Kultur Musik

Mannheimer Jugendzentrum gewinnt "Jewrovision 2015" in Köln

Köln | Das Jugendzentrum Or Chadasch Mannheim feat. JUJUBA hat mit 104 Punkten die "Jewrovision 2015" in Köln gewonnen. Die Gruppe in der Nacht zu Sonntag (22. Februar) in der Kölner X-Post ihren Siegerpokal aus den Händen des Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, entgegen. Auf den zweiten Platz des größten Gesangs- und Tanzwettbewerbs für jüdische Jugendliche, der zum 14. Mal stattfand, kam das Jugendzentrum Jachad Köln mit 83 Punkten.

Den dritten Platz belegte ebenfalls mit 83 Punkten Chai Hannover. Köln landete laut Veranstalter vor Hannover, weil die Leiter der Jugendzentren für Köln mehr Punkte gegeben hatten als für Hannover. In die Gesamtpunktzahl gingen die Wertungen der Jugendzentrumsleiter sowie der Fachjury ein. Zahlenmäßig überwiegen die Jugendzentrumsleiter.

Den Sonderpreis für das beste Vorstellungsvideo erhielt das Jugendzentrum Ekew Freiburg, das sich mit Mischpacha Emmendingen und Baden-Baden zusammengetan hatte. In der Gruppe Or Chadasch Mannheim feat. JUJUBA hatten sich Jugendliche aus mehreren kleineren jüdischen Gemeinden der Israelitischen Religionsgemeinschaft (IRG) Baden mit Mannheim zusammengeschlossen.

Die Jugendlichen mussten sich einer Jury mit ausgewiesenen Experten aus der Musik- und Showbranche stellen, darunter Ralph Siegel, TV-Moderatorin Andrea Kiewel und die Sängerin Maya Saban („Jewdyssee“). Moderiert wurde der Contest durch Rapper Ben Salomo.

Unter dem Motto „Make A Difference“ fand die 14. Jewrovision statt. Auf der Bühne präsentierten 15 Gruppen mit rund 350 Tänzern und Sängern ihre Show-Acts. An der begleitenden Jugendfreizeit, dem sogenannten Mini-Machane, nahmen insgesamt 1.000 jüdische Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 19 Jahren aus ganz Deutschland teil. Seit 2013 veranstaltet der Zentralrat der Juden in Deutschland die "Jewrovision".

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

lossmerweihnachtsleedersinge_02_12_16

Köln | Das Weihnachtslieder-Mitsingkonzert „Loss mer Weihnachtsleeder singe“ geht in diesem Jahr in die zweite Runde. Im Rheinenergiestadion werden am Tag vor Heiligabend, 23. Dezember, rund 40.000 Besucher erwartet. Neben den Chören werden auch prominenten Sängern und Musikern wie Wolfgang Niedecken, Stefan Knittler, Henning Krautmacher, Janus Fröhlich, Peter Brings, Kafi Biermann, „Bömmel“ Lückerath und Björn Heuser erwartet.

>>> Videobeitrag: Der „Lucky Kids“-Chor singt „In der Weihnachtsbäckerei“. Alles zum Programm und die Idee hinter der Veranstaltung im Interview mit Johannes Müller.

helene_fischer_15062015

Köln | Die Lanxess Arena informiert, dass die Ticketnachfrage für die Helene Fischer Tournee 2017/2018 nach wie vor ungebrochen sei. Über 500.000 Tickets sollen fast ein Jahr vor Start der Tournee verkauft worden seom. Am 23. und 24. Januar sollen daher zwei Zusatzshows, am 23. und am 24. Januar 2018, in der Kölner Lanxess Arena stattfinden.

Köln | Bruno Maas wird mit seiner 24K Magic World Tour am 10. April 2017 in die Lanxess Arena in Köln kommen. Der Vorverkauf startet in der kommenden Woche.

NACHRICHTEN + THEMEN AKTUELL

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets