Kultur Kunst

Museum-Symbol

Förderstipendien für junge Künstlerinnen und Künstler

Köln | Die Stadt Köln schreibt auch in diesem Jahr Förderstipendien mit jeweils 10.000 Euro aus. Künstlerinnen und Künstler aus Nordrhein-Westfalen können sich jetzt bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2016.

Auch in diesem Jahr vergibt die Stadt Köln je ein Förderstipendium in den Bereichen Kunst, Medienkunst, Literatur und Musik. Einzige Voraussetzung ist, dass Bewerberinnen und Bewerber in Nordrhein-Westfalen leben und nicht älter als 35 Jahre sind (Jahrgang 1981 und jünger). Stipendiatinnen und Stipendiaten bekommen nicht nur eine Förderung von 10.000 Euro, sondern auch die Gelegenheit Ihre künstleriche Arbeit der Öffentlichkeit vorzustellen. Für die Präsentationen kooperiert die Stadt mit Institutionen wie dem Stadtgarten, dem Museum Ludwig, der artothek, der Kunst-Station Sankt Peter, dem Literaturhaus Köln und dem Museum für Angewandte Kunst Köln.

Auch Musikerinnen und Musiker aus Nordrhein-Westfalen gehen nicht leer aus. Das aus privaten Mitteln bereitgestellte Horst und Gretl Will Stipendium für Jazz/Improvisierte Musik wird ebenfalls wieder ausgeschrieben. Die Altersgrenze liegt hier bei 30 Jahren (Jahrgang 1986 und jünger).

Die Entscheidung über die Auswahl in den einzelnen Sparten trifft eine Fachjury mit Jurorinnen und Juroren aus Nordrhein-Westfahlen.

Seit den 1970er Jahren vergibt die Stadt Köln Förderstipendien für junge Künstlerinnen
und Künstler. Sie sollen die finanziellen Rahmenbedingungen der jungen Kunstschaffenden verbessern und ermöglichen, dass die kreative künstlerische Tätigkeit im Mittelpunkt stehen kann. Für viele Preisträgerinnen und Preisträger war das Stipendium der Stadt Köln der Beginn einer großen Karriere. Zu den Stipendiaten zählen zum Beispiel Maria de Alvear, Carola Bauckholt, Marcel Beyer, Liane Dirks, Johannes Fritsch, Jens Hagen, Norbert Hummelt, Jürgen Klauke, Thomas Kling, Theo Lambertin, Marcel Odenbach, Manos Tsangaris oder Gunther Geltinger.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

pilgern2_16_01_17

Köln | Jedes Jahr brechen Millionen Menschen zu Pilgerstätten in aller Welt auf. Sie begeben sich an Orte von besonderer religiöser, kultureller oder spiritueller Bedeutung. Die Sonderausstellung „Pilgern – Sehnsuch nach Glück?“ im Rautenstrauch-Joest-Museum, beschäftigt sich neben den wohl bekanntesten Pilgerorten wie Jerusalem, Mekka und Santiago de Compostela auch mit vielen weiteren Pilgerwegen und -stätten der großen Religionen.

ditib_160117

Köln | Im Zuge der Passagen Interior Design Week Köln, wird vom 16. bis 22. Januar die Innenraumgestaltung in einer Ausstellung der Ditib Zentralmoschee Köln als architektonisches Gesamtkunstwerk vorgestellt. Die Ausstellung soll einen Vorgeschmack auf all das geben, was nach der Eröffnung der Moschee kommen wird.

Stefan_Diez_Foto_Markus_Pritzi13_01_2017

Köln | Der deutsche Designer Stefan Diez stellt mit Beginn der IMM Cologne vom 17. Januar bis zum 11. Juni 2017 unter dem Motto "Full House" im Museum für Angewandte Kunst verschiedene seiner Werke aus. Der Entwicklungsprozess von Möbeln, Lampen, Accessoires und anderen Alltagsgegenständen wird im Rahmen der Ausstellung des Münchner Designers Stefan Diez dargelegt.

„Deine Freunde“ und die „Gute Wähler Gruppe Köln“ - Was ist passiert?

mik_reportk_respalte

Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Nach der Abspaltung machen die Mitglieder von „Deine Freunde“ nun ohne die Ratsmitglieder weiter. Alle Details und Hintergründe zur Abspaltung und die Interviews mit beiden Parteien zur Trennung, finden Sie auf report-K.

Interview „Gute Wähler Gruppe Köln“
Interview „Deine Freunde“

Imm Cologne / LivingKitchen 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Terminkalender Köln

termine_02012015

Der report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de