Köln Lokales

laeufer2010

Symbolfoto

Finale beim Diabetes Programm Deutschland – Rund 100 Menschen mit Diabetes beim Köln Marathon

Köln | Nach dem Start des Programms im Jahr 2011, bereiten sich seit April 2012 erneut über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Diabetes Programm Deutschland unter sportwissenschaftlicher und medizinischer Aufsicht in verschiedenen deutschen Großstädten intensiv auf die Teilnahme an einer Disziplin (10km, 21km, 42km) beim Köln Marathon vor.

Nun trennen die Läuferinnen und Läufer, die an Diabetes Typ 2 oder Typ 1 erkrankt sind, nur noch wenige Tage von ihrem großen Ziel – dem Start bei einer der größten Laufveranstaltungen Deutschlands am 14.10.2012. Idee und Ziel des deutschlandweit größten Laufprogramms für Diabetiker ist es, Diabetiker Typ 1 und Typ 2 zu regelmäßiger sportlicher Aktivität zu motivieren und ihre Gesundheitswerte nachhaltig zu verbessern. Alle Teilnehmer des Diabetes Programm Deutschland gaben an, weiter sportlich aktiv bleiben zu wollen und Sport bewusst als Medizin gegen die Krankheit einzusetzen. Diese Nachhaltigkeit ist sicherlich der größte Erfolg des Programms und allen Beteiligten ein wesentlicher Ansporn, es auch im kommenden Jahr fortzusetzen.

Weitere Informationen zu den Inhalten und Hintergründen des Diabetes Programm Deutschland finden Sie unter www.diabetes-programm-deutschland.de.

Zurück zur Rubrik Lokales

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokales

Köln | Im September 2014 traf sich zum ersten Mal der „Integrationskreis Poll“. Rund 30 Bürgerinnen und Bürger, darunter Vertreter der Stadt sowie von Vereinen, Kirchen und Parteien, folgten dem Aufruf zu einem ersten Treffen des Integrationskreises.

Ferber_Reker_290914

Köln | Die Stadt Köln will rund 200 Flüchtlinge in einem ehemaligen Baumarkt in Porz-Eil unterbringen. Dort soll eine dritte Notaufnahme-Einrichtung entstehen. Das erklärte heute Sozialdezernentin Henriette Reker. Die Stadt reagiere damit auf die rasant ansteigende Zahl der hier in Köln ankommenden Asylsuchenden. Alleine in der vergangenen Woche sei die Zahl der Flüchtlinge in der Stadt um 230 Personen angestiegen.

Köln | Am 6. Oktober 2014 verkauft das städtische Fundbüro im Amt für öffentliche Ordnung aus seinem Fundus wieder abgegebene oder aufgefundene Fahrräder. Im Angebot sind erneut Fundräder unterschiedlicher Größe und Ausstattung. Der Verkauf erfolgt von 9 Uhr bis etwa 11.30 Uhr in der Eingangshalle des Kalk-Karrees in Köln-Kalk.

Report-K.de: Facebook | Twitter | RSS

Stellenmarkt Köln

stellenmarkt_repk_2312013

Job gesucht? Jobgesuch aufgeben? Der Stellenmarkt für Köln und Deutschland in Kooperation mit StepStone.

Demnächst lesen Sie

Aus Köln:

tagesaktuelle Nachrichten

Köln Newsletter: NachClick

Wir schicken Ihnen die Schlagzeilen des Tages übersichtlich werktäglich zwischen 17 und 18 Uhr in Ihre E-Mail. Kostenlos. Hier anmelden.

E-Mail
E-Mail wdhl.

KarnevalZeitung

Alle aktuellen News rund um den Kölner Karneval gibt es in Zukunft in der digitalen Beilage KarnevalZeitung.de von report-k.de.

 
dombauverein_18022014a
SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

Helfen Sie mit den Dom zu erhalten - Unterstützen Sie den ZDV

Ab einem Jahresbeitrag von nur 20 Euro helfen Sie dem Weltkulturerbe und Wahrzeichen Kölns!