Panorama Deutschland

Deutsche Prominente waren möglicherweise Ziel mutmaßlicher Terroristen

Berlin | Deutsche Prominente standen möglicherweise im Visier der mutmaßlichen Düsseldorfer Al-Kaida-Terroristen. Wie ein leitender Ermittler des Bundeskriminalamts vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht sagte, seien in den Notizen der mutmaßlichen Terroristen die Namen des Komikers Ingo Appelt und des Fernsehmoderators Markus Lanz gefunden worden. Beide Prominente könnten aufgrund von islamkritischen Äußerungen die Aufmerksamkeit von Al Kaida auf sich gezogen haben.

Die mutmaßlichen Al-Kaida-Terroristen aus Düsseldorf sollen einen Terroranschlag in der Bundesrepublik vorbereitet haben. Der Prozess gegen die Männer wurde am Montag fortgesetzt. In den nächsten fünf Verhandlungstagen sollen Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes aussagen.

Zurück zur Rubrik Deutschland

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Deutschland

Karlsruhe | Die Bundesanwaltschaft hat drei mutmaßliche türkische Agenten festnehmen lassen: Zwei der Männer wurden am Flughafen Frankfurt am Main, der dritte an seinem Wohnort in Nordrhein-Westfalen gefasst, teilte der Generalbundesanwalt am Donnerstag mit. Die Beschuldigten seien dringend verdächtig, für einen türkischen Nachrichtendienst gearbeitet zu haben. Einer der Männer soll die beiden anderen bei ihrer Arbeit angeleitet haben.

gaense01

Hannover | In einem Mastputenbestand im niedersächsischen Landkreis Cloppenburg ist das hochansteckende Vogelgrippevirus vom Typ H5N8 nachgewiesen worden. Das teilte das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) am Dienstag mit. Die rund 20.000 Tiere auf dem betroffenen Hof müssen nun getötet werden.

silvester_DeVIce_Fotolia_31122013

Brüssel | Die EU befürchtet, dass Terroristen Silvester-Böller und -Raketen zum Bombenbau nutzen könnten. Das berichtet "Bild" (Dienstag) unter Berufung auf ein Papier von Sicherheitsexperten der EU-Mitgliedsländer. Es bestehe die Gefahr, dass "rechtmäßig zur Herstellung pyrotechnischer Waren verwendete brennbare und explosive Stoffe auch zur Herstellung von unkonventionellen Spreng- und Brandvorrichtungen verwendet werden", heißt es laut "Bild" in dem Papier.

report-K: Social Media / RSS

Facebook   |   Twitter   |   RSS

DIE NACHRICHTENPORTALE

nachrichtenportale_31122015

REGIONALE NACHRICHTEN

KÖLN: www.report-K.de
DÜSSELDORF: www.report-D.de

DEUTSCHLAND + WELT-NACHRCHTEN
www.report-deutschland.de

KARNEVALZEITUNG

karneval_31122014

Aktuelle Nachrichten aus dem Kölner Karneval: KarnevalZeitung.de

Stellenmarkt Köln

stellenmarkt_repk_2312013

Job gesucht? Jobgesuch aufgeben? Der Stellenmarkt für Köln und Deutschland in Kooperation mit StepStone.

Köln Newsletter: NachClick

Wir schicken Ihnen die Schlagzeilen des Tages übersichtlich werktäglich zwischen 17 und 18 Uhr in Ihre E-Mail. Kostenlos. Hier anmelden.

E-Mail
E-Mail wdhl.