Kultur Film

Dietmar Bär: "Tatort"-Figur Freddy Schenk ohne Bart kaum vorstellbar

Köln | Für Schauspieler Dietmar Bär ist es kaum vorstellbar, dass seine "Tatort"-Figur Freddy Schenk einmal ohne Bart erscheint: "Der ist kaum wegzudenken, noch weniger als bei Boerne in Münster", sagte der 53-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag).

"Als wir vor drei Jahren in Köln den Film `Kehrtwende` gedreht haben, wurde ich nachher gefragt, wie es denn mit der tollen Perücke geklappt habe. War aber keine Perücke - ich hatte nur zum ersten Mal seit vielen Jahren die Möglichkeit gehabt, meine Haare wachsen zu lassen und zu färben", so der Schauspieler.

"Dann noch der Bart ab und eine Brille ins Gesicht - da bin ich durch Köln gelaufen wie mit einer Tarnkappe, niemand hat mich erkannt."

Zurück zur Rubrik Film

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Film

Berlin | Die Schauspielerin Nora Tschirner tritt grundsätzlich nicht in Werbespots auf und erklärt das mit ihrer Kindheit in der DDR. "Also bei uns war Werbung schlechter Stil. Wenn man ein Westpaket bekommen hat und da lag eine Plastiktüte drin und man wollte die rausnehmen, dann hat man die umgedreht, weil es einfach verpönt gewesen wäre, also das machte man einfach nicht", sagte sie im "hr1-Talk". Die Skepsis gegenüber Werbung sitze ihr heute noch in Mark und Bein.

München | Der Film "Toni Erdmann" der Regisseurin und Drehbuchautorin Maren Ade soll der deutsche Beitrag bei der Oscarverleihung 2017 werden.

Münster | Am 25. September wird der neue Tatort aus Münster „Feierstunde“ um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets