Köln Verkehr

strassenbau1409

Frankfurter Straße in Köln-Mülheim: 12 Monate Umbau und Einbahnstraße

Köln | Die Stadt Köln hat gestern die Details zu den Umbauplänen der Einkaufsstraße im Kölner Nordosten bekannt gegeben. Am kommenden Montag beginnen die Arbeiten und die Frankfurter Straße wird während der Bauarbeiten zur Einbahnstraße. Die Stadt rechnet mit Bauarbeiten von 12 Monaten.

Neben einer Neuordnung des Verkehrs werden unterirdisch auch die Kanäle saniert. Die künftige Straße soll neun Meter breit werden. Der Abschnitt zwischen Wiener Platz und Bahnhof Mülheim wird zwei Ampelanlagen weniger haben als zuvor. Für Fußgänger soll es Querungen mit Mittelinseln geben und für Fahrradfahrer in jede Richtung Schutzstreifen von 1,75 m als Shared Spaces geben. Das Parken und das Be- und Entladen soll neu geregelt werden. Die Straßenbeleuchtung wird erneuert und Bäume sollen gepflanzt werden. Es soll mehr Fahrradabstellplätze geben und neue Sitzmöbel. Die geplanten Maßnahmen sollen rund 3,3 Millionen Euro kosten.

Die Verkehrsführung während der Umbauphase

Um die Sperrung in südliche Richtung (Richtung Köln-Buchheim) zu umfahren, wird eine Umleitung über die Bergisch Gladbacher Straße und die Montanusstraße eingerichtet. Für den Lieferverkehr wird es Lademöglichkeiten an der Frankfurter Straße geben. Radfahrer werden über Umleitungs- und Ausweichstrecken am Baustellenbereich vorbeigeführt. Die Buslinien 151, 152, 153, und 190 umfahren die Baustelle Frankfurter Straße in südliche Richtung über Genovevastraße, Eulenbergstraße, Mündelstraße und Montanusstraße. Ersatzhaltestellen werden eingerichtet.

Zurück zur Rubrik Verkehr

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verkehr

Köln | Wegen Verkehrsbehinderungen infolge der Tunnelbaustelle in Köln-Kalk wird der Fahrplan der RVK-Linie SB40 angepasst. Ab Montag, 4. August 2014, fährt der Schnellbus von Köln aus in Fahrtrichtung Bensberg jeweils zehn Minuten früher als bisher.

hbf_462012

Düsseldorf | Die Deutsche Bahn  nimmt in der Nacht von Samstag, 26. Juli, auf Sonntag, 27. Juli, in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr, das neue elektronische Stellwerk „Köln Betriebsbahnhof“ in Betrieb. Für die Inbetriebnahme muss der westliche Teil des Kölner Hauptbahnhofes für den Zugverkehr gesperrt werden. Dieses betrifft den Streckenbereich von und nach Köln West, Köln-Ehrenfeld und Köln-Nippes. Die S-Bahngleise seien von der Sperrung nicht betroffen, so die Bahn.

konjunkturII28309

Köln | Ab Montag, 21. Juli 2014, saniert die Stadt Köln einen Abschnitt des Parkgürtels im Stadtteil Köln-Neuehrenfeld. Die Fahrspuren des Parkgürtels in Richtung Nippes zwischen der BAB A57 und der Osterather Straße werden grundlegend erneuert und in diesem Bereich unter Vollsperrung der Fahrtrichtung Nippes durchgeführt. Die Arbeiten sollen laut Stadt voraussichtlich zwei Wochen andauern.

Report-K.de: Facebook | Twitter | RSS

KarnevalZeitung

Alle aktuellen News rund um den Kölner Karneval gibt es in Zukunft in der digitalen Beilage KarnevalZeitung.de von report-k.de.

Stellenmarkt Köln

stellenmarkt_repk_2312013

Job gesucht? Jobgesuch aufgeben? Der Stellenmarkt für Köln und Deutschland in Kooperation mit StepStone.

NRW-Nachrichten

nrw_landkarte_klein23122012

Nachrichten aus Nordrhein-Westfalen bei report-k.de:
Politik | Wirtschaft | Panorama | Kultur

Demnächst lesen Sie

Aus Köln:

tagesaktuelle Nachrichten

KEC - Die Kölner Haie Saison 2013/14

Köln Newsletter: NachClick

Wir schicken Ihnen die Schlagzeilen des Tages übersichtlich werktäglich zwischen 17 und 18 Uhr in Ihre E-Mail. Kostenlos. Hier anmelden.

E-Mail
E-Mail wdhl.

 
dombauverein_18022014a
SONDER-VERÖFFENTLICHUNG

Helfen Sie mit den Dom zu erhalten - Unterstützen Sie den ZDV

Ab einem Jahresbeitrag von nur 20 Euro helfen Sie dem Weltkulturerbe und Wahrzeichen Kölns!