Kultur Kunst

Art Cologne Award New Positions 2015 an Sabrina Fritsch

Köln | Auf der Art Cologne wurde gestern der Preis New Positions 2015 vergeben. Ausgezeichnet wurde Sabrina Fritsch, die von der Düsseldorfer Galerie Van Horn gezeigt wurde.

Die Künstlerin wird mit einer Einzelausstellung zur Art Cologne 2016 in der Kölner Artothek geehrt. Die Eröffnung wird nach aktueller Planung im April 2016 sein. Im Bereich der New Positions 2015 werden aktuell 21 Nachwuchskünstler gezeigt. Die schriftliche Begründung für die Wahl von Sabrina Fritsch der Jury: „Ihr Umgang mit Oberflächen und Texturen ist malerisch präzise, lasierte Farbräume kontrastieren mit dichtem und dennoch strukturiertem Material. Sabrina Fritsch setzt mit ihren Gemälden und Drucken ein starkes und eigenständiges Statement zu einer poetischen Malerei“.
Die Jury das New Positions Award 2015: Astrid Bardenheuer (Leiterin der artothek – Raum für junge Kunst), Oriane Durand (Bonner Kunstverein), Yilmaz Dziewior (Direktor Museum Ludwig), Nathalie Hoyos (Kuratorin Art Collection Telekom), Antje Hundhausen (Deutsche Telekom) und Moritz Wesseler (Direktor Kölnischer Kunstverein)

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

AusstellungHeumarkt_091216

Köln | Mit der Sonderausstellung „Drunter und Drüber: Der Heumarkt. Schauplatz Kölner Geschichte 3“ präsentieren das Kölnische Stadtmuseum und das Römisch-Germanische Museum eine dritte gemeinsame Schau über ein typisch kölsches Veedel. Ist der Heumarkt heute vor allem ein Schauplatz für Events, war er früher das wirtschaftliche und gesellschaftliche Zentrum der Stadt. Zu sehen ist die Ausstellung über die Historie des Heumarkts von der Römerzeit bis heute vom 10. Dezember 2016 bis zum 1. Mai 2017 im Kölnischen Stadtmuseum. Dabei will die Ausstellung auch Anstoß dazu geben, über eine neue Stadtplanung des Heumarkts nachzudenken.

wrmuseum_01_12_16

Köln | Das Wallraf-Richartz-Museum zeigt mit seiner Reihe mit Kabinettausstellungen zu italienischen Barockkünstlern ab Freitag, 2. Dezember, Zeichnungen von Girolamo Troppa. Im graphischen Kabinett sind mehr als 30 Arbeiten von Troppa, die viele Rätsel mit sich bringen. Einige davon wird das Wallraf-Richartz-Museum im Rahmen seiner bis 12. März 2017 laufenden Ausstellung „Girolamo Troppa – Der Zeichner. Ein Phantom“ thematisieren.

wallraf_richartz_museum_22_09_16

Köln | Das Wallraf-Richartz-Museum startet als erstes Museum im kommenden Jahr den internationalen Reigen von hochkarätigen Ausstellungen zum 500. Geburtstag des Malergenies Jacopo Tintoretto. In einer großen Sonderschau „Tintoretto – A star was born“ widme sich die Kölner Gemäldegalerie erstmals dem Frühwerk des italienischen Meisters, der zu den produktivsten und einflussreichsten Künstlern aller Zeiten gehört.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets