Kultur Musik

NDR: Xavier Naidoo fährt nicht zum ESC

Hamburg | Der NDR hat nach harscher Kritik seinen Vorschlag zurückgezogen, Xavier Naidoo zum Eurovision Song Contest (ESC) nach Stockholm zu schicken: "Xavier Naidoo ist ein herausragender Sänger, der nach meiner Überzeugung weder Rassist noch homophob ist. Es war klar, dass er polarisiert, aber die Wucht der Reaktionen hat uns überrascht", so Thomas Schreiber, ARD-Unterhaltungskoordinator und Leiter des Programmbereichs Fiktion und Unterhaltung im NDR, am Samstag. "Wir haben das falsch eingeschätzt."

Der ESC sei ein "fröhliches Event, bei dem die Musik und die Völkerverständigung im Mittelpunkt stehen sollen", so Schreiber. Dieser Charakter müsse unbedingt erhalten bleiben. "Die laufenden Diskussionen könnten dem ESC ernsthaft schaden. Aus diesem Grund wird Xavier Naidoo nicht für Deutschland starten. So schnell wie möglich werden wir entscheiden, wie der deutsche Beitrag für den ESC in Stockholm gefunden wird."

Xavier Naidoo: ESC-Ausladung ist "okay für mich"

Der Sänger Xavier Naidoo hat gelassen auf die Entscheidung des NDR reagiert, ihn nun doch nicht beim "Eurovision Song Contest" (ESC) für Deutschland antreten zu lassen. "Vor einigen Monaten ist die ARD auf mich zugekommen und hat mich gebeten, im nächsten Jahr für Deutschland beim `Eurovision Song Contest` in Stockholm anzutreten", schrieb der Sänger am Samstag auf Facebook. "Das war der alleinige Vorschlag der ARD."

Er habe "nach reichlicher Überlegung schließlich zugesagt", da "dieser Wettbewerb ein ganz besonderes Ereignis für mich gewesen wäre", so Naidoo. "Wenn sich nun kurz nach unserer vertraglichen Einigung mit dem NDR und dem Abschluss aller Vorbereitungen die Planungen der ARD durch einseitige Entscheidung geändert haben, dann ist das ok für mich. Meine Leidenschaft für die Musik und mein Einsatz für Liebe, Freiheit, Toleranz und Miteinander wird hierdurch nicht gebremst."

Zurück zur Rubrik Musik

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Musik

Veranstalter_Amphi_Festival

Köln | Am kommenden Wochenende findet das zweitägige Amphi-Festival 2016 statt. Am 23. und 24. Juli trifft sich die Gothic- und Electronic-Szene am Tanzbrunnen in Köln. Heute wurde die Ehrentafel auf der „Wall of Fame“ im Tanzbrunnen von den Geschäftsführern des KölnKongress und Amphi-Festivals enthüllt.

Köln | Sotschi | Ein großer Erfolg für den Jazzchor der Universität zu Köln: Die Sänger wurden bei den World Choir Games in Sotschi, Russland, mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Für ihre Darbietung im Rahmen des weltgrößten Gesangs-Wettstreits mit mehr als 280 Chören aus der ganzen Welt erhielten sie von der Jury in der Kategorie „Pop Choirs“ 86,75 von 100 möglichen Punkten.

BaerchenMobil_12_07_16

Köln | Am 24. Juli bei „Hits4Kids“ auf dem Neumarkt in Köln tritt die Band 3A um 15 Uhr mit ausgewählten Songs ihres Debütalbums „wirsindhier“ live am Bärchen-Mobil auf. Große und kleine Fans dürfen sich also auf die drei Brüder Aaron, Adam und Abel freuen. Die drei machen bereits seit zehn Jahren Musik. Die Bandbreite ihrer Titel reicht von lässigen Grooves über kraftvolle Rock-Songs bis hin zu gefühlvollen Pop-Balladen – alle auf Deutsch gesungen.

NEU: Terminkalender Köln

termine_02012015

Der neue report-K Terminkalender für Köln optimiert für Ihr Smartphone:

termine.report-K.de

icons_sm_12092015w

Facebook     |     Twitter     |     RSS

digital_21122014

Aktuelle Nachrichten zur Netzpolitik und Netzökonomie in Deutschland.
---
Digitale Gadgets

SONDER-VERÖFFENTLICHUNG
wj_gruenderpreis2016kl

Gründerpreis der Wirtschaftsjunioren Köln 2016
Abgabefrist: 21.8.16
Alle Infos >

--- --- ---

Aktuelle Themen und Informationen der Koelnmesse >

--- --- ---

schoko_PR_boxklein

Schokoladenmuseum Köln: Zeitreise durch die Geschichte von Kakoa und Schokolade >

--- --- ---