Kunst

Schokomuseum1_081116

Köln | Heute wurde die neue Ausstellung „Konsum – Verantwortung-Zukunft. Wie wollen wir in Zukunft leben?“ der Tropenwaldstiftung OroVerde im Schokoladenmuseum Köln eröffnet. Die ausgestellten Objekte entwickelten Studenten der Akademie Ecosign unter anderem gemeinsam mit Schülern aus Köln und Bonn. Die Schau zeigt, welche Auswirkungen unser Verhalten auf die Zukunft der Tropenwälder hat und was jeder Einzelne zum Schutz der Wälder beitragen kann.

Designpreis_031116

Köln | Heute wurde zum neunten Mal der „Kölner Design Preis“ vergeben. Erstmals lobten die teilnehmenden Institutionen des Preis dabei selbst aus. Den ersten Preis erhielt Max Pietro Hoffmann für seine Experimente mit den Möglichkeiten der digitalen Fotografie. Ihm gelang es unter anderem Licht als 3D-Produkt greifbar zu machen. Die Arbeiten der Preisträger und Nominierten sind vom 4. bis 27. November im Museum für Angewandte Kunst zu sehen.

umzug_290920^6

Köln | aktualisiert | Die Art Fair wechselt nach 14 Jahren im Herbst in Köln nach Düsseldorf. Dies teilte die Messe mit und schickte eine Kampfansage an die etablierten Kölner Messen als Botschaft mit: Man will sich als eine der führenden Kunstmessen in Deutschland etablieren. Vom ersten Konzept Kunstwerke für kleines Geld anzubieten hat sich die Art Fair seit mehreren Jahren schon entfernt. Jetzt gibt man sich auch einen neuen Namen: Art Düsseldorf

Gemaelde_BarbaraRuf_27_10_16

Köln | Wie in zwei Stunden ein Gemälde entsteht, zeigte die Malerin Barbara Ruf. In zwei Stunden konnten die Gäste die malerische Entstehungsgeschichte des Gemäldes in ihrem Atelier, einem ehemaligen Modefachgeschäft in der Pfeilstraße 41, verfolgen. Hinter und vor der Schaufensterscheibe konnte das Publikum den malerischen Entstehungsprozess verfolgen.

tagung_24_10_16

Köln | Zu einem fachlichen Austausch über die Rolle des Museums angesichts der Flüchtlingssituation treffen sich knapp 300 Teilnehmer aus Museumspädagogik und kultureller Bindung am 23. und 24. Oktober im Wallraf-Richartz Museum. Ziel der zweitägigen Tagung „Zwischen den Welten - Museen im Angesicht von Flucht und transkulturellem Dialog“ sei es die verschiedenen Facetten der kulturpädagogischen Arbeit mit Geflüchteten zu beleuchten. Welche Rolle die Museen in dieser Thematik zu tun haben, soll ebenfalls angesprochen und analysiert werden.

Köln | Am 3. September fand der Kölner Fotomarathon als Auftaktveranstaltung „Prologue by photokina“ statt. Die Ergebnisse des Tages werden seit Dienstag, den 18. Oktober auf 22 Bildtafeln in der Markthalle, C-Passage, des Kölner Hauptbahnhofs ausgestellt. In über 850 Fotografien zeigen die Teilnehmer ihre kreativen Umsetzungen der vorgegebenen Themen. Die Ausstellung läuft bis zum 30. Oktober.

richter16-4-07

Köln | Vom 22. Oktober bis zum 29. Januar 2017 zeigt das Privatmuseum Frieder Burda in Baden-Baden unter dem Titel „Die Kerze“ Gerhard Richters gleichnamiges Stillleben aus dem Jahr 1982. Über 50 Gemälde, Skulpturen, Installationen und Photographien beinhaltet die Ausstellung. Darunter befinden sich so bekannte Namen wie die deutschen Maler Georg Baselitz, Jörg Immerndorff und A.R. Penck, der US-Künstler Jeff Koons, die Performance-Künstlerin Marina Abramović, der Video-Künstler Nam June Paik oder die Photo-Künstler Thomas Demand und Thomas Ruff.

Köln | Die Privatbrauerei Gaffel gibt dieses Jahr einen neuen Kunstbierdeckel heraus. Darauf abgebildet sind Tänzerinnen. Bei den Motiven handelt es sich um Ausschnitte aus Bildern des französischen Malers und Bildhauers Edgar Degas.

Köln | Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hat sich an der Spitze des Museum Ludwig ein weiterer Wechsel vollzogen: Nachdem im Februar 2015 Yilmaz Dziewior Direktor geworden war, ist nun Rita Kersting zur stellvertretenden Leiterin des wichtigsten Kölner Museums ernannt worden. Sie folgt auf Katia Baudin nach, die seit kurzem Direktorin der Kunstmuseen Krefeld ist.

koelnischesstadtmuseum_07_10_16

Köln | Seit Beginn der 1950er-Jahre war Heinz Held in Köln als Fotograf, Fotogalerist, Ausstellungsorganisator und Reiseschriftsteller tätig. Held's photographischer Nachlass verwahrt das Museum Ludwig auf. Aber auch das Kölnische Stadtmuseum besitzt nun eine Auswahl seiner Kölner Aufnahmen. Ausgestellt werden diese Exemplare vom 7. Oktober bis 29. Januar unter dem Titel „Hein Held – Die Magie des Banalen.“

Köln | Durch die Annahme von Schenkungen im Gesamtwert von 830.000 Euro in der Ratssitzung am Donnerstag, 22. September, ist der Bestand der städtischen Museen erneut reicher geworden. Ohne Schenkungen und Dauerleihgaben wären viele Wände in den Kölner Museen leer oder weitaus weniger bestückt, informiert die Stadt. Beispielsweise bestehe die Sammlung des Museum Ludwig zu rund 60 Prozent aus Schenkungen, zu 15 Prozent aus Dauerleihgaben und nur zu 25 Prozent aus Ankäufen.

museumsnachtkoeln_27_09_16

Köln | Bereits zum 17. Mal findet in diesem Jahr NRWs größte Museumsnacht in Köln statt. Am Samstag, 29. Oktober, lädt die Stadt Revue in Kooperation mit der Stadt Köln, von 19 bis 2:59 Uhr, zu insgesamt 47 Stationen ein. Rund 200 Programmpunkte in etablierten Häusern und Kunstorten stehen auf der Agenda. Auch einige Geheimtipps sind im Programmheft zu finden. Gecruised werden Interessierte kostenlos mit den KVB-Bussen. Es gibt aber nicht nur etwas zu sehen, sondern auch viel Musik und wer will kann am Ende ab 2:59 Uhr im Museum Ludwig noch Party machen.

MartinClassen2_23_09_16

Köln | Mit seiner analogen Kamera fotografierte der Kölner Fotograf Martin Claßen die 611 Meter lange Straße, die Via Appia. Die erste römische Staatstraße, auch bekannt als Via Publica, benannt nach ihrem Bauherrn Appius Claudius Caecus führt von Rom nach Brindisi. Der aus dem Hochadel Roms stammende Censor gab den Auftrag zum Bau dieser Straße im Jahr 312 vor Christius. Die Sonderausstellung mit 46 Aufnahmen sind vom 24. September bis 11. Dezember im Römisch Germanischen Museum zu sehen.

MenzelZeichnung_23_09_16

Köln | Die Stadt Köln restituiert die Zeichnung „Blick über die Dächer von Schandau“ von Adolph von Menzel (1815-1905) aus dem Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud an die Erben von Elisabeth Linda Martens. Der Rat der Stadt Köln hat in seiner gestrigen Sitzung am Donnerstag, 22. September, beschlossen, die Zeichnung an die Nachfahren zurückzugeben. Damit erkenne der Rat an, dass Elisabeth Linda Martens im Dezember 1938 als Opfer des Nationalsozialismus gezwungen war, die Zeichnung zu veräußern. Das Blatt gelangte im Oktober 1939 in die Sammlung des Wallraf-Richartz-Museums.

wallraf_richartz_museum1_22_09_16

Köln | Sechzig Jahre nach Emil Georg Bührles Tod, bringt das Wallraf-Richarts-Museum in Köln 64 Meisterwerke der Bührle-Sammlung und dem eignen Bestand zusammen. Ein Großteil seiner Sammlung war bis vor einigen Jahren in einem Privatmuseum in Zürich ausgestellt. Nun treffen die Werke beider Ausstellungen für einen Dialog zusammen. Bei der Ausstellung „Von Dürer bis van Gogh – Sammlung Bührle trifft Wallraf“, kommen neben den französischen Impressionisten auch Meister wie Dürer, Cuyp, Canaletto, Delacroix, Courbet, Sisley, Pissarro, Gauguin, van Gogh, Picasso und Braque zusammen. Die Ausstellung wird vom 23. September bis 29. Januar ausschließlich in Köln, im Wallraf-Richartz-Museum, zu sehen sein.

AfD-Bundesparteitag 2017 in Köln

maritim_300_12022017klein

Der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) findet im April 2017 im Maritim Hotel in Köln statt. Mehrere Gruppen kündigen Proteste und Kundgebungen dagegen an. Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Geschehen rund um den AfD-Bundesparteitag in Köln.

AfD-Bundesparteitag im Maritim Hotel Köln - AfD nimmt Stellung

Gegenstimmen:

Der AfD-Parteitag im April – Festkomitee meldet Gegenveranstaltung an

Start der Kampagne „Kein Veedel für Rassismus"

AfD-Bundesparteitag - Protest gegen Management des Maritims

AfD-Bundesparteitag in Köln – Hausverbot für Björn Höcke in Maritim Hotels

Völklinger Kreis sagt Business-Empfang zum CSD im Maritim Hotel Köln ab

KARNEVAL NACHRICHTEN

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Die aktuellen Nachrichten im Überblick

report-k.de

Seit 2004 berichtet Report-k.de | Kölns Internetzeitung über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Karneval und mehr aus Köln. Dabei liegt der Fokus der Redaktion auf regionalen Nachrichten. Ergänzt wird das lokale Nachrichtenangebot durch die wichtigsten News aus Deutschland und der Welt. Sie haben interessante Themen oder Ihnen sind Dinge in Köln aufgefallen, Lobenswertes oder Kritisches, über die/das berichtet werden sollte? Dann nutzen Sie den kurzen Draht zur Redaktion: redaktion@report-k.de oder 0175.2546218 [Redaktionshotline].

Datenschutzerklärung  |  Impressum