Kultur Kunst

Teheran-Ausstellung in Berlin abgesagt

Berlin | Die umstrittene und schon einmal verschobene Teheran-Ausstellung in der Berliner Gemäldegalerie ist abgesagt worden. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) habe den Kooperationsvertrag mit dem Teheran Museum of Contemporary Art gekündigt, teilte SPK-Präsident Hermann Parzinger am Dienstag mit.

"Mit großem Bedauern haben wir uns nun aber zu diesem Schritt entschließen müssen. Er war notwendig geworden, weil der Iran bislang immer noch keine Ausfuhrgenehmigung für die Kunstwerke erteilt hat." Die Ausstellung sei eine Idee beider Häuser gewesen, wobei die SPK "dem kulturellen Dialog zwischen der Nationalgalerie und dem Teheraner Museum stets große Bedeutung zugewiesen" habe, so Parzinger weiter. Weitere Verzögerungen in der Ausstellungsplanung der Staatlichen Museen zu Berlin seien "jetzt nicht mehr vertretbar" gewesen.

Ursprünglich sollte die Ausstellung am 4. Dezember eröffnet werden. Ein Streit um den Direktor des leihgebenden Museums in Teheran, Majid Mollanoroozi, hatte aber die Eröffnung verzögert.

Zurück zur Rubrik Kunst

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Kunst

wallraf_richartz_museum_22_09_16

Köln | Rund 80.000 Besucher sahen bislang bereits die aktuelle Sonderausstellung „Von Dürer bis van Gogh“ im Wallraf-Richartz-Museum in Köln. Wegen des großen Besucherandrangs wird die Ausstellung nun bis zum 12. Februar 2017 verlängert.

Mehr zu der Ausstellung „Von Dürer bis van Gogh“ im Museum Wallraf erfahren Sie hier >>>

pilgern2_16_01_17

Köln | Jedes Jahr brechen Millionen Menschen zu Pilgerstätten in aller Welt auf. Sie begeben sich an Orte von besonderer religiöser, kultureller oder spiritueller Bedeutung. Die Sonderausstellung „Pilgern – Sehnsuch nach Glück?“ im Rautenstrauch-Joest-Museum, beschäftigt sich neben den wohl bekanntesten Pilgerorten wie Jerusalem, Mekka und Santiago de Compostela auch mit vielen weiteren Pilgerwegen und -stätten der großen Religionen.

ditib_160117

Köln | Im Zuge der Passagen Interior Design Week Köln, wird vom 16. bis 22. Januar die Innenraumgestaltung in einer Ausstellung der Ditib Zentralmoschee Köln als architektonisches Gesamtkunstwerk vorgestellt. Die Ausstellung soll einen Vorgeschmack auf all das geben, was nach der Eröffnung der Moschee kommen wird.

„Deine Freunde“ und die „Gute Wähler Gruppe Köln“ - Was ist passiert?

mik_reportk_respalte

Die Ratsgruppe „Deine Freunde“ hat sich umbenannt in die „Gute Wählergruppe Köln“. Nach der Abspaltung machen die Mitglieder von „Deine Freunde“ nun ohne die Ratsmitglieder weiter. Alle Details und Hintergründe zur Abspaltung und die Interviews mit beiden Parteien zur Trennung, finden Sie auf report-K.

Interview „Gute Wähler Gruppe Köln“
Interview „Deine Freunde“

Imm Cologne / LivingKitchen 2017

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

Terminkalender Köln

termine_02012015

Der report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de