Kultur Bühne

bodyguard_25112015

Sky Du Mont bei der Premiere von Bodyguard im Kölner Musical Dome

Stars und Glamour bei Bodyguard-Premiere – aufwendig inszenierte Musical startet umjubelt in Köln

Köln | Mit einer rauschenden Premierennacht ist das Musical Bodyguard in Köln gestartet. Zahlreiche Stars kamen über den roten Teppich und feierten bei der Aftershowparty bis in den frühen Morgen. Grund zum Feiern gab es reichlich, denn das, was auf der Bühne des Musical-Dome zu sehen war, konnte voll überzeugen.
---
Fotostrecke: Auf dem roten Teppich bei Bodyguard >
---

Die bislang aufwendigste Produktion in Köln bietet das, was auf einer Musicalbühne technisch möglich ist. Blitzschnelle Szenenwechsel gehören zu den Markenzeichen von Bodyguard – so wenn beim Auftritt von der Hauptfigur Rachel Marron in einem Club direkt von der Backstage-Szenerie zur Bühne umgeschaltet wird. Dabei geht es nicht nur um große Show sondern auch kleine, intime Situationen sind im Musical Dome möglich und das von einer Sekunde zur anderen.

Aber es ist nicht nur die Technik, die begeistert. Sehr stark sind die Stimmen von Patricia Meeden und Tertia Botha, wenn diese als Rachel und Nicki Marron die Songs von Whitney Houston regelrecht zelebrieren. Viele Lob gab es am Abend vom Publikum der Gala Premiere: „Ein stimmgewaltiges Musical“, freut sich Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann. „Das ist eine wunderbare Sache für Köln, toll und sehr professionell inszeniert. Die Stadt kann froh sein, wieder ein Musical zu haben“, erklärt Köln-Kongress-Chef Bernhard Conin.

„Das war total schön, toll sind die Ideen für das Bühnenbild. Ich gehe davon aus, dass dieses Musical länger als 15 Monate in Köln bleibt. Das ist etwas für jede Altersgruppe und für Männer genauso wie für Frauen“, lobt Zugleiter Christoph Kuckelkorn. Auch Bürgermeister Hans-Werner Bartsch ist sehr angetan: „Ich war zunächst skeptisch, ob jemand die Songs von Whitney Houston wirklich gut präsentieren kann, aber die Stimmen der Hauptdarstellerinnen sind einfach grandios.“

Unter den Premierengästen war auch FC-Trainer Peter Stöger mit seiner Lebensgefährtin Ulrike Kriegler: „Bodyguard war der erste Film, den wir gemeinsam geschaut haben. Auch heute höre ich die Musik von Whitney Houston noch sehr gerne“, sagt Stöger. Angetan von den Songs ist auch Trainerkollege Friedhelm Funkel: „Ich habe einen sehr breit aufgestellten Musikgeschmack. Die Songs von Whitney Houston fand ich immer gut und freue mich jetzt auf das Musical.“

Auch Ford-Chef Bernhard Mattes bekennt sich als Fan: „Ich habe den Film sicher zwei- oder dreimal gesehen. Die Musik fanden meine Frau und ich früher schon toll und sie läuft auch heute noch bei uns.“ Ross Antony liebt nicht nur die Songs, er kann sie auch noch auswendig: „Ich werde heute Abend sicher lauter singen als die Darsteller auf der Bühne. Und Bodyguards habe ich zu Hause auch, das sind meine Hunde“, verrät der Entertainer gut gelaunt am roten Teppich.

Nicht ganz so intensiv hat sich Schauspieler Sky du Mont mit der Filmvorlage auseinandergesetzt: „Meine Frau hat den Film mehrfach gesehen, ich nur teilweise. Aber das ist auch eher etwas für Frau. Die Musik finde ich aber schön. Wer diese Songs singt, stellt sich einer großen Herausforderung.“

Eigene Erfahrung mit Bodyguards hat Moderator Max Schautzer: „Bei einer TV-Show meinten die Macher einmal, mir zwei Leibwächter zur Seite stellen zu müssen. Mir hat das aber überhaupt nicht gefallen und zum Glück bin ich die beiden schnell wieder losgeworden. Aber es gibt heute leider Menschen, die Schutz brauchen. Andere wiederum meinen, dass mit Bodyguards ihre Bedeutung steig. Das finde ich eher albern.“

Vor Ort war auch DeVaughn Nixon, der im Film „Bodyguard“ Rachel Marrons Sohn Fletcher gespielt hat. Er kam extra von Hollywood nach Köln. „Mein Bodyguard ist meiner Mutter“, erklärt er. An den Film hat der Schauspieler nur beste Erinnerungen: „Als Zehnjähriger mit den größten Stars des Planeten vor der Kamera zu stehen, war einfach großartig. Das werde ich nie vergessen.“ Zu Gast bei der Galapremiere waren auch der Choreograf Jorge Gonzales, Ex-Zehnkämpfer Jürgen Hingsen, die Schauspieler Harald Krassnitzer, Peter Weck und Sabine Postel und Musiker Wolfgang Niedecken.

Musical: Tickets kosten zwischen 29 und 109 Euro. Shows: Di, Do-Sa 19.30 Uhr, Mi und So 18.30 Uhr, Sa auch 14.30 Uhr, So 14 Uhr.

www.bodyguard-musical.de

Zurück zur Rubrik Bühne

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bühne

ballet_revolucion_22052106

Köln | Es ist ein Tanzstudio in der Nähe des Stadtgartens. Auf dem Parkplatz Menschengewusel aus zwei Supermärkten und Einkäufer mit Plastiktüten aus denen Porreestangen und Rhabarber ragt. Eine Etage darüber zeigen sechs kubanische Tänzer mit zwei Stühlen Weltklasse-Akrobatik und -Tanz. Sie kommen aus Paris, sind mit dem Ballet Revolución auf Welt-Tournee und nach vier Jahren Pause beim Kölner Sommerfestival im Juli und August in der Philharmonie zu bewundern.
---
Fotostrecke: Ausschnitte vom Training des Ballet Revolución in Köln >
---

tom_gerhardt_hole_22052016

Köln | Premiere von „The Hole“ mit dem Master of Ceremonies Tom Gerhardt im Zelt an der Zoobrücke. Kölner VIP´s und kölsche Prominenz auf dem roten Teppich. Eines war angesagt: Tiefes Dekolleté und möglichst sexy Outfit. Sexy galt auch für die Männer. Also ein gutaussehendes Publikum stellte sich ein.
---
Fotostrecke: Einblicke in die Show - Fotos vom roten Teppich >
---

Köln | Bernd Streitberger ist seit dem 1. Mai der Vierte Betriebsleiter der Bühnen der Stadt Köln und hat nun offiziell seine Arbeit aufgenommen. Der Rat der Stadt Köln habe am 15. März beschlossen, die bisherige Betriebsleitung, bislang bestehend aus der Opernintendantin Dr. Birgit Meyer, dem Schauspielintendanten Stefan Bachmann und dem Geschäftsführenden Direktor Patrick Wasserbauer, um einen Technischen Betriebsleiter zu erweitern. Streitberger werde die Bühnen der Stadt Köln als Bauherr der Sanierungsmaßnahme am Offenbachplatz vertreten. Als Bauexperte soll er das Sanierungsteam bis zur Fertigstellung leiten.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Ausbildung & Job

BILDUNG

KARRIERE

Köln Newsletter: NachClick

Wir schicken Ihnen die Schlagzeilen des Tages übersichtlich werktäglich zwischen 17 und 18 Uhr in Ihre E-Mail. Kostenlos. Hier anmelden.

E-Mail
E-Mail wdhl.