_31122015

REGIONALE NACHRICHTEN

KÖLN: www.report-K.de
DÜSSELDORF: www.report-D.de

DEUTSCHLAND + WELT-NACHRCHTEN
www.report-deutschland.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

Köln Newsletter: NachClick

Wir schicken Ihnen die Schlagzeilen des Tages übersichtlich werktäglich zwischen 17 und 18 Uhr in Ihre E-Mail. Kostenlos. Hier anmelden.

E-Mail
E-Mail wdhl.