Kultur Film

KFFK_PR_15102015

Das Foto zeigt Festivalbesucher im Jahr 2014

Zum neunten Mal - Kurzfilmfestival Köln Unlimited

Köln | Zwischen dem 17. Und 22. November 2015 wird das Kurzfilmfestival Köln (KFFK) 36 Filme verschiedener Kategorien an außergewöhnlichen Orten in Köln präsentieren. Neben jungen Talenten von Filmhochschulen zeigen auch freie Filmemacher ihre Werke.

Die Kurzfilmfreunde Köln präsentieren das Kölner Kurzfilmfestival im fünften Jahr

Das Kurzfilmfestival Köln Unlimited No° 9 startet am 17. November 2015 im fünften Jahr und präsentiert aktuelle Arbeiten der deutschen Kurzfilm-Kunst. Die Eröffnung findet im Filmhaus NRW im Museum Ludwig statt. Zum Auftakt wird der diesjährige Academy-Award-Gewinner (Studentenoscar) Ilker Çatak seinen Film ‚Sadakat’ vorstellen. Das Festival soll vor allem als Präsentations- und Diskussionsplattform für junge Filmemacher, ein dialogfreudiges Publikum und Branchenvertreter dienen. Es verfolgt aktuelle Tendenzen des ästhetischen und narrativen Films der unterschiedlichsten Genres.

Das Programm des Festivals ist grenzenlos

Neben den Wettbewerbskategorien In us we trust, Magische Momente, Was du nicht siehst, Real Fiction und Von Schritten und Rissen gibt es noch weitere Kategorien, die nicht an dem Wettbewerb teilnehmen. Darunter die zwei New Asthetic-Kategorien Perspectives und Yes we scan. In der Kategorie Retrospective zeigt das Festival Filme von Don Hertzfeldt. Zu der Kategorie Best of Festivals gehört unter anderem auch der Eröffnungsfilm von Ilker Çatak.

Für die Kölner Besucher des Festivals dürften die Filme der Kategorien Kölner Fenster I & II von besonderem Interesse sein.  Die Werke von Kölner Filmemachern und macherinnen stehen dabei im Mittelpunkt. Außerdem stehen neben verschiedenen Workshops, zwei Kinderkategorien Kurzes für Kurze und 8tung! auf dem Programm.

Preisverleihung während des Kurzfilmfestivals Köln Unlimited No° 9

Unter den verschiedenen Filmen werden die besten Werke aus verschiedenen Kategorien mit teils hochdotierten Preisen ausgezeichnet. Die Jury des deutschen Wettbewerbs vergibt den Kölner Produzentenpreis, den Jameson-Preis und den Colorgrading-Preis. Neben verschiedenen Publikumspreisen wird ein weiterer Preis von der WDR/einsfestival Jury verliehen. Die Preisverleihung findet am 22. November ebenfalls im Filmforum NRW statt, im Anschluss werden die Gewinnerfilme dieses Jahres gezeigt. Weitere Spielorte während des Festivals sind die Filmpalette, der Filmclub 813 und das Kino in der alten Feuerwache.

--- --- ---

KURZFILMFESTIVAL KÖLN No° 9

Dienstag, 17.11.2015 - Sonntag, 22.11.2015

Eröffnung: Dienstag, 17.11.2015, 19.30 Uhr, Filmhaus Kino
mit dem diesjährigen Acadamy Award Gewinner Sadakat von Ilker Catak

Preisverleihung: Sonntag, 22.11.2015, 19.30 Uhr, Filmforum NRW
mit Empfang, im Anschluss alle Gewinnerfilme 2015

--- --- ---

Das Wettbewerbsprogramm in der Übersicht

Wettbewerb I: In us we trust
Symbolic Threats, Mischa Leinkauf, Lutz Henke, Matthias Wermke, D 2015, 15’, Dokumentarfilm
Zeus, Pavel G. Vesnakov, D/BUL 2015, 30’, Spielfilm
Halit-Straße, Kassel, Hessen, Deutschland, Fritz Laszlo Weber, D 2014, 16’30’’, Experimentalfilm/Video-Essay
In the Distance, Florian Grolig, D 2015, 7’30’’, Animationsfilm (NRW-Premiere)
Freedom & Independence, Bjørn Melhus, D 2014, 15’, Experimentalfilm

Wettbewerb II: Magische Momente
My BBY 3L8W, Neozoon, D 2014, 3’, Experimentalfilm
Teenland, Marie Grahto Sorensen, D/DK 2014, 30’, Spielfilm
An Ton Kaun, Susanne Steinmaßl, D 2014, 9’30’’, Experimentalfilm
Däwit, David Jansen, D 2015, 15’, Animationsfilm
Der Clou des Uhus, Roman Israel, D 2014, 9’30’’, Dokumentarfilm
Desert Miracles, Lina Sieckmann, Miriam Gossing, D/US 2015, Experimentalfilm

Wettbewerb III: Was du nicht siehst
Der beste Weg, Angelika Herta, D 2014, 9’30’’, Dokumentarfilm
Moon Blink, Rainer Kohlberger, D/A 2015, 10’, Experimentalfilm
Boulevards End, Nora Fingscheidt, D 2014, 15’, Dokumentarfilm
Scheinkraft, Philip Widmann, D 2015, 15’, Dokumentarfilm
Lucky, Ines Christine Geisser, D 2015, 11’, Animationsfilm

Wettbewerb IV: Real Fiction
Smart Songdo Song, Sylvia Winkler, Stephan Köperl, D 2014, 6’, Experimentalfilm/Musikvideo
Räschen, Peter Hecker, D 2014, 22’, Dokumentarfilm
Something about Silence, Patrick Buhr, D 2015, 13’, Experimentalfilm (Deutschlandpremiere)
Metatron, Michael Schwarz, D 2014, 4’30’’, Experimentalfilm (NRW-Premiere)
Alienation, Laura Lehmus, D 2014, 6’30’’, Animationsfilm
Immer müder, Jochen Kuhn, D 2014, 6’, Animationsfilm

Wettbewerb V: Von Schritten und Rissen
Philosophieren, Paul Spengemann, D 2015, 14’30’’, Spielfilm (Weltpremiere)
Ein bisschen Normalität, Thomas Toth, D 2015, 15’, Dokumentarfilm
Unwanted Desires, Aleksandra Szmida, D 2014, 4’, Animationsfilm
Alles wird gut, Patrick Vollrath, D/A 2015, 30’, Spielfilm
Dissonance, Till Nowak, D 2015, Animationsfilm, 17’

New Aesthetic- Perspectives
Dream, James Franco, USA 2013, 1’, Experimentalfilm
Little Planet, Jonas Ginter, D 2014, 1’, Experimentalfilm
Floating, Florian Fischer, D 2015, 1’, Experimentalfilm
Noah, Patrick Cederberg & Walter Woodman, US 2013, 18’, Spielfilm
Always Here, Steffen Köhn, D 2015, 12’, Dokumentarfilm
Ethereal – Bump, US 2015, Aaron Vinton & Pete Puskas, 3’, Experimentalfilm
Inside Me, D 2014, Dmitry Zakharov, 3’ Experimentalfilm
You, the World and I, Jon Rafman, CDN 2010, 7’ Experimentalfilm
Google Earth Movies, Émilie Brout & Maxime Marion, F 2009-2015, 9’, Experimentalfilm
Ripple, Conner Griffi th, USA 2015, 3’, Experimentalfilm
Simulacra, Theo Tagholm, UK 2015, 3’, Experimentalfilm
Discussion Questions, Martin Thebes, John Herschend, USA 2014, 6’, Experimentalfilm

New Aesthetic - Yes we scan!
Word Wars: News From the Empire, Julien Deswaef, USA 2015, 2’, Experimentalfilm
YouTube Smash Up, Parag K. Mital, UK 2014, 4’, Experimentalfilm
Generating Captions, Samim Winger, D 2015, 2’, Experimentalfilm
Why is a Raven Like a Writing Desk?, Gene Kogan, USA 2014, 3’, Experimentalfilm
moDernisT_v2, Ryan Patrick Maguire, USA 2014, 2’30’’, Experimentalfilm
JS Bach’s The Well Tempered Clavier, UK 2015, 5’, Animationsfilm
20 Hz, Ruth Jarman & Joe Gerhardt, UK 2011, 5’, Experimentalfilm
Videorative Portrait of Randall Okita, Sergio Albiac, ESP 2011, 4’, Experimentalfilm
Midday Traffi c Time Collapsed and Reorganized by Color: San Diego
Study #3, Cy Kuckenbaker, USA 2013, 1’30’’, Experimentalfilm
Data in Data out, Dennis Hlynsky, USA 2012, 4’, Experimentalfilm
What I Can Tell You, Sam Lavigne, USA 2014, 2’30’’, Experimentalfilm
Every Redaction, James Bridle, UK 2015, 1’, Experimentalfilm
Hacked Circuit, Deborah Stratmann, USA 2014, 15’, Experimentalfilm
Internet Machine, Timo Arnall, ESP 2014, 6’, Experimentalfilm
Holly Herndon - Home, Metahaven, NL 2014, 6’, Musikvideo

Retrospective: Die Filme von Don Hertzfeldt
Everything will be okay, USA 2006, 17’
I am so Proud of You, USA 2008, 22’
It’s such a Beautiful Day, USA 2011, 23’
World of Tomorrow, USA 2015, 17’

Best of Festivals
World of Tomorrow, Don Hertzfeldt, US 2015, 17’, Animationsfilm
Sadakat, Ilker Çatak, D 2014, 25’, Spielfilm
The Face of Ukraine: Casting Oksana Baiul, Kitty Green, AU 2014, 8’, Dokumentarfilm
Heartless, Nana Normande und Tião, BR 2014, 25’, Spielfilm
Planet Σ, Momoko Seto, F 2014, 12’, Animationsfilm

Kölner Fenster I
The Events at Mr. Yamamoto’s Alpine Residence, Tilman Singer, D 2014, 9’30’’, Spielfilm
Durch Dick und Dünn, Tom Uhlenbruck, D 2014, 20’, Spielfilm
Something About Silence, Patrick Buhr, 12’30’’, Experimentalfilm
In uns das Universum, Lisa Krane, D 2015, 29’, Spielfilm
kalt küssen, Luise Brinkmann, D 2014, 11’, Spielfilm
Unwanted Desires, Aleksandra Szmida, D 2014, 4’, Animationsfilm

Kölner Fenster II
Der beste Weg, Angelika Herta, D 2014, 9’30’’, Dokumentarfilm
On Air, Robert Nacken, D 2015, 21’, Spielfilm
Die Ballade von Ella Plumhoff, Barbara Kronenberg, D 2015, 29’, Spielfilm
Brennstoff, Jenny Lorenz, D 2014, 12’30’’, Spielfilm
Desert Miracles, Miriam Gossing & Lina Sieckmann, D/USA 2015, 10’, Experimentalfilm
Das Leben ist hart, Simon Schnellmann, D 2015, 6’, Animationsfilm (NRW-Premiere)

Thema: Aufbruch
Over, Jörn Threlfall, UK 2015, 14’, Spielfilm
Nacht, Grenze, Morgen, Tuna Kaptan und Felicitas Sonvilla, D 2013, 30’, Dokumentarfilm
Shipwreck, Morgan Knibbe, NL 2014, 15’, Dokumentation
Aïssa, Clément Tréhin-Lalanne, F 2014, 8’, Spielfilm
Ricsi, Gabor Hörcher, HU 2014, 15’, Spielfilm

Filmbildung: Filmprogramm

Kurzes für Kurze
Le Veló de l’éléphant, Olesya Shchukina, F 2014, 9‘, Animationsfilm
Baba Jaga, Katja Engelhardt, Nikolaus Hillebrand, Kyne Uhlig, D 2015, 5‘30“, Animations-/Spielfilm
Electrofl y, Natalia C.A. Freitas, D 2015, 3’, Animationsfilm
Etwas, Elena Walf, D 2015, 7’“, Animationsfilm
Königin Po, Maja Gehrig, CH 2015, 11‘, Animationsfilm
La loi du plus fort, Pascale Hecquet, F 2015, 6‘, Animationsfilm

8tung!
Blue Blue Sky, Bigna Tomschin, CH 2014, 9’, Spielfilm
Circus Debere Berhan, Lukas Berger, D/AU/PT 2015, 13’, Dokumentarfilm
Chez moi, Phuong Mai Nguyen, F 2014, 12’, Animationsfilm
Little Paris, Volker Köster, D 2015, 02’30”, Experimentalfilm
Foul, Rune Denstad Langlo, NOR 2014, 6‘, Spielfilm
Aubade, Mauro Carraro, CH 2014, 05’30”, Animationsfilm
Bamboule, Simon Ostermann, D 2015, 14’30“, Spielfilm

Stand: 15.10.2015, Quelle: Veranstalter

Zurück zur Rubrik Film

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Film

Los Angeles | Der deutsche Film "Toni Erdmann" ist für den Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" nominiert worden. Das teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) am Dienstag mit. In dem komödiantischen Familiendrama der deutschen Regisseurin und Drehbuchautorin Maren Ade spielen Peter Simonischek und Sandra Hüller die Hauptrollen.

Los Angeles | Die US-Schauspielerin Debbie Reynolds ist tot. Sie starb am Mittwoch einen Tag nach ihrer Tochter Carrie Fisher, berichten US-Medien unter Berufung auf Familienmitglieder. Debbie Reynolds hatte ihre Karriere Ende der 1940er Jahre begonnen.

Die Erfolgskomödie „Toni Erdmann“ der deutschen Regisseurin Maren Ade ist auf der Oscar-Shortlist in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ und damit unter den neun Favoriten. Dies teilte die „Academy of Motion Picture Arts and Sciences“ am Donnerstag mit.

„Deine Freunde“ und die „Gute Wähler Gruppe Köln“ - Was ist passiert?

mik_reportk_respalte

Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Nach der Abspaltung machen die Mitglieder von „Deine Freunde“ nun ohne die Ratsmitglieder weiter. Alle Details und Hintergründe zur Abspaltung und die Interviews mit beiden Parteien zur Trennung, finden Sie auf report-K.

Interview „Gute Wähler Gruppe Köln“
Interview „Deine Freunde“

Süßwarenmesse ISM/ ProSweet 2017

Schokobaer_24117

Vom 29. Januar bis zum 1. Februar 2017 präsentieren Aussteller auf den Süßwaren-Messen ISM und ProSweet die neusten Trends im Bereich Süßwaren und Knabberartikel.

Messe-Duo ISM/ ProSweet ab 2017 nun jährlich
ISM 2017: Vegetarisch und vegan weiter im Trend
Knapp 33 Kilo Süßwaren isst jeder Deutsche jährlich

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Terminkalender Köln

termine_02012015

Der report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de