Kultur Kunst

Art Cologne Award New Positions 2015 an Sabrina Fritsch

Köln | Auf der Art Cologne wurde gestern der Preis New Positions 2015 vergeben. Ausgezeichnet wurde Sabrina Fritsch, die von der Düsseldorfer Galerie Van Horn gezeigt wurde.

Die Künstlerin wird mit einer Einzelausstellung zur Art Cologne 2016 in der Kölner Artothek geehrt. Die Eröffnung wird nach aktueller Planung im April 2016 sein. Im Bereich der New Positions 2015 werden aktuell 21 Nachwuchskünstler gezeigt. Die schriftliche Begründung für die Wahl von Sabrina Fritsch der Jury: „Ihr Umgang mit Oberflächen und Texturen ist malerisch präzise, lasierte Farbräume kontrastieren mit dichtem und dennoch strukturiertem Material. Sabrina Fritsch setzt mit ihren Gemälden und Drucken ein starkes und eigenständiges Statement zu einer poetischen Malerei“.
Die Jury das New Positions Award 2015: Astrid Bardenheuer (Leiterin der artothek – Raum für junge Kunst), Oriane Durand (Bonner Kunstverein), Yilmaz Dziewior (Direktor Museum Ludwig), Nathalie Hoyos (Kuratorin Art Collection Telekom), Antje Hundhausen (Deutsche Telekom) und Moritz Wesseler (Direktor Kölnischer Kunstverein)

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

Berlin | Die beiden großen Kölner Auktionshäuser Lempertz und Van Ham haben das gesetzliche Ausfuhrverbot für Kunst als Schikane und "Genickschlag" für den Kunsthandel kritisiert. Das neue Kulturschutzgesetz sei das "schlechteste Gesetz zur Kultur seit den 1950er Jahren", sagte Lempertz-Inhaber Henrik Hanstein dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Montag-Ausgabe). Es sei unlogisch, unsystematisch und verfassungsrechtlich problematisch.

sothebys_22062016

Köln, London | Helena Newman versteigerte im Rahmen der Abendauktion „Impressionist & Modern Art“ bei Sotheby´s Beckmanns "Möwen im Sturm" und Kirchners "Alpweg (Bergweg)" aus dem Bestand des Westdeutschen Rundfunk Köln (WDR) für insgesamt 2,170,464 Euro in London.

PhilibertFifiNsDok_14_06_16

Köln | Eine neue Sonderausstellung zeigt das NS-Dokumentationszentrums (NS-Dok) vom 15. Juni bis 22. August. Es sind die Zeichnungen und Karikaturen die der Künstler Philibert-Charrin, eine französischer Zwangsarbeiter 1943 bis 1945, in der Steiermark anfertigte. Charrin verstarb im Jahr 2007. Nach mehr als 70 Jahren, zeigt nun das NS-Dok seine Sammlung. Über 80 Karikaturen, Zeichnungen und Plakate, ergänzt mit Originaldokumenten aus seinem Nachlass.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Freibäder und Badeseen in Köln